Schuluntersuchung: Probleme bei der Visuomotorik

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Claudia H., 11. März 2009.

  1. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen :winke:

    heute Vormittag war die Einschulungsuntersuchung von A Soweit alles paletti.

    Allerdings meinte die Schulärztin, dass er wohl Probleme bei der Visuomotorik hat.
    Unsere KiÄ fand es bei der letzten U an der Grenze, aber nicht so schlimm, dass es behandelt werden müsste.
    Wir bekommen also keine passende Therapie verschrieben.

    Die Ärztin heute meinte, dass man das auch prima zu Hause schulen könnte.

    Aber wie?

    Wer hat damit Erfahrung und kann mir sagen, wie wir das bis zum Schuljahresanfang in den Griff bekommen.
    Die Ärztin meinte, er solle Bilder ausmalen. Aber gerade das, macht er gar nicht gerne. Findet er langweilig. Eher baut er aus irgendwelchen alten Kartons und Verpackungen Raketen oder Autos :rolleyes:

    LG
    Claudia
     
    #1 Claudia H., 11. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
  2. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Schuluntersuchung: Probleme bei der Visuomotorik

    :???: Erklärst Du mir, was genau damit gemeint ist? Den Begriff Visuomotorik hab ich noch nie gehört.

    :winke:
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Schuluntersuchung: Probleme bei der Visuomotorik

    Huhu,

    ich würd da am besten mal den Kia fragen.
    Wenn er es nicht für behandlungsbedürftig hält,weiß er aber wie man das zu Hause machen könnte.

    Ich muss aber dazu sagen, das ich von diesen Schuleingangsuntersuchungsärzten nicht viel halte.

    Bei Fabienne sagte sie, Fabienne hätte eine total schiefe Wirbelsäule und nen Sprachfehler.

    Ich also zum Orthopäden und zu eine befreundeten Logopädin und beide haben über diese Diagnosen nur mit dem Kopf geschüttelt :umfall:

    Lg,
    Michaela
     
  4. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schuluntersuchung: Probleme bei der Visuomotorik

    Es ist so, dass er Gesehenes nicht nachzeichnen kann. Das Zusammenspiel zwischen dem visuellen und dem motorischen ist gestört.

    Er sollte einen Baum, ein Kreuz (wie das rote Kreuz) und einen Tisch nachzeichnen.

    Der Baum ist halbwegs gelungen, das Kreuz sah aus wie ein Ei und dem Tisch fehlten die Beine.
    Und dann waren da wohl noch ein paar Defizite beim suchen von fehlenden Formen.

    LG
    Claudia
     
  5. Brigitte+3

    Brigitte+3 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Mittelfranken
    Homepage:
    AW: Schuluntersuchung: Probleme bei der Visuomotorik

    Hallo,
    sorry das ich mich da mit einmische. Aber soviel ich weiß ist genau das wichtig fürs Lesenlernen. Denn damit spiegelt sich später dann auch das wiedererkennen von Buchstaben.
    Somit würde ich schon versuchen das ganze zu fördern.
    Sprich doch wirklich am Besten mit dem KiGa
     
  6. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schuluntersuchung: Probleme bei der Visuomotorik

    Brigitte, du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen :winke:

    Er nimmt seit anderthalb Jahren an der Sprachförderung im KiGa teil. Allerdings das zweite Jahr deshalb, weil ich mich beschwert habe. Im seinem eigentlichen Förderungsjahr ist das ganze so oft ausgefallen.

    Seine Sprache ist seitdem auch super :bravo:

    Er bekommt seit letztem Sommer Krankengymnastik wegen eines Becken-, Schulterschiefstandes und einer leichen Muskelhypotonie. Das alles hat sich seitdem super gebessert.

    Gestern waren wir ausserplanmässig bei unser KiÄ und ich habe ihr das Schreiben der Schulärztin gezeigt.
    Sie meinte, dass das alles zusammenhängt und wir warten jetzt nächste Woche den Bericht der Krankengymnastin ab. Dann sehen wir weiter.

    Von der Seite habe ich jetzt Hilfe bekommen. :bravo:

    Aber was kann ich mit ihm zu Hause machen, damit wir das auch alles bis zum Sommer schaffen?
    Hat da jemand Erfahrung mit?

    LG
    Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...