Schlafmenge

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Conny, 21. Oktober 2003.

  1. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Christoph ist jetzt knapp 9 Monate alt. Ich schreib mal den ungefähren Schlafrhythmus auf:
    Aufwachen: zwischen 7 und 8 Uhr
    1. Schläfchen nach max. 2 1/2 Std. also meist so gegen 10.30 (1 1/2 Std. lang)
    von 12 bis 14.30 wieder wach (er packt also nie länger als 2 1/2 Std.), da schläft er wieder bis 16-16.30. Er kommt täglich also auf 3 - 3 1/2 Std. Schlaf (tagsüber).
    Abends halte ich ihn natürlich wach, ich kann ihn ja nicht wieder nach 3 Std. hinlegen, da ist er also 4 Std. wach, geht zwischen 20 /20.30 ins Bett.
    Ist es normal in dem Alter, dass seine Wachphasen so kurz sind? Er wird dann echt unleidlich und quengelt ohne Unterlass. Muß ihn schon stark ablenken, damit er nicht gleich losweint. Abends schaffe ich es auch nur ihn ohne Quengeln fit zu halten wenn ich mit dem Sportwagen spazieren gehe damit er etwas sieht. Sofern er also gute Unterhaltung hat (auch wenn wir Besuch haben und er von "Schoß" zu "Schoß" geht), klappt das recht gut. Ist er aber nur mit mir alleine bzw. kümmere ich mich nicht nur ausschließlich mit ihm ist er nur am Rummeckern (wo er immer lauter und lauter wird, bis er brüllt).
    Normalerweise sollten sich die Tagschläfchen doch langsam reduzieren bzw. zu einem langen Mittagsschlaf ausdehnen? Ich hab zwar schon ein Kind, aber ich hab da wohl vieles wieder vergessen :-D ........

    Nachts ist er eigentlich recht ruhig (toi toi toi), schläft seit 3 Tagen allein in seinem Kinderzimmer (weil er wohl oft von uns durch die Geräusche vom Umdrehen bzw. schnarchen wach wurde) und hat letzte Nacht so richtig durchgeschlafen. Er braucht zwar einen Schnuller, bei 3 Stück im Bett findet er ihn aber meist alleine.

    LG Conny
     
  2. Hallo,

    Leopold ist ein bißchen älter und hat ziemlich identische Schlafenszeiten, also auch etwa 3h oder mehr tagsüber und ca 11-12h nachts. Ich habe auch nicht vor, daran was zu ändern; solange er nachts gut schläft, scheint er tagsüber wohl soviel zu brauchen.

    LG
    Julia
     
  3. Hallo Conny,

    es gibt nur ein Kriterium zur Beurteilung der Schlafmenge: ist das Kind gut drauf?

    Wenn er in den Wachphasen gut gelaunt ist, relativ schnell und ohne Gebrülle einschläft und nachts gut schläft (bei 9 Monaten mit 1-2 kurzen Unterbrechungen) besteht keinerlei Handlungsbedarf.

    "Normal" ist in diesem Alter ein weites Feld. Die Mehrheit der Säuglinge in diesem Alter schlafen zweimal unter tag und 9 Stunden in der Nacht.

    Umstellung auf 1 Tagschlaf fällt meist mit Laufen-Lernen zusammen (also 12 bis 14 Monate in etwa)

    Alles Liebe und lass Dein Kind schlafen :D
    Petra
     
  4. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo,

    der Antwort von Petra ist nichts hinzuzufügen.
    Wollte Dir nur zur Beruhigung sagen, meine Kinder haben noch mehr geschlafen und sind glücklich größer geworden. Laß ihn schlafen, es tut ihm gut.

    LG
     
  5. Hallo!
    Ich denke auch, dass Du ihn schlafen lassen solltest wie er möchte:
    Celine schläft noch mehr und ist dazwischen fit und quickfidel!

    Mach Dir keine Sorgen deswegen, er wird den Rhytmus noch früh genug wechseln!

    Liebe Grüsse von Sandy
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...