schreiattaken

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von alicia2008, 28. Dezember 2008.

  1. hallo, und zwar bin ich total am verzweifeln, meine kleine (10 monate) hat seit 3 tagen andauernd schreiattaken, egal was ich mache sie lässt sich net beruhigen, hab versucht sie mit spielzeug abzulenken, sie auf den arm genommen,ihr zugeredet,trinken ausprobiert, aber sie haut alles weg und um sich und wird dann noch hysterischer, abends schläft sie auch nicht mehr richtig,sie muss sich in den schlaf weinen und schreit auch plötzlich im schlaf los. ich war auch schon beim arzt gestern, er hat nichts unauffälliges entdecken können, was mich wundert das es von einer auf die andere sekunde anfängt, sie sitzt da und spielt, plötzlich schreit die und schmeist sich hin und haut um sich...als ob sie Halluzinationen hat... ich kann sie dann nichtmal auf den arm nehmen weil sie sich wert.. das tritt meist so 3-4 mal am tag auf...hat das auch jemand durch gemacht und paar tips für mich? ich bin total fertig deswegen. ich weis einfach nicht wie ich ihr helfen kann :(
     
  2. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
    AW: schreiattaken

    Es kann sein das sie gerade einen Wachstumsschub hat :???:
    Kevin war als Baby eher ruhig und wenn er sich dann Halslaut meldete, dann bin ich meistens etwas auf und ab gelaufen, habe dabei gesungen oder erzählt.
     
  3. AW: schreiattaken

    Uff, kenn ich so gar nicht. Ist schwierig, vielleicht irgendein Schub? Muss ja net unbedingt ein Wachstumsschub sein.
    Vllt. klappt's beim Spielen auch nicht so, wie sie es sich vorstellt und sie brüllt deshalb los? Kann ja sein, dass sie vom Charakter her da ein bissi zu neigt?

    Würd mir das noch ein bissi angucken, explizit in welchen Situationen das auftritt, evtl. Notizen machen und wenn's gar nicht besser wird die nächsten Tage nochmal beim Arzt antanzen, umsonst schreit sie ja nicht.
     
  4. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: schreiattaken

    hat sie gerade krabbeln gelernt? Fängt sie vielleicht gerade mit hochziehen/ laufen an?

    Es gibt Kinder, die "Angst vor der eigenen Unabhängigkeit" entwickeln... das enzige was du tun kannst, falls es das ist: ihr Sicherheit vermitteln, ruhig bleiben (leichter gesagt, als getan, nicht wahr *schiefgrins*) ihr die Sicherheit vermitteln: Es ist alles in ordnung, ich bin für dich da....

    Wann, in welchen Situationen tritt ihr Verhalten auf???
     
  5. AW: schreiattaken

    sie ist eigentlich immer fröhlich gewesen, erst vor 3 tagen hat es angefangen, ich war in der küche, sie saß neben mir und war am spielen, olötzlich schreckt sie total auf (da war aber nichts) fing an wie eine furie zu schreien und hat sich zu boden geschmissen und wie wild um sich geschlagen, als ich sie beruhigen wollte wurde sie immer hystericher,
    gestern hat sie sogar bis zum erbrechen geschriehen, weil sie so gebrüllt hat das sie keine luft mehr bekomm... es passiert von einer auf die andere sekunde, sie kann grade noch gelacht haben, plötzlich schmeist de sich auf den boden und haut wieder um sich als ob sie halluzinationen hat und sich gegen was wert.. ich bin total am verzweifeln und es macht mir angst,
     
  6. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: schreiattaken

    Das kann ch sehr gut verstehen! Bin auch ratlos! Wünsche dir jedenfalls gute Nerven! Gehst du noch mal zum Arzt? Vielleicht sinds ja doch die Zähne?

    ...oder, hast du vielleicht die Nahrung umgestellt??? Mein Großer hatte immer drei, vier Stunden nachdem er Milchbrei gegessen hatte wahnsinnige Bauchschmerzen. Das ging auch wie auf Knopfdruck, direkt aus dem Tiefschlaf heraus, bis wir den Milchbrei weggelassen haben und plötzlich war alles wieder gut!
     
  7. Ulrike

    Ulrike will auch einen

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Heidelberg
  8. AW: schreiattaken

    Ich habe das gleiche Problem auch bei Justine-Joyce gehabt, die kann auch schreien, das die Wände wackeln... ich konnte sie dann glücklicherweise immer mit einer Spielzeugrassel beruhigen...ist sicher kein Allheilmittel, aber bei meiner Kleinen hat es geklappt...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...