Sie wiegt noch so wenig, was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von sumsumm, 16. August 2005.

  1. Hallo,

    meine Maus ist am 10.08. 5 Monate geworden und wiegt 5780 g. Bei der Geburt wog sie 3200 g. Sie hat auch normal, für sie halt, zugenommen, bis ich vor 2 Wochen mit der Beikost anfing. Seit dem ist sie fast nichts mehr. Ich habe auch mit dem Zufüttern begonnen, dank Ute schmeckt ihr auch die Milch, ich füttere Milumil PRE. Ich habe mit Frühkarotten begonnen, aber festgestellt, daß sie darauf Blähungen bekam und seit gestern gibt es jetzt Milchgrieß, das verträgt sie besser. Aber sie trinkt danach nichts mehr. Die nächste Mahlzeit habe ich jetzt auf 5-6 Stunden umgestellt, da sie nach 4 Stunden gerade mal 80 oder 100 ml getrunken hat. Im Moment trinkt sie folgendes:

    7-8:00 Uhr 130-150 ml Mumi
    11:30 Uhr Milchgrieß, vorher Karotten
    16:00-16:30 Uhr 180-200 ml Milumil PRE
    19:30 uhr 180 ml Milumil PRE
    21:30 Uhr 80-130 ml Mumi
    23:30 Uhr ca. 80 ml Milumil PRE

    Die 23:30 Uhr haben wir eingebaut, da sie eben so wenig trinkt. Sie macht auch keine anstalten. Ich füttere sie immer im Schlaf. Wenn es nach ihr gehen würde, wäre nach 19:30 Uhr keine Mahlzeit mehr nötig. Sie schläft auch durch bis 6 bzw. 7 Uhr.
    Soll ich auf jetzt eigentlich auf Milumil1 umstellen oder kann ich die PRE weiter füttern. Mein Kiarzt meinte ich soll auf die 1er umstellen, aber warum? Ist die besser?

    Noch eine letzte Frage? Was kann ich ihr noch mittags füttern? Ist der Brei gut?

    Jetzt bin ich fertig und hoffe auf viele Tipps, danke schon mal im voraus.

    Gruß
    Petra
     
    #1 sumsumm, 16. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. August 2005
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    Hallo Petra,

    die Sorge um Gewicht und Trinken, kann ich gut nachvollziehen, da sie bei uns auch eine ständige Begleiterin war. :tröst:
    Wobei ich finde, dass die Trinkmenge an sich doch gar nicht so schlecht ist (ich komme selbst auf 650ml, wenn ich nur die niegrigen Zahlen nehme, plus Brei) und das Gewicht ist. Das Einflösen im Schlaf bringt Euch sicher nicht viel weiter. Warum gibst Du ihr den Gries nicht abends und lässt sie schlafen? Mit dem Mittagsbrei kannst Du doch noch etwas warten. Wenn sie dann mittags die Menge wie früh und nachmittags trinkt, kommt sie auf die selbe Menge und ihr alle habt eine entspanntere Nacht.
    Wir haben es zumindest so gemacht und es hat gut geklappt, die Abendmahlzeit (22 Uhr) hat Lena dann auch Ende des 5. Monats verweigert, weil sie lieber schlafen wollte und einfach satt war.
    Du schreibst etwas von Milchgries - was nimmst Du? Was ist sie?
    Lena hat bestimmt einen Monat lang nicht mehr als 80g abends gegessen, es wurde erst 150g als sie Mittags auch noch Brei bekam und jetzt spult sie in kurzer zeit 200g hinter :nix:

    Also Kopf hoch, das wird. Reinzwängen kannst Du ihr es eh nicht! Mit dem Milumil 1 würde ich noch warten bis sie wirklich von einer auf die andere Mahlzeit nicht mehr satt wird!
     
  3. Hallo Uta,

    ich habe erst mal die Proben, die ich bekommen habe, verbraucht, das war Milchgrieß von Alete und Hipp. Heute hat es die letzte Probepackung gegeben von Bebivita, der Milchbrei. Sie schafft hier auch keine ganze Packung, 1/3 bleibt übrig. Ich habe ja mit Karotten angefangen, da hat sie aber Blähungen darauf bekommen, deswegen bin ich auch den Milchbrei umgestiegen und das macht ihr keine Probleme.
    Ich wollte aber schon die Beimahlzeit beibehalten, denn das klappt ganz gut und wie ich gelesen habe, hat der Brei auch mehr Kalorien. Nur wann fange ich dann mit Gemüse an? Denn ich glaube auch, daß das Gewicht uns immer begleiten wird.

    Gruß
    Petra
     
  4. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    Hallo Petra,

    wenn Du jetzt mit dem Milchbrei begonnen hast solltest/kannst Du 4 Wochen warten bis Du die nä. Milchmahlzeit (dann in dem Fall Mittags) Stück für Stück durch feste Nahrung (Gemüse) ersetzt.
    Sag mal, kennst Du Utes Seiten unter: http://www.babyernaehrung.de/milch_getreide.htm findest Du interessante Infos zum Milchbrei und unter: http://www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm Informationen rund um den Beikostaufbau.
    Wir haben mit dem miluvit mit 4. Monat gute Erfahrungen gemacht, lena liebt ihn noch heute (und nur den!!), aber wir geben ihn abends. Denn wenn sie dann den Rest des Tages satt ist und keinen Hunger mehr hat, bringt Dir das doch auch keine Punkte, oder?
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Petra,

    da sie kleine Trinkmengen hat würde ich bei der Pre bleiben. Das 1 wirkt sättigender und viele Kinder trinken dann weniger als gewünscht. Es ist gut dass du die Gewichtsentwicklung im Auge behälst. Gemessen auf ihr Körpergewicht sind die Trinkeinheiten gut.

    Versuche mal zwie MZ auszutauschen. Ich würde nach der Mumi-MZ morgens eine Flasche anbieten. Und den Brei von dieser Uhrzeit auf den Abend, und zwar NACH der Flasche schieben. Manche Kinder mögen abends nicht mehr soviel trinken - sind aber ncoh fit zum löffeln. Einfach danach ein paar löffelchen Miluvit mit 4. Monat anbieten. Wenn sie dann gut isst kannst du die Spätflasche auch streichen.

    Karotte und Gemüse ist zu kalorienarm - warte noch damit.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...