Schwerhörig durch Mittelohrentzündung...

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Nicole+Melissa, 27. November 2004.

  1. Hallo!

    Ich war vor 1 Woche mit Melissa (wird am 9.12 drei Jahre) beim Kinderarzt zur Kontrolle( messen und wiegen )! Dort hab ich dann angesprochen das sie mir irgendwie schwerhörig vorkommt, weil sie so schlecht reagiert udn immer meine Lippen sucht. Die Ärztin hat eine Entzündung auf einer Seite festegesteltl udn nun nehmen wir Otovowen und Sinupret und Nasentropfen. Die Ärztin will erst ende Januar einen Trommelfellschwingungstest machen. Wann kann ich denn aber mit einer BEsserung beim Hören rechnen? Im Moment kommts mir irgendwie wieder viel schlimmer vor. DAs komische ist ja das sie gar keine Schmerzen oder Fieber hat. Gibt es noch Möglichkeiten das zu behandeln?`oder wäre ein GAng zum HalsNAsenohrenarzt besser, sie meinte der kann auch nciht mehr tun;-(!! Langsam bin ich aber so genervt von dem Lautbrüllen müssen!
    Lg Nicole
     
  2. AW: Schwerhörig durch Mittelohrentzündung...

    Warst du mal beim HNO ? Die können da genauer gucken und testen, würd ich auf alle Fälle machen .

    Liebe Grüsse
    Sabine
     
  3. AW: Schwerhörig durch Mittelohrentzündung...

    Hallo Nicole!

    Bis eine Mittelohrentzündung richtig abgeheilt ist, kann es schon 2-3 oder auch mal 4 Wochen lang dauern, da braucht man viel Geduld. Das Sekret (Paukenerguss), das sich hinter dem Trommelfell angesammelt hat, braucht eine Zeit, bis es weg ist und so lange ist eben auch die Hörfähigkeit beeinträchtigt. Hinzu kommt meistens, dass durch veränderte Druckverhältnisse im Ohr das Trommelfell nicht gut schwingen kann. Daher ist es im Moment auch nicht sinnvoll, die von Dir angesprochene Tympanometrie zu machen. Die Untersuchung wird dann zum Abschluss gemacht, auch um zu schauen, ob alles gut abgeheilt wird und das Trommelfell wieder richtig schwingen kann.

    Viele Grüße
     
  4. AW: Schwerhörig durch Mittelohrentzündung...

    Hallo Märilu!

    Also meinst Du wie die Ärztin abwarten?
    Oh man das ist ja ganz schön langwierig dann, hab nur so Angst das man zu lange wartet und dann irgendwas geschädigt ist?
    Na gut ich werde mich in Gedult üben udn die Medikamente brav geben.
    Lg Nicole
     
  5. AW: Schwerhörig durch Mittelohrentzündung...

    Hallo Nicole!


    Hat die Ärztin denn gesagt, dass es eine Entzündung IST oder, dass sie eine HATTE und noch ein Mittelohr-Erguss vorhanden ist? Schmerzen hat sie ja keine, oder?

    Die Schwerhörigkeit an sich ist kein Maßstab für die Schwere der Entzündung, sondern eher Schmerzen, Fieber, schlechtes Allgemeinbefinden und dann besteht auch eine Komplikationsgefahr.

    Der Heilungsprozess dauert wie gesagt lange und auch bis die Schwerhörigkeit richtig abgeklungen ist, ohne dass dabei Schaden entsteht.

    Wenn Du sher beunruhigt bist und der Kinderärztin nicht vertraust, zieh doch noch einen anderen Arzt zu Rate!
    Viele Grüße
     
  6. AW: Schwerhörig durch Mittelohrentzündung...

    Hi Nochmal!

    Die Ärztin hat ins Ohr geschaut und eine Entzündung festgestellt darauf hin haben wir die Mittel bekommen 4 Tage später war Kontrolle und sie meint der Erguss läuft gut ab! Schmerzen hat sie gar keine soweit ich das sagen kann udn ihr allgemeinbefinden ist auch sehr gut. Wir haben nur akute Schlafprobleme zur Zeit wo die Ärztin aber meinte das die das Ablaufen NAchts unangenehm von Geräuschen her sein kann. Ich vertraue unserer Kinderärztin schon, aber irgendwie fühl ich mich auch unsicher weil ich nciht genau mit der Krankheit was anfangen kann. Ich versuche jetzt einiges mal drüber zu lesen und werde nochmal zur Ärztin gehen und mir noch mal eine Bestätigung holen das es dauern kann udn wie ich das mit Haarewaschen machen kann...!
    Ich danke Dir ganz doll das Du mir geantwortet hast, es hat mich doch sehr beruhigt!
    Lg Nicole
     
  7. AW: Schwerhörig durch Mittelohrentzündung...

    Nicole, das klingt nach einem sehr verantwortungsbewusstem Handeln Deiner Ärztin! Da brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen, dass die Schwerhörigkeit bleibt. Wenn der Erguss fertig abgelaufen ist und der Mittelohrdruck wieder normal ist, ist das Ohr wieder wie vorher. Es kan auch sein, dass das Hörvermögen in der Heilungszeit wechselt, das ist auch normal.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schwerhörig nach Mittelohrentzündung

Die Seite wird geladen...