Schlafprobleme 2.Akt

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von katja/Noelle, 25. Juli 2007.

  1. Hallo alle zusammen,
    nach dem meine kleine zwei Nächte gut geschlafen hat keimte in mir Hoffnung auf das alles wieder gut wird aber man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben oder??
    Jetzt sind wir soweit das wir von 24 Stunden nur noch 8 Stunden schlafen und den ganzen Tag quengelig sind weil übermüdet .Ich weiss echt nicht mehr weiter . Trotz Ritualen und so weiter gibt es nur noch Geschrei selbst wenn ich mich stundenlang neben das Kinderbettchen hocke schreit die Maus wie angestochen. wird nur ruhig wenn ich sie hoch nehme und rumtrage. Leg ich sie bei uns ins Bett fängt sie an herumzutoben wenn ihre Augen müde sind setzt sie sich sofort hin um ja nicht einzuschlafen. Mittags genau das selbe. So wenig Schlaf kann doch nicht gesund sein . Bin total fertig weil ich nicht mehr weiter weiss . :ochne:
     
  2. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schlafprobleme 2.Akt

    Ist Noelle vielleicht krank? :-(
     
  3. AW: Schlafprobleme 2.Akt

    Nöö glaub nicht.Hat kein Fieber einen gesunden Appetit und auch sonst keine Anzeichen das es ihr nicht gut geht Zähne sind auch noch nicht in Sicht Schieb es mitterweile sogar schon auf den Funkmast der in unmittelbarer Nähe steht owohl ich an soetwas eigendlich nicht glaube:ochne:
     
  4. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Schlafprobleme 2.Akt

    Hast du irgendwas in ihrem Zimmer in letzer Zeit verändert?

    Ich habe den Fehler gemacht. Als Till ein paar Monate alt war, habe ich das Kinderzimmer umgeräumt und das Bett an eine andere Stelle gestellt. Danach hatte ich einen Monat lang Theater. Als das Bett wieder an seinem Platz stand, war alles ok. Auch als ich jetzt vor einiger Zeit den HImmel entfernt habe, hat er einige Nächte nicht richtig geschlafen.

    ISt nur so ein Gedanke!
     
  5. AW: Schlafprobleme 2.Akt

    Hallihallo!

    Tja es gibt ja wirklich sehr viele Möglichkeiten, warum 7Monate alte Babys nicht schlafen können/ wollen.

    Wie schauts denn mit der motorischen Entwicklung grad aus. Lernt Noelle vielleicht grad was Neues in Punkto Bewegung?
    Denn jedes neue Bewegungsprogramm will ausgiebig geübt und trainiert werden, selbst nachts und auch im Schlaf, denn da speichert das Babyhirn die neuen Bewegungsmuster ein. Da kanns schonmal passieren das man davon wach wird und dann ziemlich frustriert ist, weil das Krabbeln (oder was halt grad ansteht) noch immer nicht klappt.
    Eine extra- Portion Energie stellt die Natur dann auch oft noch bereit für die kleinen Mäuse und das wirkt sich dann auch am Schlaf aus.

    Oder ist es vielleicht doch eher die soziale Entwicklung? Babys in dem Alter haben grad die geistige Fähigkeit erworben, ihre Liebsten (Mama, Papa, Geschwister usw.) zu vermissen. Noch vor wenigen Wochen hat deine Noelle es nicht krumm genommen, wenn sie allein war, denn für sie galt: Aus den Augen aus dem Sinn. Jetzt kann sie sich deutlich an Mama erinnern, sie hat ein inneres Bild von dir und weiß dass es bei Mama und mit Mama viel, viel schöner ist, als allein. Auch das kann deine Kleine vom Einschlafen abhalten. Sie will halt soviel Zeit wie möglich mit dir verbringen.
    Hat sie erstmal ihr Vertrauen gefestigt, dass du auch immer kommst, wenn sie dich braucht, wird sie aber wieder ohne dich einschlafen.
    Ach ja, das getragene T-shirt von Mama unter dem Laken (oder sonstwo im Bett) wirkt in dem Fall oft Wunder!

    Die Zähnchen wurden ja auch schon mehrmals erwähnt. Die bringen sowieso sehr oft alles durcheinander.

    Auch der Schlafbedarf deiner Kleinen kann sich grad umstellen. Es kann sein, dass sie plötzlich weniger Schlaf oder anders aufgeteilten Schlaf braucht. Bis sich das wieder eingependelt hat, herrscht halt kurzfristig (oder auch länger) mal das Chaos. Und sind die kleinen erstmal übermüdet, finden sie sowieso sehr schlecht in den Schlaf weil sie überdreht sind.

    Und wenns all das nicht ist, dann ists der Mond :)

    Wichtig ist, egal woran es jetzt auch liegt, mach dich nicht verrückt deswegen. Das 2te Lebenshalbjahr ist für viele Babys und Mamis schlaftechnisch eine Herausforderung: Ein Entwicklunsschritt jagt den nächsten, Babys kriegen viel mehr mit und müssen nachts auch mehr verarbeiten bzw. sich auch stärker beruhigen um abschalten zu können, die Zähen nerven, Infekte stehen an usw....All das macht schlaflose Nächte und ist soweit mal ganz normal.
    Also stell dich gleich drauf ein, dass es abends momentan etwas schwieriger ist mit deiner Kleinen und das auch die Nacht unruhig verläuft, dann kannst du entspannter darauf eingehen.

    Ich wünsch dir starke Nerven und schick dir ein Tässchen starken Kaffee :zeitung:

    Es kommen wieder andere Zeiten, versprochen!

    lg, Johanna
     
  6. AW: Schlafprobleme 2.Akt

    Vielleicht sucht sie aber einfach nur deine nähe ?!

    So Phasen gibt es leider immer wieder wo die kleinen unruhig sind und absolut nicht richtig schlafen wollen....wünsche dir das die Zeit schnell vorbei geht und ihr beide wieder zum schlafen kommt.
     
  7. AW: Schlafprobleme 2.Akt

    Hallo alle zusammen
    Vielen Dank noch mal für die ganzen Denkanstösse und Aufmunterungen hat mir sehr geholfen.Haben unser Schlafproblem in den Griff bekommen wenn man das nach einer Woche sagen darf klopf,klopf,klopf.Bin mit Noelle letzten Montag doch mal zum Kinderarzt gefahren um abzuchecken ob sie wirklich nichts hat. Also Gesund ist sie auf jeden Fall.Der meinte dann auch ich soll sie einfach schreien lassen irgendwann würde sie schon Ruhe geben.Na den Tipp habe ich gleich zu den Akten gelegt der Gute hat wohl keine Kinder?? Und dann habe ich es einfach anders gemacht . Abends habe ich ihr erst einen bleischweren Teller mit Brei verabreicht dann hab ich sie gebadet und dann in ihrem Zimmer bei gedämmten Licht rumgetragen und gesummt wenn sie ihren Kopf an meine Schulter legt und auch anfängt zu summen (total süßßßßß macht sie immer wenn sie sehr zufrieden ist ) dann schläft sie spätestens nach 5 Minuten ein. Kann schon mal ne viertel Stunde dauern und manchmal gehts auch zu alten Verhaltensmustern aber in der Regel klappt es.Und sie schläft jetzt echt von 19.00uhr bis 7.00 uhr und ist wieder mein aussgeglichenes Sonnenscheinchen jetzt mit erstem Kuchenzahn grins Danke noch mal an Katja für den Tipp mit dem Brei und an Johanna für die Trostpflaster:bravo: Gruss Katja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...