Schmerzen in den Beinen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Conny27, 1. Juni 2006.

  1. Hallo,

    mein Kleiner ... ach klein... jetzt schon 4 Jahre geworden.
    Ausgerechnet seit Dienstag klagt er mehrere Male am Tag über Schmerzen in den Beinen. Als ich ihn an dem Tag vom Kindergarten abholte hinkte er mir weinend entgegen und sagte, daß ihm die Beine wehtun. Das teilten mir auch die Erzieher mit und zu Hause zeigte er mir die Stellen... wobei äußerlich überhaupt nichts zu sehen ist. Seitdem legt er sich -völlig ungewohnt- auf die Couch, macht Mittagsschlaf- kenne ich überhaupt nicht von ihm und hält sich auch sonst zurück.
    Nun ja und die letzten 2 Nächte sind auch sehr unruhig,.. weil er über Schmerzen klagt.
    Aus allen Ecken bekomme ich zu Hören... daß sei normal, mein Sohn habe einen Wachstumsschub. ok..
    Seitdem halte ich ihn auch zu Hause und da ich mit Leonie heute zum Arzt mußte, habe ich ihn gleich mitgenommen und nachgefragt.
    Mein Kinderarzt: Wachsen tut nie weh!!! was es ist, weiß man nicht und es könne durch aus sein, daß er noch was ausbrütet.

    Kennt jemand so etwas?

    Ich hoffe, es ist nichts schlimmes oder orthopädisches.
    Gruß!
    Conny
     
  2. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schmerzen in den Beinen

    Also, ich kann mich noch genau an Wachstumsschmerzen erinnern und das tat verdammt weh.
    Man hat das Gefühlt jemand zieht an den Beinen, und das ist leider ein Dauerschmerz und ich konnte mich schlecht ablenken.

    Meine Mutter war mit mir Nächtelang wach und hat meine Beine massiert.

    Dein Kinderarzt hat, was das angeht, unrecht und das gebe ich gerne schriftlich.

    Ich hoffe, das es wirklich nur Wachstumsschmerzen sind und wünsche einen Lg und gute Besserung an den Kleinen
    Marina
     
  3. AW: Schmerzen in den Beinen

    Eigentlich war ich mit dem Kinderarzt immer ziemlich. Er nimmt sich Zeit, hört zu und ist sehr ruhig, erklärt alles.
    Aber heute...

    Eigentlich bin wegen Leonie hin. Sie ist jetzt 6,5 Monate und ist bestimmt schon gut 6 Wochen wund im Genitalbereich. Ich habe alles ausprobiert.
    Penatencreme,.. Puder, Mirfulan, Babycreme von Weleda, Multilind und Linola, in schw. Tee gebadet. Bin natürlich immer eine Zeit lang bei einer Salbe geblieben. Auch habe ich die Kleine täglich viel unten frei... auf der Decke liegen. Nichts half.
    Erst als mich eine Freundin auf Zinnkraut brachte und ich ihr gestern ein Sitzbad damit machte... staunte ich nicht schlecht heute morgen.... so gut wie alles weg! Bin dann trotzdem hin, weil sie seit 2 Tagen Ausschlag im Gesicht hat.
    Uhh ... ich habe alles falsch gemacht. Penaten... der größte Schrott,... Puder sei sogar lebensgefährlich für die kleinen... weil sie es einatmen könnten.
    ok... alle Salben schrott... ok, hatte ja auch nichts gebracht.
    Und Zinnkraut helfe nie im Leben. Typsch... Schulmediziner!
    Egal... ich würde es jedem empfehlen. Hab es eben gleich wieder gemacht.

    Aber das im Gesicht gefällt mir gar nicht. Er meinte es könne eine beginnende Neurodermitis sein. Habe da jetzt so ne Salbe, hoffe das hilft.

    Habe gedacht, daß sie vielleicht auf die Nahrungsmittelumstellung reagiert hat. ´Hatte sie zuvor noch vollgestillt und jetzt mit Folge-Milch, Brei, Jogurtgläschen beigefüttert.
    Aber auch das könne lt Ki.arzt gar nicht sein.

    Nun ja,,
    Werde sehen ob es jetzt besser wird.
     
    #3 Conny27, 1. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Juni 2006
  4. AW: Schmerzen in den Beinen und bei Leonie...

    Eigentlich war ich mit dem Kinderarzt immer ziemlich zufrieden. Er nimmt sich Zeit, hört zu und ist sehr ruhig, erklärt alles.
    Aber heute...

    Eigentlich bin wegen Leonie hin. Sie ist jetzt 6,5 Monate und ist bestimmt schon gut 6 Wochen wund im Genitalbereich. Ich habe alles ausprobiert.
    Penatencreme,.. Puder, Mirfulan, Babycreme von Weleda, Multilind und Linola, in schw. Tee gebadet. Bin natürlich immer eine Zeit lang bei einer Salbe geblieben. Auch habe ich die Kleine täglich viel unten frei... auf der Decke liegen. Nichts half.
    Erst als mich eine Freundin auf Zinnkraut brachte und ich ihr gestern ein Sitzbad damit machte... staunte ich nicht schlecht heute morgen.... so gut wie alles weg! Bin dann trotzdem hin, weil sie seit 2 Tagen Ausschlag im Gesicht hat.
    Uhh ... ich habe alles falsch gemacht. Penaten... der größte Schrott,... Puder sei sogar lebensgefährlich für die kleinen... weil sie es einatmen könnten.
    ok... alle Salben schrott... ok, hatte ja auch nichts gebracht.
    Und Zinnkraut helfe nie im Leben. Typsch... Schulmediziner!
    Egal... ich würde es jedem empfehlen. Hab es eben gleich wieder gemacht.

    Aber das im Gesicht gefällt mir gar nicht. Er meinte es könne eine beginnende Neurodermitis sein. Habe da jetzt so ne Salbe, hoffe das hilft.

    Habe gedacht, daß sie vielleicht auf die Nahrungsmittelumstellung reagiert hat. ´Hatte sie zuvor noch vollgestillt und jetzt mit Folge-Milch, Brei, Jogurtgläschen beigefüttert.
    Aber auch das könne gar nicht sein.

    Nun ja,,
    Werde sehen ob es jetzt besser wird.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...