Schlimme Erkältung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von frostie, 11. November 2005.

  1. Mein Sohn Ben (5Monate alt) hat seit einer Woche sehr starken Husten mit Schnupfen und sehr viel Schleim im Hals. War beim Kinderarzt aber der meinte nur, dass ohne Fieber (Ben hatte dort 38,3 Temp.) keine Behandlung notwendig sei. Lunge wäre ohne Geräusche und die Grippe hätte momentan eben jeder.
    Kann ich ihm trotzdem irgendwas Gutes tun spez. gegen den Husten? Er schläft seit 5 Tagen keine Nacht mehr durch und ist einfach nur fertig tagsüber. Habe nasse Handtücher auf der Heizung in seinem Zimmer und lagere seinen Oberkörper leicht hoch beim Schlafen. Lüfte sein Zimmer mehrmals täglich und geh mit ihm viel an die frische Luft. Seine Nase halte ich mit Otriven-Tropfen für Säuglinge frei was auch gut hilft. Nur der Husten....!
    für einige Tips wäre ich echt dankbar. Sonst vergeh ich noch in Mitleid mit dem kleinen Wurm.
    Gruß, frostie
     
  2. So leid es mir tut und so leid es Dir für Dein Kind tut - Dein Kiarzt hat Recht! Eine "schlimme" oder "einfache" Erkältung wird immer relativ empfunden.
    Es gibt sicher zahlreiche Medikamente, die das Durchstehen eines grippalen Infektes mit all seinen unangenehmen Seiten unterstützen möchten und teilweise auch vermögen; aber die Regel der Erkältung gilt für die Kleinen leider fast ebenso wie für uns Großen.
    Das Fieber, das kleinere Kinder (Gott sei Dank!) dabei entwickeln, sieht der Kiarzt wohl (auch "Gott sei Dank") erfahrungsgemäß als NOTWENDIGES Übel!
    Gute Besserung, Pépé
     
  3. Trotzdem Danke für die schnelle Antwort. Ihm geht´s heute schon etwas besser. Hat sogar bis 05:30 durchgeschlafen. Ist ein Anfang denk ich.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...