sie weigert sich!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Trine08102004, 27. Juni 2005.

  1. hallo! :winke:

    hab ein riesen problem: :hilfe:
    meine zaubermaus hat seit ihrem 4. monat sehr gut vom löffel gegessen. doch mit sechs monaten war sie wegen rota-viren im kh... danach hat sie eine zeit lang breie allgemein nicht vertragen, obwohl andere dinge (wurst, käse, also alles was wir essen) gingen.
    nun wollte ich wieder mit breien anfangen, aber sie lehnt es permanent ab... ein paar löffel gehen, aber meist is nach ein paar minuten alles vorbei und sie beginnt sich zu winden wie ein aal um weg zu kommen.
    brötchen, kekse und gelegentlich ( ich weiss, ist nicht gut) ein schokoriegel geht. flasche mag sie nur bedingt... bisher war mindestens die morgen-flasche und das abendbrot drin, aber seit zwei tagen schleift es sogar beim frühstück! ich weiss nicht, was ich machen soll, zumal sie sowieso sehr zart ist (auf 71 cm "nur" 7 kg). versuche ihr immer wieder etwas anzubieten, aber es ist nicht wirklich viel, was sie nimmt. es gab auch schon tage, da haben ihr ein brötchen und eine wiener gereicht. :nix: aber mir reicht das nicht! das is dann eindeutig zuwenig. aber wenn sie vom löffel essen soll, was früher überhaupt kein problem war und ihr anscheinend sogar lieber war als flasche, weigert sie sich strikt. und zwingen will ich sie ja auch nicht, weil ich angst hab, ihr somit das essen ganz zu verderben. davon abgesehen kann ich sie gar nicht zwingen, da sie immens kraft hat und ich sie kaum halten kann, wenn sie anfängt sich zu wehren! :traeumich
    ich weiss echt nicht mehr, wo mir der kopf steht, zumal das nicht das einzige problem momentan ist.

    liebe grüsse, die etwas fertige :ergeben:

    Mama Dani (April 198:relievedface:, Papa Silvio (August 1976)

    und

    :a: :n: :n: :k: :a: :t: :r: :i: :n: (08.10.2004)
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo,

    bitte schreib uns doch mal die gesamte gewichtsentwicklung inklusive wiegedatum plus den genauen essensplan auf.

    liebe grüße
    kim
     
  3. u2: 50cm/3920g
    u3: 53cm/4580g
    u4: 61cm/5980g
    u5: 66,5cm/6710g
    23.06. 71cm/7460g

    sie ist sehr zart, kaum was auf den rippen! :heul:

    morgens halb neun die "frühstücksflasche" (180 ml), gegen elf der versuch mit brei (meist obst, das nahm sie immer um diese zeit), zwischen eins und zwei nochmal etwas brei (dann herzhaft), über den nachmittag evtl. brötchen, eine wiener oder ein paar kekse zwischendurch, 16 uhr nochmal obstbrei (wie gesagt nur der versuch, etwas reinzubekommen) und zwischen 18 und 19 uhr trinkt sie meist nur eine halbe flasche....
    neuerdings trinkt sie sogar nur kanpp einen viertel liter tee, was vorher beudetend mehr war, so etwas 750 ml! sie nimmt so wenig flüssigkeit zu sich, dass sie schon probleme mit dem stuhl hat. die ärztin meint, es wäre normal. :???: kann ich ir aber nicht vorstellen!
     
  4. so nun kann ich wirklich nicht mehr... :shock:

    eben ist sie durch ihr rumgezappel beim wehren von meinem schoss gefallen!!! ich hab nicht mal mehr die kraft, ein 8,5-monate altes kind zu bändigen :peinlich: :heul:

    ich weiss echt nicht mehr, was ich tun soll! sie hat ein blaues auge und schläft jetzt erstmal auf den schreck. aber so kann es doch nicht weiter gehen, sie kann doch nicht von knapp 250 ml milch und einem brötchen am tag leben!!!! :ergeben:

    liebe grüsse, die noch entnervtere

    Mama Dani

    :petra:
     
  5. Hallo Dani,
    möglicherweise sind Wiener,Brötchen und einige Kekse für nachmittag zu viel und zu fett.Hast du schon mit Obst-Getreide-Brei nachmittags probiert?Wacht sie morgens erst um halb 9 Uhr auf oder gibst du ihr da erst was?Vielleicht sind die Zeiten zwischen den Mahlzeiten zu kurz und sie hat keinen richtigen Appetit.Meldet sie sich denn,daß sie Hunger hat?Kommen vielleicht Zähnchen?Unser Tobias hat jetzt 2 Monate rumgezickt.Eine Mahlzeit 100 ml war Standart.War am Freitag beim Arzt,weil ich mir große Sorgen machte und er in 2 Monaten nur 200 g zunahm.Und du wirst es nicht für möglich halten,aber seit So. ist er wieder so als sie nix gewesen.Hat mit den Zähnchen ganz schön zu tun gehabt.Deine Kleine hat ja gottseidank nicht abgenommen,wie ich sehe.
    Vielleicht konnte ich dir einige Denkanstöße geben und wünsche dir viel Glück
    Liebe Grüße Rosi :prima:
     
  6. klar, sie meldet sich... und das mit wiener und so weiter ging ja supi gut... als jetzt vier zähne mit einem mal durchbrachen, war auch alles ok. erst, seit sie richtig raus sind, ist nichts mehr zu machen.

    wenn sie was will, geb ich ihr was, aber meist ist nach einem biss oder einem schluck alles vorbei!!! :shock:

    langsam verzweifelte grüsse,

    dani :umfall:
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Dani,

    du hast ihr Tischkost gegeben, würzig, salzig usw. und das hat ihren Geschmackssinn geprägt. Sobald Babys vom Familienessen bekommen sind sie nicht mehr bereit ungewürztes oder nur leicht gewürztes Babyessen zu nehmen. Es schmeckt ihnen zu fad.
    Ich fürchte ihr habt jetzt ein richtiges hausgemachtes Problem.

    Auch Schokoriegel und anderes Süßzeug sind mehr als hinderlich wenn es um die Einführung von Babykost geht.

    Schau dir den Ernährungsplan und die einzelnen Rubriken an www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm und halte dich konsequent daran. Nur dann hast du eine Chance dein Kind in vernünftige Ernährungsbahnen zu lenken. Sie ist noch kein Jahr und daher solltest du deine Kompetenz als Mutter JETZT abstecken und wahrnehmen. Informieren hier alleine genügt nicht - DU musst bestimmen was sie zu Essen bekommt. Nur so kann es funktionieren!

    Und die Formel heißt liebevolle Konsequenz - immer schön freundlich bleiben dem Kind gegenüber und sehr viel loben.
    Grüßle Ute
     
  8. hallo ute :winke:

    erstmal danke für deine antwort.

    und ja, ich weiss, dass es ein fehler war, doch sie hatte breie etc. vor dem klinikaufenthalt gegessen, und das problemlos. es geht dabei sicher auch nicht um das WAS sondern das WIE! denn wenn es um UNSER essern gehen würde, würde sie ja auch da vom löffel essen, was sie aber nicht tut. sie nimmt nur sachen, die sie selbst halten kann, daher auch heute (staunemann & söhne!!!) 1,5 flaschen zum abendbrot. sie hat regelrecht nach mehr verlangt!

    das komische ist einfach, dass sie breie und derartiges für ihr alter bestimmtes von meiner schwiegermutter mit dem löffel isst, aber eben NUR von ihr und sonst von niemand anderem. :shock:

    und wie gesagt, den löffel verweigert sie strikt, nachdem sie nach der klinik breie, insbesondere obstbreie, aber auch andere, nicht mehr vertragen hat! bei allem anderen macht sie den mund auf, nur bei nem löffel nicht, nicht mal, wenn etwas "normales" wie kartoffel oder anderes gemüse drauf ist. von der hand nimmt sie jedoch alles!

    liebe grüsse,
    Mama Dani (April 198:relievedface:, Papa Silvio (August 1976)

    und

    :a: :n: :n: :k: :a: :t: :r: :i: :n: (08.10.2004)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...