Sie kniet sich immer hin

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von TrimaeckHasi, 25. September 2003.

  1. Hallo Nadine,

    soviel vorweg: es ist typisch für das Alter, dass Nachts noch eine Flasche angefordert wird. Wachstumsschub 8. Monat mit entsprechend mehr Hunger. Außerdem ist es keineswegs selbstverständlich, dass ein Kind mit einem Jahr keine Nachtflasche mehr braucht. Etliche Mamis hier im Forum haben die Erfahrung gemacht, dass auch über Einjährige sie noch brauchen.

    Bitte schreib mal im Forum "Babys Ernährung" und frag Ute ob der Essensplan ok ist. Denn ich habe die Befürchtung, dass Dein Kind wohlmöglich Hunger hat und Du versuchst eine Flasche abzugewöhnen, die gebraucht wird.

    Zum stündlichen Aufwachen: dies ist ein Zeichen, dass das Einschlafriutal nicht stimmt. Dein Kind benutzt eine Einschlafhilfe (Mamas Arm, Busen oder ähnliches) die nachts nicht zur Verfügung steht. Deshalb wird mit Geschrei Mamas Hilfe angefordert.

    Wenn Du magst beschreib mal eueren Ablauf vor dem Schlafen.

    Zum Hinknien: auch das ist typisch für das Alter. Die Kleinen kapieren noch nicht, dass man im Vierfüßler-Stand nicht schlafen kann. Aber das lernen sie von selber. Es ist eine Phase die von selber vorbeigeht.

    Noch ein Tipp zum Schreienlassen: Bitte Kinder in diesem Alter nicht alleine und ungetröstet schreien lassen, Du beschädigst im schlimmsten Fall das Urvertrauen und handelst Dir große Probleme für die Zukunft ein. Genauso wenn Du eine Flasche verweigerst, obwohl das Kind hungrig ist.

    Alles Liebe
    Petra
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    8O ist deine kleine nicht erst 8 1/2 monate alt? da sollte sie eigentlich noch keine familienkost bekommen (wegen zuviel zucker oder zu stark gewürzt etc, je nachdem, was es halt ist)

    poste euren ernährungsplan doch mal bei ute im ernährungsforum.

    liebe grüße :winke:
    jacqueline
     
  3. Hab das Problem gefunden. Glaube ich zumindest.

    Hab mir von meiner Ärztin das Buch "jedes kind kann schlafen lernen" geliehen. Und es scheint als seie tatsächlich die einschlafbulle das problem gewesen. Sie bekommt sie nicht mehr von uns und sie schläft seit dem bis 6 oder sieben uhr frühs durch, bekommt eine bulle und schläft weiter bis acht halb neun. das jetzt seit drei tagen, wenn es so bleibt scheint das problem gelöst.

    was die ernährung angeht denke ich das es nicht schadet sie langsam mit einzubinden. Meine ärztin meinte auch wir können langsam damit anfangen. wir achten darauf das essen wenn sie mit isst leicht zu würzen. sie isst das normale essen auch lieber als ihr gläschen.

    dennoch danke für den tipp
     
  4. Ansonsten ohne Worte
    Petra
     
  5. Hallo Petra,

    finde deinen Beitrag "ansonsten ohne Worte" nicht ganz passend.

    Es ist richtig, dein Zitat. Leider bin ich bei deinen Vorschlägen nicht ganz schlau draus geworden. Der Zusammenhang, das die Baby´s nachts munter werden und checken ob alles so ist wie beim einschlafen, hat mir gefehlt. Deine Beispiele für der Einschlafrituale gingen mehr dahin das die Kinder nicht in ihrem Bett einschlafen. Gina jedoch schlief jede Nacht in ihrem Bett ein -halt nur mit Bulle.

    Für dich ist es selbstverständlich daraus zu schließen, Bulle das Problem, da sie in der Nacht munter werden und gucken ob alles so ist wie es beim einschlafen ist. Du wusstest es schließlich.

    Für mich gab es da keinen Zusammenhang und fand nichts schlimmes daran sie mit Bulle hin zu legen.

    Bis mich das Buch eines besseren belehrte.

    grüße Nadine
     
  6. Hallo Nadine,

    Du hast recht und ich möchte mich ehrlich bei Dir entschuldigen.

    Ich sollte wohl nicht völlig ausgepowert noch ins Forum gehen. Ich hatte ernsthaft Sorge "Schlafmaßnahmen" zu empfehlen wenn das Kind wohlmöglich Hunger hat.

    Ich hatte Dich so verstanden "hätte ich mal gleich den richtigen gefragt". Aber das hast Du nicht gesagt, sondern ich hab es reininterpretiert.

    Würde mich sehr freuen, wenn Du meine Entschuldigung annehmen würdest.

    Petra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...