seid über 2 wochen HUSTEN

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von palado, 10. Oktober 2005.

  1. palado

    palado Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Witten
    Lara hat eine ganz merkwürdige Erkältung. Sie hustet nicht sehr oft, aber dafür schon verschleimt. Sie schläft gut ein und schläft auch durch. Wenn sie wirklich in der Nacht aufwacht (ohne Husten), dann kommt sie zu uns, legt sich hin und fängt dann an zu husten. Hustet eine Weile und dann ist gut. Ihre Nase hört sich etwas verschnupft an, läuft aber selten. Sir kommt ohne Tropfen sehr gut aus.
    In der ersten Woche habe ich ihr Hustensaft gegeben, aber es änderte sich nichts, also habe ich den Saft weg gelassen. Für die Nase habe ich am Anfang Nasentrofen gegeben. Auch da änderte sich nichts.
    Jetzt gebe ich ihr Kochslazlösung. Eine Veränderung haben wir nicht erziehlt. Sonst fühlt sie sich auch gut!

    Was kann icvh denn gegen diese komischen Erscheinungen machen. Sie hat die nun schon bald 3 Wochen!!!!!

    LG Dorett
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Dorett,
    Saskia hat eine ähnliche Erkältung auch, zwar noch nicht so lange, aber die Symptome stimmen überein. Ich hatte vor drei Wochen einen Husten ohne Schnupfen (für mich total untypisch), Thomas eine Nebenhöhlenentzündung ohne Schnupfen, er hustete nur leicht vorher.
    Was ich sagen will: Es scheint im Moment ein komischer Virus umzugehen, der die Erkältungen nicht normal ablaufen läßt.
    Wegen der Dauer: Ich würde noch eine Woche abwarten, dann den KiA aufsuchen. Oder kann es sein, daß sie sich zwischendurch schon wieder neu irgendwo angesteckt hat - daß also zwischendurch so etwas wie eine kurzzeitige Verschlechterung war?
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. palado

    palado Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Witten
    ich selbst habe eine mandelentzündung, die nicht richtig auskurriert war. ich hatte antibiotika bekommen und es ging nur halb weg. seid letzter woche habe ich sie wieder richtig. dazwischen hatte ich eine woche pause. d.h. ich hatte da keine schmerzen mehr, aber ein druckgefühl in der mandel. als ich letzte woche beim arzt war, meinte er dass es ein virusinfekt ist - antibiotika umsonst geschluckt....
    jetzt sind "nur" meine mandeln geschwollen und entzündet, aber die lymphknoten sind ganz normal. auch die waren beim ersten mal alle dick!

    ich habe schon vermutet, dass wir uns irgendwie gegenseitig anstecken. auch wenn das ganz verschiedene symptome sind!?

    LG Dorett
     
  4. Mir ist aufgefallen, dass das Kind in seinem Bett keine Probleme zu haben scheint, sondern die Symptome immer dann auftreten, wenn es zu Euch ins Bett kommt... oder habe ich das mißverstanden?
    VG Pépé
     
  5. palado

    palado Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Witten
    ja, bvei uns hustet sie mehr, aber ob das eine allergische reaktion sein soll??? ich denke eher nicht, da sie auch tagsüber hustet und es ist egal ob im raum oder nicht.

    wenn es allerdings in der nächsten woche nicht besser wird, wäre das ein guter nächster ansatz...
     
  6. sandra1602

    sandra1602 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund Kirchlinde
    Verstehe ich das recht? Dein Kind hustet seit 3 Wochen (mal mehr mal weniger und bei verschieden Orten unterschiedlich stark) und du hältst es nicht für nötig mit ihr zum Arzt zu gehen? Da gibst du ihr einfach mal so Hustensaft? OK bei den ersten Hustern meiner Kids mache ich das auch, wenn er wirkt und der Husten besser wird ok. Aber wenn der Saft nix nützt gehe ich doch zum Arzt und setze nicht einfach den Saft ab und lass den Husten Husten sein.

    Wie wärs mal mit nachdenken? Das kann alles mögliche sein, ne Allergie oder sonst was. Bei so einer Verantwortungslosen Haltung a la "och ich wart erstmal ab" kann ich echt nur mit dem Kopf schütteln. Sorry für die harten Worte, aber sowas find ich echt unmöglich. Nach einer Woche hätt ich nie was gesagt aber 3 sind echt zu viel.

    Achso, nur weil es dem Kind ansonsten gut zu gehen scheint, heißt es nicht das dem auch so ist. Meine Tochter ist selbst bei 39°C und Bronchitis noch gut gelaunt.

    Sandra
     
  7. palado

    palado Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Witten
    Sandra, Deine Meinung in Ehren, aber Du brauchst mich hier nicht anzugreifen.
    Ich bin keine Mutter, die alles auf die leichte Schulter nimmt und "mal eben so abwartet".
    Es mag bei Dir vielleicht so ankommen, aber dem ist nicht so!

    Wenn Dein Kind 2 mal am Tag hustet und dann 2mal in der Woche abends, rücke ich nicht direkt mit einer Kavallerie an. Hustet mein kind aber mehrmals am Tag, egal ob es ihr dabei gut geht oder nicht, gehe ich selbstverständlich zum Arzt.

    Es ist schwierig ihren Zustand nur per Zeilen zu beschreiben und deshalb halte ich es kurz.

    LG Dorett
     
  8. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @sarah05

    Findest du nicht, dass du übertreibst.

    Nur weil man nicht wegen jedem "Pups" zum Doc rennt, musst du ja nicht gleich boshaft werden.

    Nele hatte das auch und ich WAR beim KiA um mir sagen zu lassen, dass alles i.O. ist und ich Hustensaft ohne Bedenken geben kann oder es lassen soll, wenn nur geringe Erscheinungen auftreten.

    Also nicht so schnell mit dem Gemecker!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...