So kam Kim - für uns ein wenig zu schnell

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Kerstin mit Kim, 29. Februar 2004.

  1. Wir haben Kims Geburtsbericht aus ihrer Sicht geschrieben, damit er besser auf ihre HP passt und nicht zu steif klingt.

    Hier könnt ihr jetzt mal lesen, wie ich mir den Weg auf die Welt gebahnt habe. Alles ging doch ziemlich schnell, aber Mama fand es einfach nur schön. Aber erzählen wir der Reihe nach.

    Mama hatte ja schon lange keine Lust mehr auf den großen Bauch, der zusehends schwerer wurde und sie immer unbeweglicher machte. Mein eigentlicher Termin war ja der 9. März, aber die Tante Doktor hatte ja gesagt, dass ich bestimmt eine Woche früher da bin. Aber nach dem letzten Arzttermin am 1.März glaubte Mama nicht mehr daran, weil sich ja nichts geändert hatte. Damit sollte sie sich gewaltig irren.

    Einen Tag später habe ich mich nämlich entschlossen, mich auf den Weg zu machen, denn langsam wurde es doch sehr eng hier und Mama hat alles so schön fertig gemacht für mich. Also beschloss ich mich dann morgens noch einmal ordentlich auszuturnen und dann konnte es losgehen. Aber natürlich musste ich mich erst einmal von meinen Turnübungen erholen.

    Gegen 23:00 Uhr wollten Mama und Papa schlafen gehen, obwohl es doch schon ein wenig ziepte in Mamas Bauch. Das hat sie aber noch nicht so ernst genommen, denn das kam in der letzten Woche ja schon häufiger vor. Trotzdem konnte sie so nicht mehr schlafen, aber auch, weil sie ständig auf die Toilette musste. Das erste regelmäßige ziehen im Bauch hat Mama auch noch sehr gut ignoriert und so musste ich doch etwas härter zugreifen. Um 2:30 Uhr lief Mama dann etwas Wasser zwischen die Beine und da wurde sie dann aufmerksamer. Sie ist auch gleich auf die Toilette und da kam dann noch ein klein wenig. Aber ich habe nicht mein ganzes warmes Wasser abgegeben und so dachte Mama, sie hätte noch viel Zeit. Sie sollte sich aber ganz schön irren, denn von dem Augenblixck an wurde das Ziehen dann ganz schön doll.

    Mama hat dann überlegt, wann es wohl das Beste wäre mal dem Papa Bescheid zu sagen und glaubte, sie könne damit noch bis 6:00 Uhr warten. Aber auch das war ein Irrtum, denn sie konnte es nur noch bis 4:00 Uhr aushalten und dann musste sie den Papa wecken. Und der ist das erste Mal doch glatt wieder eingeschlafen, weil Mama wegen einer ziemlich heftigen Wehe nicht weiterreden konnte. Dann als Papa wach war, wollte Mama noch einmal in die Badewanne, aber Papa war dagegen, weil die Wehen jetzt schon alle 5 Minuten kamen und er lieber gleich ganz schnell in die Klinik fahren wollte. Also sind die beiden dann um 4:40 Uhr in die Klinik gefahren. Das dauerte dann auch etwas länger, weil die Straßen sehr glatt waren und die Wehen kamen in immer unregelmäßigeren Abständen. Aber um 5:15 Uhr waren sie in der Klinik und nun ging eigentlich alles ganz schnell. Bei der Aufnahmeuntersuchung stellte die Hebamme dann fest, dass der Muttermund schon ganz geöffnet war, aber mein Köpfchen noch nicht tief genug im Becken war. Das hieß für Mama sie musste noch fünf Presswehen verhecheln, bevor sie mir endlich auf die Welt helfen durfte.

    Und dann war ich auch schon um 5:54 Uhr auf der Welt. Oh man, und das war kalt und hell kann ich euch sagen. Das passte mir gar nicht und am liebsten wäre ich wieder zurück gekrabbelt, was aber irgendwie nicht ging. Und dann hatte sich auch noch meine Futterschnur zwei Mal um meinen Hals gelegt und das wurde auch ziemlich eng mit der Luft. Aber ist ja alles gut gegangen und auf Mamas Bauch war es ja auch wieder ganz angenehm warm. Zur Begrüßung habe ich dann der Mama gleich einmal über den Bauch gepullert, was dann für die ersten Lacher sorgte. Bei Mama ist auch alles in Ordnung gewesen. Sie wurde nicht geschnitten und ist auch nicht gerissen. Davor hatte Mama ja auch immer so große Angst, aber ihre gute Vorbereitung musste ja irgendwie belohnt werden.

    Weil mir aber doch zu kalt war hier draußen, musste ich noch für zwei Stunden in ein Wärmebettchen. Da war es wenigstens wieder richtig warm.

    Tja, und das war´s also nun, worum sich 10 Monate alles gedreht hat. Diesen einen Tag, den 03.03.2002.


    Als Ergänzung die Maße 3030g schwer - 48 cm groß - KU 34 cm
     
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hübsch geschrieben. EIne schöne Idee aus der Sicht des Kindes zu schreiben !
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Kerstin,

    das ist echt toll geschrieben :jaja: Aber ich glaube Du hast da oben einen kleinen Fehler, oder? Mich hat's auf jeden Fall ein bißchen verwirrt.... ich meine den 1. Februar - muß das nicht 1. März heißen :?: :!:

    LG Silly
     
  4. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Toll geschrieben! Echt klasse! :bravo:
     
  5. Sicher muss da 1. März stehen. Und ich habe es schon soo oft gelesen, aber das ist mir noch nie aufgefallen. Vielen Dank ich werde das gleich ändern.
     
  6. KeksKrümel

    KeksKrümel Queen of fucking everything

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    7.206
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Toll geschrieben

    LG Sandra
     
  7. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Das hast du wirklich schön geschrieben.
    Mal ganz anders. :-D

    Steffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...