Sie kommt nachts immer zu uns

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Simone, 29. Juni 2006.

  1. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    Jetzt muss ich mich auch mal hier melden, weil es mir einfach nicht mehr passt.

    Charlotte (2 Jahre und 1 Monat alt) schläft abends gegen 19:30 und 20:00 Uhr ein (wir bringen sie um 19:30 Uhr ins Bett und manchmal geht es eben schneller, manchmal dauert es ein wenig bis sie eingeschlafen ist). Und zwar in ihrem Bett, in ihrem Zimmer. Nun ist es aber leider so, dass sie in den allermeisten Fällen mitten in der Nacht (zwischen 1 und 3 Uhr meistens) wach wird und dann zu uns ins Bett möchte. Eine Weile hat sich mein Mann dann zu ihr gelegt, aber es wird einfach nicht anders. Mittlerweile holen wir sie wieder zu uns, weil Männe in ihrem Bett auch nicht so gut schlafen kann.

    Jetzt wo Marlene da ist und bei uns im Schlafzimmer schläft möchte sie sogar dann immer ein Fläschchen wenn sie rüberkommt :umfall: Und wehe, man macht es ihr nicht, dann wird gebrüllt - aber ich geb es ihr weil sie 1. ziemlich dünn ist und 2. ich sie nicht eifersüchtig auf Marlene machen will. Sie hat ja schon mal gesehen dass Marlene nachts was bekommt.

    Morgens wacht sie ganz unterschiedlich auf - meistens ist das so gegen halb 7. Mittags schläft sie immer 2 Stunden (zwischen 11 und 1) , aber das möchte ich ab heute auf eine Stunde reduzieren. Vielleicht schläft sie ja dann fester, so dass sie nachts nicht kommt.

    Soll sich einer von uns nachts doch wieder zu ihr ins Zimmer legen? Oder sie einfach nicht zu uns lassen, auch wenn das die erste Zeit sicher nicht akzeptiert wird?

    Mich nervt diese Situation ein wenig, besonders jetzt wo es ohnehin schon so heiß ist im Zimmer (wir schlafen in der Mansarde) und ich momentan wegen Marlene eh schon weniger Schlaf bekomme :-?
     
  2. AW: Sie kommt nachts immer zu uns

    Hallo Simone!

    Die Geburt eines kleinen Geschwisterchens löst bei allen Kindern eine Phase aus, in der sie sich wieder babyhafter verhalten. Es ist auch ganz wichtig, dass du in dieser Phase deine "Große" wieder wie ein Baby behandelst, wenn sie das gerne möchte. Wenn sie also nun phasenweise nachts auch ein Fläschchen haben will und zu euch ins Zimmer möchte, dann gib ihr nach, wenn es irgendwie geht. Ansonsten, wenn dich die Situation wirklich zu sehr nervt (wir haben hier auch 28 ° beim Schlafen und ich denke Marlene wacht gerade deshalb nachts auf und will zu uns :zwinker:), dann möglichst auf eine konsequente aber sehr liebevolle Art. Also wie wenn du was anderes verbieten würdest, ruhig und mit viel Verständnis und einer kindgerechten Erklärung klarmachen, dass deine "Große" in ihrem Zimmer weiterschlafen muss. Und dabei sooft wie nötig zu ihr gehen und immer wieder vermitteln, dass du es ernst meinst und dich nicht erweichen lassen wirst (ansonsten dauert das Ganze ewig) und das du aber für sie da bist, wenn sie dich wirklich braucht. Wichtig wär wohl auch, dass deine Charlotte aber irgendwann am Tag (regelmäßig!) auch eine "Exklusiv-Kuschelphase" mit euch bekommt, damit sie auf ihr Schwesterchen nicht eifersüchtig sein muss. Es ist ja schwer zu verstehen, dass Mama und Papa nun plötzlich noch ein anderes Kind haben und weniger Zeit für Charlotte bleibt. Vielleicht lässt es sich speziell vor dem Schlafen einrichten, dass Charlotte nochmal ne extra Kuscheleinheit von dir/Papa oder beiden bekommt, wo dann auch das Baby mal "an zweiter Stelle" steht.

    lg und alles Gute für euch,

    Johanna
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Sie kommt nachts immer zu uns

    Hallo Simone,
    nervt es Dich wirklich so sehr :tröst: ? Leon hat NIE bei uns geschlafen, obwohl ich das immer mal gerne gewollt habe, aber er brauchte sein eigenes Bett.
    Als Luna dann noch ganz klein war, wollte er auch zu uns in Bett und wir haben ihn gelassen. Irgendwann wurde es ihm wohl zu nervig, wenn Luna nachts wurde und gestillt wurde, so dass er zwar nachts rüberkam, sich aber nach einer Weile wieder in sein ruhiges Bett verzogen hat ;-)
    Ich würde Charlotte einfach lassen, ich denke das es nur eine Phase ist und wenn sie merkt das nichts allzu spannendes passiert, erlischt ihr Interesse.
    Wenn ihr sie drängt in ihrem Bett zu schlafen, bekommt sie vielleicht das Gefühl ausgeschlossen zu werden und etwas zu verpassen, dadurch wird es noch interessanter.

    Starke Nerven
    liebe Grüße
    Tami
     
  4. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Sie kommt nachts immer zu uns

    Hi Simone,

    wir hatten auch so ein Schlaftheater mit Tom....bis zu meiner Belastungsgrenze...allerdings war ich da noch mit Pia schwanger. Habe diese Chaos nämlich genau so kommen sehen, und hätten wir es nicht umgestellt, wäre es wohl immernoch jede Nacht absolutes Theater hier.

    Ich würde Charlotte ganz konsequent immer wieder! in ihr Zimmer bringen, so lange, bis sie in ihrem Zimmer bleibt. bzw. in ihrem Bett schläft. Vielleicht beginnt ihr mit diesem Kraft raubendem Akt am WE oder wenn Dein Mann Urlaub hat. Außerdem würde ich dafür sorgen, dass sie nicht sieht wie Du Marlene fütterst. TOm hatte auch so eine Phase, wo er plötzlich wieder nachts eine Flasche wollte.

    Bei uns ist im Moment von ca. 20.30h bis morgens um 7h RUHE! Und das ist auch ganz wichtig, nicht zuletzt für MICH! Pia schläft in ihrem Kinderbett bei uns im Schlafzimmer, da sie immer Geräusche braucht. Bekommt gegen 21.30h ihre letzte Flasche und schläft dann ca. 12-14 Std am Stück.
    Ich kann mich in diesen nächtlichen Std sehr erholen und auch mal zwei Std. ganz alleine mit meinem Mann verbringen, das tut uns allen sehr gut.

    Habe dich bei ICQ jetzt legitmiert, können ja auch sonst darüber nochmal schreiben.

    LG
     
  5. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Sie kommt nachts immer zu uns

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Naja, soo genervt wie es sich vielleicht angehört hat bin ich nicht, schließlich hab ich Charlotte furchtbar lieb :)

    Sie konsequent in ihrem Bett zu lassen bringe ich wohl nicht übers Herz - zumindest jetzt nicht. Denn es stimmt schon, es würde sie bestimmt sehr eifersüchtig auf Marlene machen und sie könnte nicht verstehen, warum sie in ihrem Bett alleine bleiben soll wo Marlene im Babybalkon bei mir ist.

    Ich hab auch schon daran gedacht, ob es an den Temperaturen liegt, aber sie ist ja auch vorher schon immer gekommen, das ist es wohl nicht (obwohl es wahrscheinlich noch erschwerend hinzukommt)

    @Tami: Ehrlich, Leon mochte den nächtlichen Rummel nicht? Okay, Charlotte hat einen sehr guten Schlaf, meistens bekommt sie es gar nicht mit wenn ich Leni füttere, aber wenn doch dann ist das total spannend und lustig :hahaha: Das Blöde ist nur, dass sie dann oft recht "wach" wird davon und nicht mehr schlafen will :-? Aber das kommt zum Glück nicht oft vor, weil sie es meistens wie gesagt verschläft.

    Und wenn es sogar richtig ist, sie jetzt auch ein wenig wie ein Baby zu behandeln dann machen wir das halt weiter :jaja: Ich dachte halt dass ich damit vielleicht irgendwas falsch machen könnte.

    Feste Kuschelzeiten - schön wärs! Charlotte mag nämlich nicht kuscheln :( Aber ich beschäftige mich natürlich viel mit ihr, was momentan ja noch ganz gut geht, aber ich hab schon ein wenig Bammel davor wenn Marlene größer wird und auch mehr Ansprüche stellt... naja, werden wir schon meistern.

    Nochmal danke! Ich hoffe dass sie spätestens wenn Marlene durchschläft auch besser in ihrem Bett bleibt.
     
  6. AW: Sie kommt nachts immer zu uns

    Ich denke auch, du solltest ihr diese Nähe lassen :jaja:

    Und es ist doch super, dass sie in ihrem eigenen Bett einschläft! Denn so wird sie sicher irgendwann nachts einfach weiterschlafen und "vergessen" zu Euch zu kommen.

    Ihr macht das schon ganz richtig, so wie ihr es macht :bussi:
     
  7. Kristina

    Kristina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Sie kommt nachts immer zu uns

    Und dann kommt die Zeit, dass beide Mädels in euer Bett spazieren.

    Bei Anna merk ich es oft gar nicht, dass sie zwischen uns liegt, aber
    Caro bewegt sich doch sehr viel...

    Und zu viert wirds irgendwann eng im Bett.

    Wir hatten es letzte Woche schon, dass mein Mann und ich in den Kinderzimmern
    aufgewacht sind und unsere Kinder selig im Ehebett geschlafen haben.

    Liebe Grüße
     
  8. wauzi

    wauzi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Overath
    AW: Sie kommt nachts immer zu uns

    Wir haben das gleiche "Problem" seit Marvin da ist. Da Marvin noch bei uns im Schlafzimmer schläft (in seinem Bett), denke ich das Miriam eifersüchtig ist und deshalb auch bei uns schlafen will.

    Wir haben auch versucht sie dann immer wieder in ihr Bett zu bringen,aber von den Geschrei ist dann Marvin auch noch aufgewacht und so steht sie weiterhin nachts an meinem Bett und will zu uns ins Bett. Meist hebe ich sie ins Bett und weiß es dann morgens gar nicht mehr. Wundere mich dann nur das sie plötzlich bei uns im Bett liegt.

    Lass sie einfach bei euch schlafen, sie braucht die Nähe. Und ich denke ein wenig eifersucht ist da auch drin.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...