Spendenlauf, geht das nur mir so???

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von nalou81, 17. Juni 2016.

  1. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich ärger mich gerde über die Schule.
    Die haben heute einen Spendenlauf gemacht. Für die, dies noch nicht kennen:
    Die Kinder suchen Sponsoren, die sagen im Vorfeld, was sie pro Runde (!) spenden möchten, die Kinder tragen das ein, dann kommt der Lauf und es wird errechnet, was die Kinder einzusammeln haben, Kinder sammeln ein, geben ab. Fertig.
    So weit so gut.
    In der Grundschule gab es schonmal sowas, Lars hatte nur mich gefragt, diesmal hab ich ihm aber gesagt, ich fänd es gut, wenn er wirklich mal Sponsoren suchen würde, so wäre das schließlich gedacht.
    Womit ich nicht gerechnet habe, war die Überambitioniertheit meines Kindes. Er war bei jeder Pizzeria im Ort, beim Griechen, bei allen Kiosken, beim Friseur (halt da, wo er gerne hingeht...)
    Und die haben teilweise astonomische Beträge eingetragen. 10 Euro pro Runde, 5 Euro, nochmal 10.
    Ich habe ihn mehrfrach gefragt, ob er das Konzept erklärt hat, ja, hat er. Ob die wissen, worauf die sich einlassen? Ja, Mama, ganz bestimmt.
    Nun war heute der Lauf. Die Runde hatte nur 200 Meter. Mein Kind ist 21 (!) Runden gelaufen.
    Und soll nun, nächste Woche um die 600 Euro für die Schule eintreiben!:umfall:
    Wir reden von dem Kind, dass seinen Kopf verlieren würde, wäre der nicht festgewachsen. Von dem Kind, was den Wert des Geldes nur mühsam begreift...
    Klar, ist vielleicht ganz heilsam, aber was mach ich, wenn er den Zaster verliert, verschusselt, in Fußballsticker investiert.

    Ich wollte letzte Woche mit ihm die Läden abklappern und nochmal klarstellen, wie das jetzt ist. Alle meinten: Lass es, lass ihn endlich mal seine Erfahrungen machen, er ist kein Baby mehr!

    Ja, hahaha. Jetzt soll mein ja so großes Kind dem Pizzaonkel erklaren, dass er mal eben 210 Euro von ihm bekommt???????????

    Wuah!
    Und mal ganz nebenbei: Bei 1500 Schülern, wenn der Rest nur halb so ambitioniert ist......Wollen die den Hunger in der Welt im Alleingang stoppen.
    Nochmal: An sich find ich die Sache gut, aber hätten die nicht eine "Kostenbremse" einbauen können? Spenden zwischen 50 Cent und 2 Euro??????? Ich mein 40 Euro wären für ein kleines Unternehmen doch schon eine gute Spende, oder????
     
  2. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    Wir hatten vor zwei Wochen einen Sponsorenlauf im Kindergarten und
    1. War nur Platz für 5 Sponsoren,
    2. konnte man maximal 1€ pro Runde Spenden und
    3. hätte man sich eine Obergrenze für den maximalen Spendenbetrag setzen können. Also z.B. 1€ pro Runde aber nur maximal 10€ insgesamt, auch wenn z.B. 15 Runden gelaufen wurden.

    Unsere Kinder hatten von allen Sponsoren 1€ pro Runde versprochen bekommen. Sie sind beide 13 Runden gelaufen und somit habe ich letzte Woche 130€ zum Kindergarten bracht.
    Insgesamt wurde deutlich mehr gespendet, als der Kindergarten erwartet hat, es sind gut 1200€ zusammen gekommen.

    Übrigens stand Dienstag ein Bericht vom Lauf in der Zeitung, in der Nacht zum Mittwoch wurde eingebrochen. Zufall? Geld haben sie jedenfalls nicht gefunden, das wurde täglich mitgenommen.
     
  3. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    oje... ich verstehe dich nur zu gut - in allen Punkten!

    Ich finde diese Spendenläufe grundsätzlich nicht so toll, vor allem in Grundschulen finde ich sie unangebracht.
    Wir hatten hier einen Fall, bei dem sich ein Kind während des Laufs dermaßen verausgabt hat, weil es so viele Runden wie nur möglich schaffen wollte und während des Laufs fast zusammengeklappt ist.
    Eine Kostenbremse gibt es bei uns offiziell auch nicht. Mündlich nannte die Schule jedoch einen Spendenbetrag von 1 - 2 Euro pro Runde, das finde ich dann ok.
    Bei den Sponsorenbeträgen, die dein Sohn erlaufen hat, bin ich gerade etwas zwiegespalten. Einerseits stimme ich dir bei und hätte nun auch Bedenken, 210 Euro beim Pizzamann "einzufordern", da ich deine Befürchtung teile, dass der Pizzamann nicht wusste, auf was er sich da eingelassen hat; andererseits frage ich mich, wie es dein Sohn wohl auffassen wird, wenn man die Spendenhöhe nachträglich mindert. Er hat sich vielleicht gerade aufgrund der stattlichen Rundenbeträge so arg angestrengt.

    Den kompletten Betrag mitgeben, wollte ich auch nicht. Bei uns waren es kleine Beträge (keine 50 Euro), da hatte ich nun nicht so sehr Bammel - aber 600 Euro ist dann nochmal eine andere Hausnummer.
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.589
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    Ich kenne das aus unserer GS - und ich halte nix davon.
    Nicht weil ich geizig bin sondern weil die Kinder genötigt werden bzw. die Eltern. Es gibt keine finanzielle Begrenzung und dann gibt es eben Eltern die zahlen 5 Euro die Runde und andere 50 Cent...

    Wer von mir was für einen guten Zweck will kann es herzlich gerne haben. Aber mein Kind dafür zu instrumentalisieren kann ich nicht leiden. Da muß das kind andere Leute anbetteln im Auftrag der Schule :ochne:
    ich hab letzt alle spalten bis auf zwei für Oma und Opa übernommen, wir haben hier sonst keine Verwandschaft und ich möchte nicht dass das Kind die Nachbarn oder andere Eltern von Freunden deshalb angehen muß. Da macht ich mit um des lieben Friedens willens bzw. um das Kind nicht zu enttäuschen da es sich ja sonst schämt und balle meine Faust in der Tasche.
     
  5. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das Geld werdet ich sicherlich nicht, zumindest nicht von Allen, bekommen.
    Bei uns gibt es das regelmäßig in der weiterführenden Schule, inzwischen sind wir gewarnt.
    Mein Papa hat letztens 75€ berappen müssen, bei drei Enkelkindern. Gelaufen sind sie keine Ahnung wieviel Runden, aber auf unseren Sponsorenvordrucken kann man einen Höchstbetrag einsetzen und da hatte er pro Kind 25€ eingetragen. Wir wussten aber ja schon was kommt.

    In der Grundschule sind wir noch drauf reingefalllen, alle hatten 1€ pro Runde eingetragen. Wir wussten nicht, dass auch gegangene Runden zählen und dass Pausen gemacht werden dürfen und die Kinder danach wieder anfangen dürfen. Da hat unsere gesamte Familie incl. Paten über 400€ gezahlt.

    Bei uns kommt es dem Schulpatenkind und der Schulhofgestaltung zu Gute.

    LG
    Heike
     
  6. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wir geben konsequent 50 Cent pro Runde, die Kinder schaffen etwa 10 Runden a 750m. Und auch den Sponsoren sage ich im Vorfeld, dass keine Beträge über 50 Cent erwartet werden. Die Schule trägt das auch so nach außen.
    Ich bin fast sicher, das diese Riesensummen gar nicht angenommen werden dürfen, oder? Das sprengt ja jeglichen Rahmen und jede Dimension! Ich würde an der Schule erst mal nach hören, glaube ich. Und dann jeweils eine Null im Spendenbetrag streichen.
     
  7. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    Jaaaa, noch mal Update:
    Also, nur die 5ten und 6ten Klassen (Gesamtschule) sind gelaufen, also insgesamt 12 Klassen. Kein anderes Kind hatte wohl so viele Sponsoren, trotzdem, haben sie die Summe der Runden halbiert. Also sind es "nur" 11 Runden, immerhin noch 110Euro bei einigen Sponsoren.
    Ich werde Lars jetzt erstmal machen lassen. Er wird aus der Geschichte lernen und ich habe ihn, nachdem ich erst echt angesäuert war, jetzt nochmal gesagt, dass mir meine Reaktion leid tut, ich stolz auf seine Leistung bin und ich ihm vertraue, die Kohle ordungsgemäß abzuliefern.....
    Er hat 8 Sponsoren, alle zahlen zwischen 5 und 10 Euro..... ma gucken....
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Warum gehst du nicht einfach mit beim eintreiben? Beinuns könnte man auch überweisen dann hat man gleich einen Nachweis für die Steuer
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...