Sonntags absolutes Lärmverbot oder nicht???

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von NeverTouchARunningSystem, 14. August 2005.

  1. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    mich würde es interessieren, ob Sonntags ein vollständiges Lärmverbot gilt (Ausnahme Café's. etc.) besonders im Nachbarschaftsrecht.

    Ich weiß, dass ich Musiklärm, selbst mit dicken Verstärkern und Boxen unter der Woche zu dulden habe, selbst in der Mittagsruhe (es sei denn, der Vermieter schließt es expliziet aus), aber die Nachtruhe hat eingehalten zu werden.

    Nur bei Sonntags war ich der Meinung, dass man es auch nicht darf wie bei der Nachtruhe - in Verbindung von Familienfeiern kann man wohl mal eine Ausnahme machen, nur die Frage ist, wenn jenes öfters vorkommt, wie man es dann betrachtet, selbst wenn keine Familienfeier stattfindet.

    In meinem Mieterlexikon fand ich jetzt nichts genaues, welche Vorgehensweise würdet ihr vorschlagen. Bei dem Nachbarn war ich schon, stoße aber auf "taubes" Öhrchen.

    LG,

    Claudia
     
  2. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Ne, so einfach ist das glaub ich nicht. Erstes Mal gibts Mittagsruhe per Gesetz und nicht vom Mieter vorgeschrieben. Dann gibt es die Zimmerlautstärke. Dann gibt es Abend-, Nacht- und WE-ruhen.
    Es gibt gesetzliche Zeiten wann du Rasen mähen darftst und Wäsche in den Garten aufhängen darft. Hab letztens mal eine Bericht darüber gelesen. Ich war sehr erstaunt, was alles verboten ist. Selbst Familienfeiern unterstehen der Ruhe-Ordnung. Auch der Geburtstag einmal im Jahr 'feiern bis die Bude kracht' ist tatsächlich verboten. Das kann man aber bei der Polizei nachfragen.
    Ganz ehrlich, wenn es zu laut wird, einfach mal die Polizei anrufen, die schauen nach. Und bei Wiederholung wird das Kabel von der Anlage eingezogen.

    Gruß
    Elke
     
  3. Wo hast Du denn das her? Es gilt IMMER Zimmerlautstärke, Ausnahme sind Kinderlärm (zu allen Zeiten hinzunehmen) und "übliche" Geräusche außerhalb der Ruhezeiten. Laute Musik gehört nicht zu üblichen Geräuschen, da kannst Du zu jeder Tageszeit eine Anzeige wegen Lärmbelästigung machen. :???: Ob es allerdings offizielle Mittagsruhe gibt, weiß ich nicht genau, ich glaube, das regelt die Hausordnung, falls es eine gibt.

    Viele Grüße
     
  4. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke für eure Auskünfte.

    LG,

    Claudia
     
  5. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    wir können hier meist auch erst gegen 22 Uhr polizeilich einschreiten lassen.Unser Nachbarssohn ist sowas von taub, wenn der die Musik aufdreht wackelt Fabis Bett :-? .Dem ist das sowas von egal, ob Mittags über ihm ein Kleinkind schläft oder nicht und vollkommen wurscht was für ein Tag.
    Reden bringt nix, der Vermieter kam in der Beziehung auch nicht weiter, in einer anderen schon, die Nachbarn sind grad am ausziehen, weil sie keine Miete zahlten :prima: .Nu is ruhe!

    Gruss
    Michaela
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. lärmverbot

Die Seite wird geladen...