schlafen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Chrissi2811, 12. April 2003.

  1. meine kleine ist am 02.12.2002 geboren,termin wäre der 18.12.2002 gewesen!ich heiße christiane und bin am 28.11.1979 geboren!wir kommen aus Neuss!!!!meine kleine bleibt nach dem essen bei und aber nach ner stunde nörgelt se,wir bringen sie dann ins bett dann ist sie ruhig,aber schlafen tut sie nicht immer,sie liegt meist wach im bett und wenn wir sie dann zu uns holen weint sie!!!!Sie meldet sich nicht regelmäßig von alleine wenn sie Hunger hat,aber wenn ich sie wecke hat sie hunger!Nachts schläft sie 12-13 stunden durch!!!Da sie einen starken rechtsdrang hat muß sie zum turnen,und dadurch kann sie auch noch nicht viel(Drehen usw..)!unsere nachsorgehebi kommt nicht mehr haben wir schon versucht!!!!Vielleicht mache ich was falsch???ich habe in der schwangerschaft leider geraucht!!!!!Sie weint sehr viel!!!


    danke
    chrissi :-(
     
  2. liebe Chrissi,
    deine kleine muß sich noch nicht drehen können dafür hat sie noch laaaaaange zeit!!!!!!!
    das ist die wahrheit!
    sie muß noch nicht viel können
    denn kopf ganz gut halten sollte sie können.
    ein klein wenig greifen sollte sie können aber nicht perfekt oder lange etwas halten.
    meine bleibt auch erst seit ca drei wochen mal länger als drei minuten am bauch liegen.
    vorher wollte sie das auch nicht
    zwinge sie nicht!
    lass sie halt nur eine oder zwei minuten am bauch
    und das aber immer wieder so zwei dreimal am tag!
    12-13 stunden schlaf ist ganz, ganz super davon träumen andere nur!!!!!!
    du sagst du hast in der schwangerschaft geraucht das kannst du nun nicht mehr ändern.

    aber ganz wichtig rauche bitte niemals mit deinem kind im selben raum!!!

    ich kann jetzt so auf die schnelle garnicht auf alles eingehen was du da schreibst.
    auch weis ich nicht über alles bescheid das ich rat geben könnte.

    aber bitte eines werde locker du hast sicher ein ganz wunderbares kind!

    ich glaube wenn du dich einfach an deinem kind erfreust und möglichst nichts von ihm erwartes mehr auf dich zu kommen lässt dann wird das kind vielleicht auch etwas ruhiger werden und nicht ganz so viel weinen!

    alles alles liebe wünsche ich dir! :tröst:
     
  3. Hallo Chrissi,

    sei froh, dass Deine Süße nachts so schön schläft - davon können die meisten Eltern nur träumen. Kinder schlafen ganz unterschiedlich - jedes einzelne hat eine für sich optimal Schlafmenge. Bei Babys mit 19 Wochen können das zwischen 14 und 19 Stunden sein - hauptsache ist, dass sie wenn sie wach ist munter und ausgeglichen ist. Wenn Du da Sorgen hast, dass sie auch wach nur schlaff und müde wirkt, dann solltest Du den Kinderarzt um Rat fragen. Dank der Krankengymnastik wird sicherlich die Einseitigkeit bald besser werden und drehen muss sie sich in ihrem Alter wirklcih noch nicht können!

    Lieben Gruß

    Regina
     
  4. Celina

    hallo,
    Vielen dank,ich lasse meine kleine am Montag auf Kiss untersuchen,da sie sehr viel nörgelt,weint und schreit!!!!das macht sie beim anziehen,spielen,turnen,baden mit verkrampfen und nach dem essen!!!!Da ute nicht da ist muß ich mal sehen wie das mit dem essen ist da sie nach dem glas und der flasche nörgelt und weint und da sie diesmal nicht so gut zugenommen hat!! Da sie Muskelhypotonie im Rumpfbereich hat wird turnen wohl notwendig sein! Ich sollte ihr mal feste zeiten machen,(essen,schlafen,spielen,baden,rausgehen usw.)Vielleicht klärt sich alles auf einmal bei einer untersuchung auch die verstopfung und vor allem das viele schlafen und wach im bett liegen,vor hunger schreit se nicht sondern nörgelt nur,ich kann ihr schreien nicht zuordnen da sie immer anders schreit!!!!ich weiß vieles gehört hier nicht her,aber vielleicht hat alles einen zusammenhang!!!!den kopf hat se immer mehr nach rechts,greifen tut se mittlerweile mit beiden Händen,aber schmusen und ihr an den nacken gehn darf man nicht und ihre fäuste hat se noch oft!!!!Auf der decke leigt se mit ausgestreckten armen und wenn man ihr was hin hält zappelt sie!!!!Donnerstga treffe ich mich mit einer Mutter das hilft bestimmt auch schon sehr weiter!!!Ihren Kopf hält sie auch noch nicht selber!Sie hat immer sehr viel geblabbelt(erzählt)das tut sie jetzt auch nicht mehr(seid ein paar Tagen)!!!Sie ging auch immer mit ihren händen zur Flasche jetzt nimmer,hat beim trinken meist fäuste!!!! sie fängt von jetzt auf gleich an zu weinen,oder sie eint wenn man ihr was in die hand gibt!!!!ich könnte so viel schreiben,tue ich aber nicht,ich warte die Untersuchung ab!


    vielen Dank und sorry fürs lange,bussy
    Chrissi :-o
     
  5. Halli Hallo,
    du schreibst, das deine Kleine nicht mehr brabbelt.
    Meine Maus ist einige Wochen jünger (wird jetzt 16Wochen).
    Da ich mir auch in so vielen Sachen unsicher bin,
    habe ich mir das Buch "oje, ich wachse" gekauft.
    Vielleicht hift es dir auch über manch "seltsame" Phase die du bei deiner Kleinen erlebst.
    Hast du das Gefühl sie ist nicht "sie selbst" oder irgendwie anders als sonst, sie schreit öfter usw. Vielleicht macht sie gerade einen mentalen Entwicklungssprung durch? Manche Babys stecken das gut weg, andere sind ganz von der Rolle....Manche Babys machen den Entwicklungsschritt innerhalb einiger Tage, andere brauchen wieder mehrere Wochen. Manche Babys machen einen Entwicklungschritt zurück (bsp. brabbeln nicht) und wenn sie den Entwicklungssprung geschafft haben, dann können sie was neues und das alte ist auch wieder da (z.B. brabbeln sie dann noch mehr und länger als zuvor).
    Also überlege mal, ob sie sich mental ändert, plötzlich was neues kann, dann stehen die Süßen manchmal "neben sich"....

    Klar der Weg zum Artzt lässt körperliche Wehwechen und Ernsthaftes erkennen und sollte ein Leiden hinter dem häufigen Schreien verstecken, kann ihr sicher geholfen werden....


    Wenn sie wach im Bett liegt tagsüber, warum lässt du sie denn dann liegen? Vielleicht will sie beschäftigt werden? Tragen, kuscheln usw.?

    Nach Blähungen fragst du. Oh da kann ich ein Liedchen von singen...
    Wenn sie herzzerreizend schreit, sich verkrampft, die Beinchen zum Bauch hochzieht, puderrot wird im Gesicht, der Bauch sich hart anfühlt, dann kannst du davon ausgehen, das die Maus Bauchweh hat, dann hilft nur vorbeugend Bauchmassage früh und abends mit Fenchel-Kümmelöl oder das Vierwindeöl von Regina. Akut kann ein warmes Bad Wunder wirken, dabei Bäuchlein massieren und selbst immer Ruhe bewahren.

    Hm, ich könnte auch noch soviel schreiben, belasse es aber auch erstmal bei diesen Zeilen, hoffe für dich und deiner Kleinen Süßen alles Gute,
    liebe Grüße, Imke. :-o
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...