Seit einigen Tagen wird Flasche verweigert

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Schnatterine66, 28. Juli 2012.

  1. Hallo allerseits,

    ich habe das Forum vor kurzem entdeckt und schon einige gute Tipps hier im stillen rausgelesen. Jetzt drückt mir aber selbst der Schuh mit der Ernährung meiner Tochter.

    Sie ist jetzt 5 Monate und 5 Tage alt.
    Geburtsgewicht war 3.150 gramm. Jetzt hat sie 8.300 gramm.
    Sie bekommt von Anfang an Humana + Pre-Nahrung da das Stillen nicht geklappt hat. Ich hatte nicht genug Milch und sie war zu schwach zum trinken.
    Jedenfalls hat das Flasche geben bisher immer prima geklappt. Sie schläft auch durch seitdem sie 7 Wochen alt ist. Und tagsüber kam sie aller 3-4 Stunden und hat ca. 240 ml pro Flasche getrunken.
    Wir hatten auch schon mittags mit Brei angefangen. Das hat auch anfangs prima geklappt, aber vor 10 Tagen hat sie den Löffel verweigert. Da hat sie nur noch 3-4 Löffelchen gegessen und wollte stattdessen die Flasche. Nach Rücksprache mit der Hebamme habe ich dann seit 4 Tagen eine Breipause eingelegt. In ein paar Tagen will ich es wieder probieren mit Brei. Das ist aber nicht das Problem.

    Seit ein paar Tagen will sie mittags und abends den Rest der Milch (ca. 100 ml) nur noch im Bett im liegen trinken. Ich bekomme sie nicht dazu sie auf meinem Schoß im Arm zu trinken (wie immer).
    Und jetzt seit 3-4 Tagen trinkt sie die Milch nur noch in kleinen Etappen. Mal 130 ml, dann 1 Stunde später wieder 100 ml, dann vielleicht 1,5 Stunden später wieder 120 ml. Und das über den ganzen Tag. Nachts schläft sie aber immernoch durch.
    Hinzu kommt dass sie momentan wohl den ersten Zahn bekommt. Sie sabbert sehr viel und kaut auch auf allem rum was ihr in die Nähe kommt. Außerdem scheint es sie zu beruhigen wenn sie den beißring bekommt. Weiß ist das Zahnfleisch auch schon arg.
    Mich macht das Etappentrinken wahnsinnig. Ich komme tagsüber zu nichts mehr.
    Wasser, Tee und Saft lehnt sie komplett ab. Ich bin nur noch am Fläschchen machen und Kind füttern.
    Ist das normal mit dem veränderten trinkverhalten? Kann das am Zahnen liegen?
    Achso: Sie trinkt aus den Avent-Flaschen weil sie mit den NUK-Saugern viel gespuckt hat.

    Was kann ich tun um wieder längee Abstände beim füttern zu bekommen? Ich kann ihr die Milch ja nicht reinzwingen und schreien lassen kann ich sie ja auch nicht wenn sie hungert.
    Ich bin echt am Ende mit meiner Weisheit. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und Ratschläge geben.

    Danke fürs lesen und für Hilfe.

    Gruß
    Schnatterine66
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Seit einigen Tagen wird Flasche verweigert

    Hallo Schnatterine

    herzlich Willkommen.

    Deine Süße hat ein prima Gewicht so dass ich dir zu Gelassenheit rate. Lass sie einfach - sie verhungert dir ganz bestimmt nicht.
    In dem Alter passiert soviel Neues für die Kleinen weil sie täglich mehr wahrnehmen.

    Überprüf nochmal deine Sauger. Hast du schon auf die Gr. 2 umgestellt - das würde ich dir nur raten. Achte auch darauf dass beim Trinken der kopf leicht nach hinten überstreckt ist. Sind die Kleinen zu neugierig kippen sie manchmal den Kopf zu weit nahc vorne und sind dann auch beim Trinken eingeschränkt.

    Ansonsten weiterlöffeln -öfter kleine Mengen und alles ist prima.

    Liebgruß Ute
     
  3. gabi

    gabi Heisse Affäre

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Seit einigen Tagen wird Flasche verweigert

    Hallo!

    hatten auch Trinkprobleme ... nach langem hin und her ... es war die Trinktemperatur.
    Mein Sohn trinkt die Milch nur mehr auf Zimmertemperatur - wärmer verweigert er sofort nach ein paar Schluck.

    Bei meiner Schwester ihrem Zwerg, der jetzt 8 MOnate alt wird, ist es genau umgekehrt - der hat gerne ein gutes warmes flascherl mit milch.
     
  4. AW: Seit einigen Tagen wird Flasche verweigert

    Danke für eure Hinweise. Das "Problem" hat sich von selbst wieder erledigt. ;-)
    Ich habe es gestern einfach mal ausprobiert ihr zwischendurch Wasser zu geben. Sie hat zwischendurch nämlich immer nur n par Schlucke Milch getrunken, sodass ich dachte dass es nicht wirklich Hunger sein kann.
    Und da sie Tee und Saft nicht mag, hat sie Wasser bekommen. Anfangs hat sie das Gesicht verzogen, also habe ich auf 100 ml Wasser einen 1/4 Löffel Milchpulver reingemacht, so dass es n bischen nach Milch schmeckt. Und siehe da - sie trinkt es.
    Wir haben dadurch wieder unsere Rhythmus von 3-4 Stunden am Tag und nachts schläft sie durch.

    gabi
    Die Temperatur ist bei meiner ziemlich egal. :) Sie trinkt die Milch auch abgekühlt, wenn sie zwischendurch zu lange Pausen gemacht hat. Da wärme ich sie nicht wieder auf.

    Ute
    Ja den 2er-Sauger haben wir schon. Wenn sie denn trinkt dann trinkt sie auch gut. Ist also mal wieder nur ne Phase gewesen. ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...