Sind 270ml HA1 in einer Mahlzeit zu viel?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von NicoleW, 20. April 2006.

  1. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    Hallo allerseits,

    habe immer wieder gelesen, daß die tägliche Trinkmenge 1000ml nicht überschreiten sollte. Aber wie sieht es eigentlich mit der maximalen Trinkmenge pro Mahlzeit aus?

    Sarah (7 Monate) isst / trinkt (Beba HA1) z.B. so:

    7:45 190 ml
    11:45 220 ml
    15:30 ca. 100-120g Milch-Reisflocken-Brei mit Banane
    anschließend 70-140 ml Milch
    19:15 220-270 ml

    Ist es OK, wenn sie 270 ml in einer Mahlzeit trinkt (in ca 20-30 min.)? Sie schläft anschließend ohne Probleme und spuckt auch nicht (jedenfalls nicht mehr als den üblichen Mundvoll beim Bäuerchen). Ich frage mich allerdings, ob dadurch nicht ihr Magen 'ausleiert'.

    Gewichtsentwicklung zur Info:

    * 09.09.2005 2840g / 48cm
    07.10.2005 3400g / 50cm
    14.12.2005 5350g / 58cm
    25.01.2005 6050g / 60cm
    23.03.2006 7250g / 65cm

    Danke!

    Nicole mit Sarah
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Sind 270ml HA1 in einer Mahlzeit zu viel?

    Hallo Nicole,

    ich würd sagen, dass ist ein klassischer Fall für die 2-er Milch.
    Du kannst auch eine Kombi füttern. Also nur die letzte Flasche des Tages eine 2-er.

    Oder du fütterst abends den Milchbrei + anschließender Flasche und machst mittags mit Gemüse weiter, damit sich die Milchmenge gesamt etwas reduziert.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  3. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: Sind 270ml HA1 in einer Mahlzeit zu viel?

    Hallo Kim,

    Danke für die Antwort. Nachdem Sarah ja anfänglich gar nicht löffeln wollte (siehe altes Thema) sieht es jetzt ganz gut aus. :bravo: Ich hatte auch schon überlegt,. einen neuen Versuch mit Gemüse am Mittag starten und den Michbrei auf den frühen Abend verlegen und kurz vorm schlafen gehen noch ein letztes Fläschchen zu geben.

    Das wird das Problem mit den großen Trinkmengen hoffentlich lösen. Falls nicht ist die 2er Milch eine Überlegung wert. Da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. :lichtan:

    Sofern ich mit dem Gemüse Erfolg habe, werde ich mein altes Thema noch mal aktualisieren und genau berichten, wie es mit dem Löffel doch noch geklappt hat - vielleicht hilft es anderen auch weiter.

    War heute übrigens beim KiA - der meinte zur Trinkmenge: 'Dann trinkt sie halt 270 ml. Wenn's zu viel wäre, käme es oben wieder raus'. :nix:

    Liebe Grüße,
    Nicole mit Sarah (*09.09.2005)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...