Schwanger in MuKiKur?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Jano, 6. März 2006.

  1. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hat da eine von Euch Erfahrungen mit gesammelt? Würde ja evtl. auf mich zukommen, nun höre ich immer wieder, dass viele Kurhäuser Schwangere nicht "mögen". Können die mich etwa ablehnen? Sollte ich annehmen, was mir die KK anbietet? Wie lang dauert evtl. Widerspruch oder wann wirds unangenehm spät für ne Kur, weil zu anstrengend? (Und damit meine ich nicht 14 Tage vor ET) [​IMG]
    Wenn eine das schonmals erleben durfte: wie wars?
     
  2. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: Schwanger in MuKiKur?

    Hallo Jana,
    ich war im Mai 2004 zur Kur. war da grad am Anfang meiner Schwangerschaft mit Sophie.
    Das Kurhaus hat da keine Probleme gemacht. Ich hatte sogar wegen Schonung und so kaum Anwendungen und wenn dann auf mich extra zugeschnittene.
    Sprich Wassergymnastik und Sport alleine nicht in der Gruppe etc.
    Der Widerspruch auf die Ablehnung hat bei mir nicht lange gedauert, Ablehung kam, am nächsten Tag zu meinem Hausarzt. Der hat direkt den Sachbearbeiter angerufen und ein paar Tage später hatte ich meinen Kurtermin. Anreise war ca. 1 Woche später.
    Ansich war die Kur sehr schön, ich mußte allerdings eine Woche früher abreisen ( also nach drei Wochen, sollte eigentlich 4 Wochen bleiben) da Sarah sich dort absolut nicht wohl gefühlt hat und nur noch geweint und getobt hat.
    Das wollte der Kurazt nicht weiter verantworten, eben wegen meiner Frühschwangerschaft, was meine Nerven und meine Gesundheit betraf (sie hat u.a. auch auf mich eingeschlagen).

    Achso ich war in der DAK-Klinik in Boltenhagen an der Ostsee.
     
  3. AW: Schwanger in MuKiKur?

    Ich war im März 2001 in der 14. Woche, glaube ich- es war kein Problem, solagne man nicht risikoschwanger war/ist.

    Ich konnte alles normal machen, so wie es mir dabei gut geht.
     
  4. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Schwanger in MuKiKur?

    Hmmm, ich bin ja nun schon in der 17. Woche- wird alles noch was dauern. Habe mir ein Limit vom 7. Monat gesetzt.
    Risikoschwanger bin ich nicht, also dürfte wohl nichts dagegensprechen.:)
     
  5. AW: Schwanger in MuKiKur?

    Am besten Du erkundigst Dich direkt beim Kurhaus!!! Vorsichtshalber....
     
  6. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Schwanger in MuKiKur?

    Mach ich Marion- hab auch schon dran gedacht, anzurufen.

    Wichtige Frage noch: Der Arzt soll mir ein Attest zur Unbedenklichkeit wegen der Kurteilnahme ausschreiben, hat dies aber noch nciht machen müssen.
    Was genau soll da drin stehen? Weiß das eine?
     
  7. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Schwanger in MuKiKur?

    Hmm? Kennt sich niemand damit aus?:)
     
  8. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Schwanger in MuKiKur?

    Hallo, niemand, der sich mit dem Attest auskennt?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...