@ Silly: Gartenfragen

Dieses Thema im Forum "Mein Garten und ich" wurde erstellt von Petra, 21. März 2005.

  1. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    ich wollte noch mehr wissen, kann sein, dass ich den Thread noch ergänze, mir fällts grad nicht mehr alles ein:

    Ich hab letztes Jahr meine (Topf-)Fuchsie im Herbst ziemlich radikal gestutzt, sie treibt auch schon wieder schön, hat aber jetzt schon Läuse :verdutz: , obwohl sie aufm Dachboden stand. Sie hatte noch nie Läuse und jetzt sitzt die ganze erste Blütenknopse voll *bäh*
    Was tun???????

    Kann man Azaleen und Rhododendron auch im Kübel gut "halten" oder eher gar nicht?

    :winke: und :bussi: und :merci:
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Petra

    Azaleen und Rhodo kannst Du in Kübel - achte nur auf gute Drainage und genug Platz für die Wurzeln - außerdem Torf beimischen, die wollen es sauer :jaja:

    Die Fuchsie kannst Du "abwischen" mit einer Mischung aus Spüliwasser (ggf. Neutralseife, wenn Du hast) und Spiritus. Das mußt Du evtl. mehrmals wiederholen. Aber normalerweise verschwinden die Läuse, sobald Du die Pflanze rausstellst.

    Viel Spaß beim Entlausen
    Silly, die sich mit Grauen an das letztes Jahr erinnert, als die Rosen eine Extremläuseplage hatten :umfall:
     
  3. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Petra
    das Abwischen der Pflanzen funzt gut mit 2 weichen Spülbürsten, die man mit Gummiband zusammenbindet.
    Das ist dann wie eine Zange und man kann die einzelnen Triebe gut nehmen.
    Außerdem entfernt es so auch gleich die Läuse.

    An die Läuseplage letzten Sommer erinnere ich mich auch ncoh mit Grausen :umfall:
    Ich will es diesmal mit Lavendelöl probieren.
    Denn nachdem die ersten Läuse an meine Rosen weg waren und der Lavendel endlich geblüht hat, hatten die Rosen keine Viecher mehr, wohl aber alle anderen Pflanzen im Garten.

    LG
    Regina
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Regina

    bei uns war das letztes Jahr so extrem, daß ich das erste Mal überhaupt zu Gift gegriffen habe - ein kleiner Windhauch und die Läuse sind gepurzelt - bäh war das eklig. So eine Läuseplage habe ich zuvor noch nie gehabt.

    Der Tipp mit den Bürsten ist :prima: :jaja:

    @Petra, was macht Dein Garten denn sonst so? Billlllldddddddder sehen will :jaja:
     
  5. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Silly

    Ja, letztes Jahr war es echt schlimm, da hatten bei uns irgendwie fast alle Pflanzen Läuse *schüttel*
    Aber dieses JAhr ahbe ich schon gaaaaaanz viele Marienkäfer gesehen :)
    Ich hoffe, es wird nciht wieder so schlimm.

    @ Petra: ich will auch Bilder von Deinem Garten sehen:)

    LG
    Regina
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bei uns hatten sich die Läuse wirklich nur auf die Rosen beschränkt. (Aber nach der Giftattacke hatte die eh' keine Chance mehr das Gestrüpp zu wechseln *hähä* )
    Ich glaube nicht, daß es dieses Jahr nochmals sooo schlimm wird.

    LG Silly
     
  7. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Da gibts noch nciht viel zu sehen, bis letzte Woche war der Boden viel zu schlammig, um irgendwas zu machen :bruddel:

    Bernd hat heute umgepflügt, morgen kaufen wir den Rosenbogen. Jetzt müssen noch die Steine für die Trockenmauer geordert werden.
    Wenigstens kann ich jetzt schon mal endlich die Form der Beete genau "festlegen" mit Markierungen, solange die Steine nicht da sind (mit den gleichen Natursteinen wie für die Mauer will ich auch die Beetbegrenzungen legen).

    Mir ist aber nochwas eingefallen:
    Ich brauche Pflanztipps, am liebsten Stauden, für einen sonnigen Standort.
    :!: Diese Pflanzen sollen allerdings möglichst WENIG Wasser brauchen :!:
    und wenn möglich trotzdem schön blühen (am liebsten eine Zusammenstellung, die "immer" blüht, also etwas davon je im Frühjahr/Sommer/Herbst, du verstehen :p :verdutz: ?)

    Die eierlegende Wollmilchsau also quasi ;-)
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    *urks* eine eierlegende Wollmilchsau???

    Na, ich mach' mir gleich beim Bügeln mal ein paar Gedanken drüber

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...