Sohn schläft Nachts nicht!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Augensternchen, 26. Januar 2006.

  1. Hallo

    Bin neu hier und habe schon einige um rat gefragt aber es konnte mir bis her keiner helfen.
    Mein Sohn ist 6 Monate und schläft nachts kein bisschen und das geht jetzt seit letztes jahr November so und mein Freund und ich sind schon echt am verzweifeln.
    Der kleine bekommt um 19 Uhr sein Essen und so zwischen 19.30 uhr und 20.00 uhr wird er ins Bett gelegt dann schläft er bis ca 23.30 uhr und macht dann Party, er fängt an zu schreien und mein Freund und ich stehen die ganze nacht abwechselnd auf um ihm den Nuckel zu geben ihm die spieluhr an zu machen ihm trinken zu geben usw.
    Ich sage gleich es können jetzt die zähne sein, aber da es schon seit November so ist kann ich mir nicht vorstellen das es normal ist.
    Der kleine schläft am tag auch so wenig nicht länger als eine stunde.
    Ich habe heute erfahren das es eine schrei ambulanz gibt hab mich gleich nach einer erkundigt die haben aber eine warteschlange von 14 tagen und so lange halten wir es nicht mehr aus.
    Kann uns vieleicht einer helfen?
    Auch tags über braucht der kleine sehr viel aufmerksamkeit (meine grosse kommt schon sehr zu kurz) er spielt nicht mal 5 min alleine auf seiner krabbeldecke ich kann ihn nicht mal 1 min alleine lassen und er ist nur ruhig und glücklich wenn er auf dem arm oder schoß ist.
    Bin sehr dankbar für jede kleine lösung.

    LG
     
  2. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Sohn schläft Nachts nicht!

    Ich bin jetz warscheinlich keine allzukompetente Hilfe.

    Habt ihr schon versucht ihn später hinzulegen? Dann ist er vielleicht müder und schläft länger.

    Und Nachts solltet ihr nicht so ein aufstand machen, Nuckel geben und gut ist wenn er wirklich durst hat auch das aber nicht ständig. Und auch keine Spieluhr immerhin wollt ihr doch das er schläft und ihn nicht unterhalten.

    Und zur Not auch mal brüllen lassen. Wenn er ein normal entwickeltes Kind ist und er gesund ist schadet es ihm nicht wenn er mal brüllen muß.

    Er muß ganz einfach merken das ihr es ernst meint, das jetzt Nacht ist und er schlafen muß.

    Ich hoffe ich konnte Euch etwas helfen!

    Liebe Grüße und herzlich Willkommen hier Kerstin
     
  3. AW: Sohn schläft Nachts nicht!

    Hallo

    Ja natürlich haben wir schon alles probiert, aber er schläft nach wie vor nur bis 23.30 uhr und macht dann die nacht zum tag.
    Wir können ihn nicht stundenlang schreien lassen, weil er mit bei uns immer zimmer schläft und neben an unsere Tochter die auch davon wach wird.
    Naja die Spieluhr machen wir nachts auch nicht immer an weil wir ja auch mal schlafen wollen trotzdem egal was wir machen er schläft einfach nicht sondern schreit.
     
  4. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Sohn schläft Nachts nicht!

    Hmmm.... warten wir mal ab was die anderen noch dazu sagen.

    Ich drück jedenfalls die Daumen das es bals besser wird.

    Ichhabe mit unseren Kindern eigentlcih Glück und sie haben schon sehr früh durchgeschlafen, jedoch ist Klara Mondempfindlcih, alle 4 Wochen klappt es nachts auch nicht aber ich lasse sie dann immer bei mir im Bett liegen somit muß ich wenigstens nicht aufstehen.

    LG kerstin
     
  5. Kati

    Kati Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    1.682
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Pampa ;-)
    Homepage:
    AW: Sohn schläft Nachts nicht!

    Sorry, Du meinst es sicher nicht so, wie es sich anhört. Aber das hört sich für mich sehr hart an.
    Ich habe einen Sohn, der auch viele Schlafprobleme hatte und ich konnte das Problem nie mit brüllen lassen lösen, im Gegenteil, das hat es immer schlimmer gemacht.

    In dem Alter denke ich nicht, dass ein Kind das mit Absicht und Berechnung macht, sondern dass es einfach noch sehr sehr viel Aufmerksamkeit und Nähe braucht und die würde ich ihm geben. Ja, das ist nervenzerreibend und kräftezehrend. Aber ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht.

    Wo schläft er denn? In seinem eigenen Zimmer oder in eurem Schlafzimmer? Habt ihr schonmal überlegt, ihn mit in euer Bett zu nehmen oder eine Art Baby Balkon zu bauen? Vielleicht braucht er die Nähe und das vertraute Gefühl einfach noch.
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Sohn schläft Nachts nicht!

    :winke: Augensternchen!

    Erst mal willkommen hier im Forum!

    Zu deinem Sohn:

    Bitte, bitte, laß ihn keinesfalls schreien! Dadurch "lernt" er nur, daß sowieso keiner "kommt", wenn er Hilfe braucht! :cry:

    Wie sieht es essenstechnisch bei ihm aus?
    Ißt er "gut", kannst du also ausschließen, daß er Hunger hat??
    (Mit sechs Monaten muß ein Kind noch nicht ohne Nahrung "durchschlafen" können!!!)
    Kannst du ebenfalls ausschließen, daß er auf bestimmte Milchnahrung oder Breie (ich weiß ja nicht, ob du schon zufütterst) "reagiert" in Form von Blähungen oder Ähnlichem?

    Wo genau steht das Bett deines Sohnes in eurem Schlafzimmer?
    Weit von deinem Bett entfernt?

    Wäre es möglich, sein Bett press an deines zu stellen, daß du nachts nicht mehr aufstehen mußt, um ihm die Lutsche zu geben?!
    Ferner könntest du so mit ihm durch die Gitterstäbe hindurch in Berührungskontakt bleiben, was ihm sicherlich "gefallen" wird und beruhigt!
    (Ist bei meinem Jüngsten jedenfalls so! Er braucht zwischendurch immer mal wieder meine Hand zum Durchkneten... :-D )
    Oder, du "bastelst" einen Babybalkon aus dem Bett, indem du eine Seite der Gitterstäbe entfernst und die Matratze gleich hoch mit deiner befestigst! Vergiß aber bitte nicht, dein Bett und das Babybett anschließend miteinander zu verankern, damit das Babybett nicht weg rutscht und dein Sohn herauskullern kann!
    Dylan und ich haben es sehr genossen, nachts immer mal wieder aneinander zu rutschen und trotzdem genug Platz für erholsamen Schlaf zu haben!
    Ich habe die Gitter erst wieder rein gemacht, als Dylan aus dem Bett krabbeln konnte und Gefahr lief, aus dem Ehebett zu fallen!
    :oops: Wir haben übrigens beide weit über eine Woche gebraucht, um uns an die Gitter zwischen uns zu gewöhnen und mittlerweile hole ich ihn nachts manchmal noch zum Kuscheln in mein Bett... :oops: :-D

    Dann kann ich dir noch den DooDoo-Bären empfehlen, der hat eine "Spieluhr" im Bauch, bzw. Herztöne! (beides)
    Schaltest du sie ein, läuft fünf Min. lang entweder die Melodie oder die Herztöne (je nach dem wie du sie einstellst) und hört dann auf.
    Bewegt sich das Kind oder fängt es an zu weinen, springt die Spieluhr wieder an!
    Das ist sehr angenehm, David liebte die Herztöne, Dylan hingegen wird durch die Melodie schön "eingelullt" und dadurch, daß es beim Einschlafen läuft und bei Bewegung wieder anspringt, haben die Kinder in ihren "Wachphasen" nachts die Gewissheit, daß nichts anders ist als beim Einschlafen!
    (Babys "sichern" beim Einschlafen ihre Umgebung und tauchen immer wieder aus ihren Tiefschlafphasen auf, um zu "sehen", ob alles noch beim "Alten" geblieben ist. Ist dem so, schlafen sie meist ruhig wieder ein und Mama und Papa kriegen gar nicht mit, daß ihr Kind wach war... Ist dem nicht so, erschrecken Babys, bekommen "Angst" und schreien nach Leibeskräften nach ihren Eltern! :wink: )

    Auch mit vier Monaten ist es tatsächlich möglich, daß bei Kindern die Zähnchen in den Kiefer einschießen!
    Das soll -für manche Kinder jedenfalls- ebenfalls "unangenehm" sein, wie das Durchbrechen der Zähne selbst auch.
    Wieder anderen Kindern schein es "nichts" auszumachen!
    Schau ihm mal genau in den Mund, ob du schon die weißen Ansätze im Kiefer erkennen kannst!
    Ist das der Fall, kannst du ihm die Wangen (von außen!) mit Zahnwehöl einreiben, bei Brigitte im Shop erhältlich!

    Oder aber du schaust dich mal in Ute´s Shop um, die Energiebären wirken "wahre Wunder", selbst wenn man nicht dran "glaubt"!
    Meine Jungs haben beide ein Energieherz zum Kuscheln und es ist heißbegehrt!

    Was sein Bedürfnis nach Getragen-Werden angeht:
    Ich habe mir für David ein Didymostuch angeschafft und ihn viel darin getragen!
    Dylan war eigentlich NUR darin, hat bei mir geschlafen und ich konnte mich um den Großen kümmern ohne den Kleinen zu "vernachlässigen"...
    Ich hatte beide Hände frei und die unterschiedlichen Bindemöglichkeiten lassen "Frau" ebenfalls sämtliche Freiheiten für die unterschiedlichen Bedürfnisse!
    Vielleicht wäre das ja was für euch?? *hoff*

    Puh...

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein!
    Aber ich denke, das mit dem Hunger solltest du als Erstes abklären! :jaja:

    Ich wünsche euch jede Menge gute und starke Nerven und hoffe, daß ich dir mit meinen Anregungen einen Tip in die "richtige Richtung" geben konnte!!!

    :winke:
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Sohn schläft Nachts nicht!

    Doch, da ist noch was!

    Kannst du ausschließen, daß dein Kleiner irgend etwas "ausbrütet", wie Schnupfen oder Husten?

    Ferner "lernen" Kinder Tag für Tag... Wenn ein größeres Geschwisterchen da ist, "leiden" die Kleineren manchmal unter "Reizüberflutung"!
    Habt ihr ein Einschlafritual?
    Ist es möglich, zu viel "Spektakel" von ihm fern zu halten?

    Viele Babys verabeiten das erst im Schlaf!

    Dann kann ich dir noch das Buch: "Ohje, ich wachse" empfehlen!
    Dort stehen verschiedene Stationen der "Lernphasen" der Kinder drin... Nicht unbedingt "zeitgerecht" (demnach müßten Babys schon mit neun Monaten laufen können :zwinker: ) aber sehr schön nachvollziehbar geschrieben, was in den kleinen Würmern während eines Entwicklungssprunges vor sich geht!!!

    So. Das war es aber nun wirklich! :oops:

    :winke:
     
  8. AW: Sohn schläft Nachts nicht!

    Hallo

    Nachdem er halt nicht mehr nachst schlafen wollte und mein Kinderarzt langsam auch nicht mehr wieter wusste hat er gemeint das er von der Milch nicht mehr satt wird er bekommt jetzt Mittags glässchen Nachmittgas auch und abneds den Brei (er hat zum glück keine blähungen oder sonstwas in der nacht).
    Das zu bett gehen läuft so ab das jeder ihm einen Kuss gibt Mama und Papa mit ihm ins zimmer gehen und dann wird er hin gelegt Nuckel rein Sein schmusetuch neben ihn und seine spiel uhr an.
    Ja der kleine schläft noch bei uns mit im schlafzimmer, aber es ist so klein das wir sein bett nicht neben unseres stellen können.
    Also ich glaube nicht das er seit November einen schnupfen ausbrütet :)
    Er tut sehr gut essen und ich weiss das er noch nicht durch schlafen muss vom alter her das er ruhig mal nachts hunger haben darf er schreit ja auch nicht weil er Hunger hat wenn dann biete ich ihm ja auch die flasche an aber meistens will er sie gar nicht egal ob ich ihm tee wasser oder milch gebe.
    Ja das es mit an den Zähnen liegen kann ist gut möglich , er hat schon weisse ansätze.
    Ich habe heute morgen mal mit einer schrei ambulanz telefoniert und vieleicht bekommen die ja raus ob es wirklich nur an den zähnen liegen tut oder ob noch was anderes dahinter steckt.

    Danke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...