Sonneschutz für Bleichgesicht

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von Ulrike und Fabian, 3. Juli 2002.

  1. Hallo zusammen,

    Wir fahren mit unserem Simon (derzeit 8 Monate) Ende August nach Italien ans Meer und sind uns noch unschlüssig wie wir ihn am besten vor der Sonne schützen.
    Es heisst ja allgemein, dass Kinder ohne ausreichend Schutz überhaupt nicht der Sonne ausgesetzt werden dürfen. Für Simon trifft dies wohl besonders zu, denn er ist ein echtes "Weissfischchen" was seine Haut angeht.
    Allerdings ist der Kleine jetzt schon unmöglich an einem Fleck zu halten, sprich über Sonnenschirm, Strandmuschel oder ähnliches wird er nur müde lächeln und dann los...
    Klar haben wir Babysonnencreme aber die reicht ja wohl auch nicht aus. Wir überlegen nun, ob wir ihm einen dieser tollen (und sündhaft teuren) Kinderbadeanzüge kaufen sollen, die angeblich super schützen. Da Simon aber natürlich noch nicht (allein) ins Wasser geht, würde im Prinzip auch normale Baumwollkleidung reichen. Wir wissen aber nicht, ob diese 100% vor Sonne schützt, im allgemeinen sind die Baby-Sommersachen ja relativ dünn.

    Wer weiss hierzu Rat, bzw. hat hilfreiche Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüsse

    Ulrike und Fabian mit Simon
     
  2. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    wir nehmen seit Jahren nur noch die Sonnencreme von Jako-O (jetzt natürlich über diese Seite). :bravo:
    Wir sind alle sehr emfindlich, haben aber damit keine Probleme.
    Diese Flüssigkeit ist sehr ergiebig.,, fettet nicht, ist wasserfest, lässt sich gut verreiben und schützt super. :D

    Ist leider auf Alkoholbasis, deswegen mögen die Kinder sie nicht so gerne. :heul:

    Direkte Sonneneinstralung sollte man aber trotzdem mit den Zwergen vermeiden.
    Ich weiss, ist schwer.

    Grüsse von
     
  3. Vielen Dank für den Tip mit der Creme von Jako-O.

    Lässt Du die Kinder dann eingecremt, mit oder ohne zusätzliche Kleidung in der Sonne am Strand spielen?

    Grüsse

    Ulrike, Fabian, Simon
     
  4. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    alsooooooo, Till kommt noch gar nicht in die Sonne, und Lea auch nur mit T-Shirt.(auch im Wasser) :)
    Ich überlege gerade ihr Sonnenschutzkleidung zu kaufen(Gibts auch bei Jako-O)

    Ich erinner mich an viele Sonnenbrände als Kind und man kann sich da schon Gedanken über das Hautkrebsrisiko machen. :o

    Sonnige Tage wünscht
     
  5. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo, Ulrike,

    ich habe auch schon wegen der UV-Schutzkleidung von Hyphen (ist auch die von Jako-O) überlegt. Hatte auch schon 'rumgefragt hier im Forum, aber leider kein Feetback bekommen.

    Zum einen ist diese Kleidung ja ziemlich teuer, und zum anderen kann ich es mir auch nicht so hygienisch vorstellen ( Laut Hersteller und Jako-O soll die Kleidung ohne Unterwäsche/also auch ohne Windel direkt auf der Haut getragen werden. Stell ich mir bei unserem Windelträger Max nicht so prickelnd vor).
    Bei Bennet habe ich es früher so gemacht, dass er zusätzlich zum eincremen dünne Baumwollspielanzüge (langer Arm und langes Bein, ganz weit geschnitten, damals von H & M), oder größere - und somit auch längere - T-Shirts getragen hat.
    Es ist immer wieder unglaublich, wie viele Eltern ihre "süßen Nackedei's"
    am Strand in der prallen Sonne spielen lassen.

    Viel Erfolg und Null Sonnenbrände,
     
  6. Vielen Dank für eure Ratschläge, ich glaube die Variante mit Sonnencreme plus Baumwollkleidung ist für unseren Simon das Richtige.

    Ich denke damit kommen wir ohne Verbrennungen durch den Italienurlaub.

    Schöne Ferien wünschen

    Ulrike, Fabian und der kleine Simon
     
  7. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Hallo Ulrike,

    wohin fahrt ihr denn nach Italien? Wir suchen noch ein Reiseziel! Vielleicht kannst Du uns ja behilflich sein?

    Liebe Grüße
     
  8. Hallo Dagmar,

    wir waren letzte Woche nicht zu Hause, daher komme ich erst jetzt dazu, Dir zu antworten.

    Wir fahren nach Rosapineta. Das liegt etwas unterhalb von Venedig am Meer. Wir wohnen dort auf einem relativ großen Campingplatz der auch verschiedene Wohnwagen, Hütten und einfache Appartements anbietet. Fahrzeit beträgt etwa 8 Stunden.

    Ich denke, letztendlich sind diese Art von Anlagen meist austauschbar. Entscheidend für uns ist hier, dass wir bereits einmal während der Schwangerschaft dort waren (für eine Woche auf dem Heimweg aus Umbrien), quasi zum ausprobieren und wir es als kindertauglich empfunden haben. Die Unterbringung ist zwar etwas einfach aber ok und mit eigenem Bad, es ist alles vorhanden was man so braucht (Shop, Restaurant, Pool etc.) und die Meerwasserqualität am flachen Sandstrand war (trotz Nähe zu Venedig) laut ADAC im letzten Jahr gut. Für ältere Kinder gibt es wohl auch Betreuung und Animation aber das brauchen wir derzeit noch nicht (Simon ist dann erst 11 Monate).

    Dieses Jahr fahren übrigens noch drei weitere Familien mit kleinen Kindern mit uns dorhin.

    http://www.rosapineta.it

    Viel Spass im Urlaub

    Ulrike, Fabian und Simon
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...