Speikind - Mamis: Hätte eine Frage zum Trinken bei Speikindern

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Viola, 7. Dezember 2004.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    Mich beschäftigt da so die Frage wie ihr anderen Speikind - Mamis das macht mit dem Tee / Wasser.

    Mal abgesehen davon, dass Lea aus dem Trinklernbecher noch nicht einen Tropfen gewollt hat und das immer in einem Heulkramp endet, mach ich momentan mal mit der Flasche weiter. Doch auch so trinkt sie bei beiden Beikostmahlzeiten nur 50 ml (zusammen!!) und die kommen keine 2 Minuten nach dem runterschlucken, vor dem nächsten Löffel wieder mit einem leichten Rülpser raus. Das bedeutet, meine Kleine trinkt eigendlich nichs! Dasselbe ist mit anderen Tees oder Wasser der Fall. :-(

    Auch wenn es momentan noch nicht soooo wichtig ist, dass Lea Flüssigkeit zu sich nimmt (ausser der Milch), wie soll das denn weitergehen??

    Wie bringe ich es denn fertig, dass die Kleine auf Dauer mal was Flüssiges bei sich behält??? :-?

    Ich gehe nicht davon aus, dass das Spucken sich so bald erledigt, denn Lea wird bald 6 Monate alt und Spuckt so schlimm wie eh und je. (Selbst das Gemüse und der Milchbrei werden ausgespuckt, wenn auch nicht grade so schlimm, im Vergleich zu früher)

    Der KA ist mir keine Hilfe, der meinte nur, ich soll das Essen noch dicker pampen, was ich auf keinen Fall tun möchte und sagt Lea sei eben ein extremer Spuckfall!

    Ich hoffe echt, dass es mal so langsam besser wird, seufzt... :-(

    Liebe Grüsse,

    eure Viola

    :farben:
     
  2. AW: Speikind - Mamis: Hätte eine Frage zum Trinken bei Speikindern

    Hi Viola,

    kann Dir zwar leider nicht weiterhelfen, wollte Dich aber schon lange mal fragen, wo denn Dein Avatar geblieben ist? ;-)

    Hoffe, Du bekommst noch den ein oder anderen Tip und schicke Dir hiermit ganz liebe Grüße
    Melanie
     
  3. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Speikind - Mamis: Hätte eine Frage zum Trinken bei Speikindern

    Hi Melli,

    hoffe auch, dass sich einer meiner erbarmt ;-)

    <-------Kuck mal, mein Avatar ;-)

    LG, Viola
     
  4. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Speikind - Mamis: Hätte eine Frage zum Trinken bei Speikindern

    Zwischenmeldung:

    Als ich heute mit dem Ka gesprochen habe, meinte der, dass ich gar nichts mehr zu trinken anbieten soll, es hätte ja offensichtlich eh keinen Sinn :-(

    Was ich davon halte ist eine Sache, doch dann kam der Oberhammer: Der KA hat sich noch ein paar andere KA zur Rate gezogen und alle meinten, es wäre nicht normal, dass es noch nicht einmal etwas besser geworden sei. Lea demonstrierte ihr Speien ja oft genug beim KA.

    Da sie nun gleich 6 Monate alt wird und das Speien niemals mit keinem Hilfsmittel besser wurde, soll ich nun mit ihr zum Röntgen und dann in die Magenspiegelung. Dann wollen die Ärzte mal sehen, wie es mit einer Medikamentösen Behandlung aussieht. :-(

    Ich weiss echt nicht, was ich davon halten soll? :-?

    Allerdings ist das trotzdem nicht krankhaft bedingt, denn sie nimmt ja zu, wenn auch in Massen. (Geb.gew: 2235gr, jetziges Gew: 6600gr)

    Ich bin wieder ziemlich am Grübeln, obwohl ich dachte mich endlich mit der Spuckerei abgefunden zu haben :-(

    LG, Viola
     
  5. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Speikind - Mamis: Hätte eine Frage zum Trinken bei Speikindern

    Hallo Violal,


    haben die Kinderärzte schon mal ein Ultraschall von dem Magen deiner Kleinen während des Trinkens gemacht?Dann kann man doch die Ausmaße ungefähr erkennen. Mein Kia meinte damals, wenn sich das mit dem Spucken nicht von alleine erledigt, dann könnte man ( oder müßte man) operieren. Das wäre aber nur sehr selten der Fall...was ist denn bisher gemacht worden beim Arzt?
     
  6. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Speikind - Mamis: Hätte eine Frage zum Trinken bei Speikindern

    Also ein Ultraschall hatten wir gemacht, aber nur so, nicht beim Trinken. Soweit ich weiss ist die MAgenklappe wohl nicht richtig zu, sagt mal der KA. Ob der das nun auf dem Ultraschall gesehen hat, weiss ich nicht mehr genau :-?

    Sonst wurde noch nix gemacht, in der Richtung.Wie gesagt, zum Röntgen gehe ich demnächst mal und dem KA wäre es am liebsten danach sofort die Magenspiegelung zu machen um evt. zu operierten. Da wir den nächsten Kontolltermin Ende Jan. haben, habe ich gebeten mit der Spiegelung bis da zu warten, in der Hoffnung, dass es besser wird, um Lea das zu ersparen :-(

    Ansonsten haben wir Ar-Milch probiert und diverse Homeopatische Sachen, ach ja, wärend einigen Tagen sogar Motilium :-(

    LG, Viola
     
  7. Isi und Lina

    Isi und Lina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Speikind - Mamis: Hätte eine Frage zum Trinken bei Speikindern

    Hallo Viola,

    tolles neues Bildchen von dir und deiner Süssen:prima:


    Was hört man denn da für Sachen????????? Also ich finde da hast du ganz recht wenn du noch warten willst. Solange das Gewicht einigermaßen in ordnung ist...
    Weil so eine Magenspiegelung ist ja bestimmt auch nicht toll :-? .
    Vielleicht wird es ja doch noch alleine besser. Ich drück euch jedenfalls feste die Daumen!!!!


    :winke: Isi
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Speikind - Mamis: Hätte eine Frage zum Trinken bei Speikindern

    Hallo Viola,

    Bei uns war das Spucken mit sechs Monaten auch noch unverändert. Ich würde an Deiner Stelle mit so invasiver Diagnostik auch noch zwei, drei Monate warten. Wenn sie im Krabbel-/Hochziehalter immer noch so sehr spuckt, kann man es immernoch machen.
    Und Trinken würde ich allein wegen der Gewohnheit trotzdem anbieten - irgendwann bleibt es auch drin. Wenn Du es ihr jetzt nicht beibringst, wird sie sich später damit schwer tun.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...