Sie will nicht trinken

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von doesi, 14. November 2005.

  1. Hallo,

    meine Tochter ist mittlerweile 11,5 Monate alt und entwickelt sich an sich gut. Ich stille sie noch, was sie auch sehr geniesst. Ausserdem bekommt sie Gläschen und isst auch am Familientisch mit (Brot, Nudeln, Kartoffeln, Banane, Joghurt etc). Durch die Beikost stille ich natürlich nicht mehr so viel wie früher. Folglich müsste sie jetzt eigentlich zu den Mahlzeiten zusätzlich trinken. Genau das will sie aber unter keinen Umständen und langsam mache ich mir wirklich Sorgen, weil sie ständig Verstopfung hat und wir deshalb sogar schon zum Arzt mussten. Ich habe es mit Wasser, Tee, Fruchtsaftschorle, Fertigbabymilch und Kuhmilch versucht. Nichts! Sie schlägt nach Flasche, Schnabeltasse, Becher und Glas und versucht es mit viel Geschrei spätestens nach einem kleinen Schluck an die nächste Wand zu werfen. Einen Tag hat sie mit einem Strohhalm getrunken und fand das sehr super, aber am nächsten war das schon wieder nichts mehr.

    Aber sie braucht die Flüssigkeit doch, oder?! Die Verstopfung kommt bestimmt daher dass sie zu wenig trinkt, denn selbst wenn ich ihr 3 Tage hintereinander nur stuhlauflockernde Gläschen füttere, wird es nicht besser. Sie tut mir richtig leid, wenn sie mit feuerrotem Kopf ganz angestrengt presst und dann nur ein kleines hartes Klümpchen in der Pampers ist. :(

    Habt Ihr vielleicht noch Ideen was ich ausprobieren könnte?

    Viele Grüße,
    Anja mit Josy (geb. 04.12.04)
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  3. 6:30 MuMi
    9:00 Frühstück --> Brot (mit Käse oder Fleischaufstrich), Joghurt, Obstbrei
    11:30 MuMi
    13:00 Mittagessen --> Gemüse-Kartoffel/Nudel/Reis-( und evt. Fleisch)-Brei
    16:00 MuMi
    18:00 Abendessen --> Abendbrei gemischt mit Obst und sie isst bei meinem Abendessen mit, wenn´s babygerecht ist (z.B. Nudeln mit Sosse)
    19:15 MuMi
    (bei Bedarf gegen 3:00 MuMi)

    Ab und zu bekommt sie schon mal einen Babykeks oder Zwieback oder Brot zum Knabbern zwischendurch, aber gerade Kekse und Zwieback eher selten.


    Gewicht bei der Geburt: 3340g bei 53cm
    Gewicht mit 11,5 Monaten: etwa 10500g bei 81cm

    Mit dem Gewicht und ihrem Wachstum hatten wir nie Probleme. Jetzt nimmt sie nicht mehr soviel zu wie zu Anfang, aber das ist ja normal.
     
  4. Was ich vergessen hatte:

    Sie isst pro Mahlzeit etwa ein halbes Gläschen. Abends schafft sie auch mal 3/4, aber mehr normalerweise nicht. Bisher fand ich eigentlich nicht dass sie zuwenig isst, weil sie gut gelaunt und auch nicht wirklich dünn ist (so wie auf dem Avatar ist sie nicht mehr ;-) ). Wenn ich allerdings so lese, was andere Kinder so wegmampfen... :???: Ist das bei ihr trotzdem ok?
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo anja,

    ich bräuchte eine gewichtsentwicklung. also sämtliche daten inkl wiegedatum die du hast.
    so kann ich zwar sehen, dass sie ihr geb.gewicht verdreifacht hat, was an sich prima ist, aber nicht, ob die zunahme im zweiten lebenshalbjahr noch bei min 100 g / woche liegt.
    vielleicht rechnest du auch selbst mal
    http://www.babyernaehrung.de/gewichtszunahme.htm

    zum thema verstopfung folgender link http://www.babyernaehrung.de/verstopfung.htm

    stopfende lebensmittel meiden, breie flüssiger anrühren und konsequent den ganzen tag mit der trinklerntasse nerven!
    wenn die verstopfung nicht durch magelnde zunahme verursacht wird, sollte das helfen.
    vielleicht meidest du auch über einen längeren zeitraum mal die kuhmilchprodukte wie käse und yoghurt, vielleicht hat sie damit auch ein problem.

    ich vermisse in eurem plan den obst-getreide-brei?!

    die ballaststoffe und das obst wie birne, plus die flüssigkeit die du da untermogeln kannst, wären auch wichtig.

    liebe grüße
    kim
     
  6. Ok also laut dem U-Heft sieht ihre Gewichtsentwicklung folgendermassen aus:

    04.12.04 3340g / 53cm
    07.12.04 3150g / 53cm
    04.01.05 4620g / 55cm
    08.03.05 6400g / 64cm
    16.06.05 8720g / 71cm
    08.11.05 10340g /
    15.11.05 10160g / 80cm

    Seit letzter Woche hat sie also abgenommen! :( Zurzeit isst sie mal wieder sehr schlecht, oft ist nach 3-4 Löffeln Brei Schluss und sie fängt an zu schreien wenn ich ihr mehr anbiete oder bekommt einen Tobsuchtsanfall.
    Ich glaube nicht dass sie jetzt noch 100g / Woche zunimmt. Zur Zeit nimmt sie eher garnicht zu hab ich das Gefühl. Aber ich dachte, es liegt eher daran dass sie so aktiv und immer unterwegs ist.

    Obst-Getreide-Brei bekommt sie im Wechsel mit normalem Obstbrei. Meistens ist es sowas wie Apfel mit Zwieback, ab und zu aber auch Aprikose-Pfirsisch-Apfel pur wenn sie mal wieder arge Verstopfung hat. Sorry, das war ein bissel blöd geschrieben. Da sie maximal ein Gläschen Obst am Tag isst, mach ich immer ein Glas leer und dann kommt die nächste Sorte dran.
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo anja,

    also bis zum 8.11. war die zunahme im grünen bereich. dass das gewicht zum ersten geburtstag hin stagniert und die zunahme nicht mehr in so großen schritten vonstatten geht, ist eigentlich normal. abnehmen darf sie aber in keinem fall, es sei denn sie ist krank....

    zahnt sie vielleicht?

    gestaltest du die beikost kaloriengerecht? denkst du an die ölzugabe in ogb und mittagessen?

    von den mengen der beikost her kann es sein, dass sie sich bisher hauptsächlich an der mumi satt getrunken hat. sie braucht aber auch die flüssigkeit aus den anderen mahlzeiten!

    obst betreibt nur stuhlkosmetik (wenn überhaupt), behebt aber nicht die ursache und ja, ich denke ihr fehlt flüssigkeit.

    meine tipps stehen ja schon oben: stopfende nahrungsmittel meiden! flüssigkeit unters essen mogeln. ogb selbst anrühren. mit eintöpfen und suppen hab ich emil ne ganze zeit flüssigkeit untergemogelt.
    trinklerntasse nicht nur zu den mahlzeiten anbieten sondern den ganzen tag, alle halbe stunde. sich mit ihr freuen, wenn sie einen schluck genommen hat.

    und bitte den test machen und kuhmilchprodukte (käse, yoghurt) meiden. sie sind bisher eh noch überflüssig ;-)

    liebe grüße
    kim
     
    #7 Hedwig, 17. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2005

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...