Schreianfälle

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von BiankaK, 4. Juli 2005.

  1. BiankaK

    BiankaK Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo an alle erfahrenen:)

    ich muss mich jetzt doch mal hier auskotzen bzw. ein paar Fragen stellen. Wenn es nämlich so weiter geht, bekomme ich ne Krise :-( ich weiß auch nicht ob ich hier richtig bin oder ob ich nicht besser im Forum für Schlafprobleme schreiben sollte, aber ich versuche es erstmal.

    Ich habe eine Tochter von 10 Monaten. Sie hat bis vor ne Woche eigentlich immer in der Nacht gut geschlafen, doch seit ner Woche, bekommt sie nach ca. zwischen 23 und 1 Uhr (ich lege sie immer sogegen zwischen 19 und 20 Uhr hin) irgendwelche Schreianfälle (ich bezeichne das jetzt mal so, da mir hierfür kein anderes Wort einfällt).

    Sie schreit sich dann immer eine Stunde so in Rasche, dass egal wie ich mit ihr umgehe oder auch nicht, ich sie nicht mehr zur Ruhe bekomme, sie schubst mich weg, will nichts trinken, will nicht den Schnuller und will auch nicht im Bett liegen, oder rumgetragen werden, sie macht mir den Anschein, als wollte sie irgendwas rausschreien, wenn dass dann vorbei ist, dann schläft sie weiter und durch. Meldet sich dann die ganze Nacht nicht mehr.

    SIe schreit, dann aber so sehr, dass ich mir dann schon überlege, ob ich n Krankenwagen rufen muss, da ich sie nicht mehr beruhigen kann.

    Tagsüber ist sie total gut drauf und macht auch nicht einen kranken Eindruck, im Gegenteil, sie hat jetzt das Laufen angefangen und ist total gut drauf. Die Zähnchen kann ich auch ausschließen. Ich weiß nicht mehr weiter, habe ihr in meiner Verzweiflung schon mal ein Zäpfchen gegeben(Hömop.) die hatte mir mal unser Doc. mitgegeben.

    Ich muss noch eins sagen, meine Sarah hat aber (so süß wie sie auch ist) tagsüber, wenn ich ihr ihren Willen mal nicht lassen kann (sie z. B. an die Steckdosen geht) richtige Wutanfälle, dann schmeißt sie sich hin und schreit und will nicht dass ich ihr zu Nahe komme. Sie sitzt dann auf dem Boden und weint wie verrückt, aber wehe ich will sie auf den Arm nehmen, dann regt sie sich noch mehr auf. Das kommt jetzt seit zwei Tagen noch dazu.

    Habt ihr irgend eine Idee, was das sein könnte??? Ich bin bisl verunsichert.
    Ich habe sie gestern den ganzen Tag draußen laufen lassen, damit sie sich auspowert, es hat nichts genützt. Um ihre Wutanfälle geht es mir garnicht, ich habe nur keine Ahnung, was das in der Nacht ist. :-(

    Wir wollen heute noch für 3 Tage fort fahren. Wenn jemand Rat hat, dann bin ich sehr dankbar, denn ich kann mir nicht mehr helfen, dafür muss es doch eine Erklärung geben??? Oder sollte ich zum Doc gehen mit Ihr????

    Ganz liebe Grüße Bianka
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke:

    Also zum Ersten glaube ich, dass sie in der Nacht verarbeitet, was sie tagsüber so erlebt hat und wenn sie jetzt das Laufen gelernt hat, ist das eine Menge :wink:

    Es könnte auch der sogenannte Nachtschreck sein - hast du schon mal versucht, bei so einem "Anfal" nur ihre Hand zu halten oder sie zu streicheln, ohne sie aus dem Bett zu nehmen? Beim Nachtschreck sind die Kinder nicht richtig wach - wendet man gleich das "volle Programm" an, werden sie aus dem Schlaf gerissen (oder werden gar nicht richtig wach) und es macht alles nur schlimmer (meine Erfahrung).

    Liebe Grüße
     
  3. BiankaK

    BiankaK Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Sonja,

    daran habe ich auch schon (Nachtschreck). Ich habe das auch schon versucht mich einfach nur daneben zu stellen und sie zu streicheln, ich habe dazu noch leise gesummt. Aber naja, hat nichts gebracht.

    Das mit dem Verarbeiten leuchtet mir schon ein, aber sie läuft halt auch nicht erst seit ner Woche. Ich habe mir schon überlegt, ob ich sie dass nicht mehr machen lasse:) aber sie will ja.

    Wie lange dauert dieser Nachtschreck denn??? So richtig weiß ich über den noch nichts???? Kann man da nichts gegen tun????? :-(

    Das quält sie ja in diesem Moment. Sollte ich mal zum Doc mit ihr, auf der anderen Seite fehlt ihr ja nichts.

    Ganz liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...