seit einer Woche Theater - sorry lang

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von sunflower, 8. Juli 2003.

  1. Hallo Petra.

    Ich weiß nicht was ich machen bzw. falsch gemacht habe. :???:

    Also Daniel wird seit ca einer Woche nachts so gegen 3-4 Uhr munter und will in seinem Bett nicht mehr einschlafen. :-(
    Wenn er weint und ich Ihn rausnehme dann ist´s gut, aber sobald ich Ihn wieder in sein Bett legen will gehts wieder von vorne los. :-(

    Den ersten Abend habe ich Ihn dann zu uns ins Bett mitgenommen.
    Da war dann Ruhe und er hat nach einigen Minuten alleine eingeschlafen und schlief bis am Morgen.
    Nun geht das aber schon seit einer Woche und schön langsam hab ich das Gefühl, das Ihm nichts fehlt, sondern das er nur zu uns will 8O

    Zur Erklärung: Er hat seit er 2 Monate alt ist in seinem eigenen Zimmer und seinem eigenen Bett geschlafen.
    Also war er es nie gewohnt bei uns zu sein, worauf ich auch sehr stolz bin, das er so eigenständig war. :bravo:

    Vielleicht weißt Du was ich unternehmen kann das sich alles wieder normalisiert?
    BITTE

    Zähne glaube ich nicht das schuld sind, denn da weint er ganz anders und läßt sich nicht beruhigen.

    Unser Tages,- Schlaf,- und Essensplan sieht so aus:

    * 7 Uhr Tagwache
    ein Fläschen ( Aptamil 1 ) meist trinkt er nur 180 ml

    * dann spielen wir bis ca 9 halb 10 Uhr ( leider beschäftigt er sich im Moment ganz wenig alleine, denn er zieht sich scho überall hoch und steht dann da und weiß nicht weiter. :) :) )

    * das einschlafen am Vormitag erfolgt meist im Kinderwagen, weil er in seinem Bett nicht einschlagen will obwohl er schon mehr als müde ist
    :-? :-? :-?
    Also fahr ich auch wenns sein muß durch die Wohnung.

    * er schlaft dann meistens bis 11 halb 12 Uhr

    * dann gibt es Mittagessen : ein gr. Gläschen Gemüse bzw. Gemüse mit
    Fleisch

    * wieder spielen bis allerspätestens 3 Uhr dann schläft er wieder, aber
    nur eine halbe Stunde.

    * Nachmittags um 4 Uhr gibt es dann ein Obstgläschen mit Biskotte od.
    einen Zwieback

    * um halb 5 wieder ein halbstündiges Schläfchen

    * Um 18 Uhr bekommt er dann seinen Brei

    * und um 20 Uhr gehs dann mit einem Fläschen ( das er komplett austrinkt 230ml )ins Bett

    Er schnappt sich nach dem austrinken seinen Schnuller :-o , dreht sich rüber und schläft meistens gleich ein.

    So das ist unser Tagesablauf.
    Ich weiß das er viel schläft, aber das hat er immer schon gemacht.
    Wenn ich ihn munter halten will dann ist er unausstehlich :-( :-(

    Kannst Du mir weiterhelfen ?

    Oder weiß sonst noch jemand was ich falsch mache und anders machen soll?

    Bitte helf mir.

    Vielen lieben Dank schon mal.

    Liebe Grüße Uli
     
  2. Hallo Uli,

    zunächst einmal: es ist ganz normal in diesem Alter, dass die Kinder bei den Eltern schlafen wollen, zumindest phasenweise.

    Stört es euch denn wirklich so sehr? Sonst lass ihn doch einfach.

    Noch ein Gedanke: er stellt vielleicht demnächst um auf 2 Tagschläfchen und hat jetzt nur Anpassungsprobleme.

    Leg ihn wirklich nur bei Müdigkeitsanzeichen hin und versuch vor allem den Spät-Nachmittags-Schlaf zu vermeiden. Bei Sandra hat es geholfen, wenn ich sie nicht ins Bett gelegt habe, sondern nur auf dem Schoß gekuschelt. Da hat sie dann ausgeruht aber nicht geschlafen und kam dann mit zwei Tagschläfchen hin und schlief nachts wieder besser.

    Aber dieses Schlaf-Kürzen macht nur Sinn, wenn er um 3/ 4 Uhr nachts wirklich wach ist. Wenn er bei Dir sofort wieder einpennt und sonst keine Schlaf/ Einschlafprobleme hat, liegt es an dem Nähebedürfniss. Ganz normal in dem Alter.

    Alles Liebe
    Petra
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Uli,

    ja, diese Phase hatten wir auch. Bei uns ging das ganze seit November 2002 ! In dem Monta war Louisa krank, und zu meiner eigenen Sicherheit habe ich sie nach dem wachwerden in Ihrem Bettchen, mit zu uns herüber genommen. Tja, und wie Kinder nun mal sind, hat sich das seit der Nacht so eingebürgert, dass sie nicht mehr in ihrem Bettchen einschlafen konnte/wollte ! Ich habe es dann akzeptiert. Nun, seit 3 Tagen, schläft sie auch wieder in ihrem eigenen Bett ein bzw. durch. Das heisst: Sie wird das erste mal gegen 22.00 Uhr wach, Schnuller rein, weiterschlafen. Das zweite mal kommt sie gegen Mitternacht. Das war eigentlich der Zeitpunkt, wo ich sie mit herüber genommen habe. Jetzt bin ich aber hingegangen und habe sie in ihrem Zimmer beruhigt, bis sie wieder fast eingeschlafen ist. Ins Bettchen gelegt und sie hat weiter gepennt :bravo: :bravo: :bravo: !!

    Ich kann Dir sagen, dass ich mächtig froh bin, dass wir diese Phase hinter uns haben !!

    Also, alles eine Frage der Zeit. Hab Geduld, es ändert sich auch wieder !!
     
  4. Vielen lieben Dank für Eure Antworten.

    Ich habe es jetzt schon versucht den Spätnachmittagsschlaf wegzulassen und es klappt jetzt eigentlich ganz gut :jaja: :jaja:
    ...nur schläft er jetzt seit den 2 Tagen wo er Tagsüber kürzer schläft auch erst um 21.30 ein 8O 8O 8O und dann brauchen wir noch ewig bis er wirklich schläft.

    Ich kenn mich nix mehr aus.
    Anscheinend stellt er wirklich seine Schlafritualien um :-?
    ...oder er hat noch Hunger?

    @ Petra nein mich stört es eigentlich überhaupt nicht, wenn er bei uns kuschelt ( es ist ja so schön ) nur kann ich dann meinen Schlaf vergessen, denn er ist so quirlig und dreht sich alle 10 Min um :)
    ...und da wir meistens erst später schlafen gehen, habe ich dann noch ca. 5 Stunden schlaf ( wo ich noch zwischendurch auf muß um Ihm den Schnuller zu geben :-? )
    Lösung des Problems : früher schlafen gehen - ich weiß :)
    Aber wann soll ich dann :-o :-o ???

    Aber wenn er das kuscheln braucht bekommt er es natürlich. :jaja:
    Danke für Deine Antwort :bravo:

    @ Helga
    DANKE für die aufmunternden Worte. :jaja:

    :bravo: :bravo: :bravo:
    GRATULIERE zu Deine braven Maus.

    Danke nocheinmal für Eure Tipps

    Liebe Grüße Uli
     
  5. Hallo Uli,

    Hunger ausschließen mit OGB am Nachmittag selbst rühren aus Obstglas + Getreideflocken + Öl. Abendbrei Menge nach Bedarf anbieten.

    Aber wenn er bei Dir sofort weiterpennt glaub ich nicht das Hunger. Probieren würde ich es aber, da in dem Alter schon enormer Kalorienbedarf bestehen kann.

    Ansonsten: schau das zwischen Nachtmittags-Schlaf und Abendschlaf mindestens 4 Stunden liegen.

    Es pendelt sich mit zwei Tagschläfchen aber sicher bald ein. Biete genug Kuschelgelegenheit unter tag. Damit er nicht meint nur im Bett ists richtig nett mit Mami zu kuscheln. Kinder müssen das auch erst lernen ihr Nähebedürfnis unter tag zu stillen.

    Alles Liebe
    Petra
     
  6. Hallo Perta

    Danke für die Ratschläge.
    Ich werde gleich noch Getreideflocken besorgen.

    Leider ist der kleine weniger "kuschelbedürftig" als ich. :-?
    Aber so wie Du sagst:
    vielleicht hat er jetzt mehr Bedürfniss danach und weiß nicht damit umzugehen ????

    Aber da wir eigentlich alle ganz gerne kuscheln, wird er das hoffentlich bald lernen. :)

    Kuschelnde :wink: Grüße
    Uli
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...