Sohn von Bekannter hat Krebs

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Laila`sMama, 15. Dezember 2008.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber mich beschäftigt seit gestern eine wichtige Frage.

    Ich habe gestern erfahren, das der Sohn einer Bekannten aus dem Kiga an Krebs erkrankt ist.
    Die Schwester ist eine gute Freundin von Laila und die zwei haben sich nachmittags öfter getroffen. Auch mit der Familie waren wir schonmal zusammen in einem Freizeitpark.
    Jetzt war schon länger wegen der Arbeit Funkstille.
    Auch die Kinder haben sich außerhalb des Kindergartens nicht mehr so oft gesehen.
    Mit der Mutter habe ich mich nur im Kindergarten unterhalten. Smal Talk.
    Wir haben mal hier mal da über die Kinder geredet, über die Arbeit....nichts weiter.

    Jetzt meine Frage. Sollte ich sie anrufen? Oder wäre das zu vermessen? Würde ich vielleicht nur stören?

    Gestern im Gottesdienst habe ich sie weinen sehen. Ich wollte aber nicht zu ihr gehen, da sie schon mit einer Frau aus dem Kiga darüber gesprochen hatte.

    Ich bin dann zu ihrer besten Freundin ( der Patentante der Kinder, glaube ich ) hingegangen und habe sie gefragt, wie es ihr geht und was der Kleine hat.
    Sie erzählte mir dann das er Krebs hat und im Krankenhaus ist.
    Ich sagte ihr dannn, das ich nicht so recht wisse, wie ich mich verhalten soll. Darauf sagte sie nichts und fing an zu weinen.

    Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Alles kann jetzt falsch sein, aber ignorieren möchte ich es nicht.
    Was sagt man, wenn man sich sieht? Wie verhält man sich.

    Ich konnte die ganze letzte Nacht nicht schlafen, musste immer wieder an den Kleinen und seine Familie denken.


    Liebe Grüße
    Carmen
     
    #1 Laila`sMama, 15. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Dezember 2008
  2. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.817
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    AW: Sohn von Bekannter hat Krebs

    Melde dich durchaus. Erzähl was du gehört hast und frag wie es ihm geht. Ein krankes Kind zu haben ist schlimm. Leute die einen mitleidig ansehen und nicht mit einem reden ist fast noch schlimmer.
    Wenn ich das Bedürfnis habe nichts sagen zu wollen, dann drücke ich das auch aus. Von daher, vertrau auf deine Bekannte.

    Liebe Grüsse
    Martina
     
  3. AW: Sohn von Bekannter hat Krebs

    Ich würde auch ruhig mit ihr reden. Du kannst ja auch ganz offen sagen, daß du dich "erst jetzt" meldest, weil du unsicher warst. Und deine Ehrlichkeit zeugt ja auch von Anteilnahme..
    Außerdem ist so etwas immer sehr schwierig und daher denke ich, das es kein klares Falsch oder Richtig gibt.
    Hör auf dein Gefühl..

    Schöne Grüße:winke:
     
  4. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sohn von Bekannter hat Krebs

    Im Februar steckten wir in der selben Situation. Ich hab unseren Bekannten damals ein schönes Kärtchen geschrieben, dass wir an sie denken und Daumen drücken und ihnen viel Kraft wünschen und dass sie hier herzlich willkommen sind wenn sie jemand zum Reden brauchen. Bis dahin waren es wirklich "nur" Bekannte, die wir nicht mal soooo oft gesehen haben, in der Zwischenzeit ist der Sohn gesund nach OP und Chemo und wir treffen uns regelmäßig.
    Noch heute sagt sie immer wieder, dass ihr die Karte so gut getan hätte, sie hätte damals oft nicht die Kraft gehabt, den Leuten Rede und Antwort zu stehen.

    Alles Liebe,
    Annette
     
  5. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: Sohn von Bekannter hat Krebs

    Ich würde ihr auch lieber einen Brief oder eine Karte schicken.

    Am Telefon würde sie bestimmt weinen und nicht viele Worte rausbringen.

    Wenn du ihr aber deine Telefonnummer drauf schreibst, kann sie sich melden, wenn sie möchte und wenn sie auch seelisch dazu in der Lage ist.

    Mir wäre das, denke ich lieber.
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Sohn von Bekannter hat Krebs

    Weißt du, als bei Fabienne Krebs diagnostiziert wurde, fand ich das betretende Schweigen der anderen am schlimmsten. Gut taten mir die, die fragten. Wie es uns geht. Wie es weitergeht. Die Hilfe anboten auf sanfte Art oder ihre Ohren.

    Annettes Idee mit der Karten halte ich auch noch heute für eine wunderbare Lösung.
     
  7. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Sohn von Bekannter hat Krebs

    Wenn dein und ihre Tochter Freundinnen sind würde ich ihr noch anbieten ab und an die Tochter zu hüten, wenn das Zeitlich bei dir Funktioniert. Das könnte ihr auch schon mal helfen.
     
  8. AW: Sohn von Bekannter hat Krebs

    Ja, an eine Karte hatte ich auch gedacht. Das werde ich jetzt tun. Heute war ich los und habe eine nette Karte gefunden. Schlicht, mit einem Schutzengel darauf.

    Ich weiß ja gar nicht, wie weit der Krebs fortgeschritten ist, oder was für einen Krebs er überhaupt hat, deswegen war die Wahl der Karte allein schon schwer.

    Traurige Grüße
    Carmen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...