Schimpfwörter und mehr

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Simone, 29. Juni 2008.

  1. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    Jetzt brauch ich auch mal wieder euren Rat und hoffe ich komme durch euch irgendwie weiter.

    Charlotte ist nun schon ein dreiviertel Jahr im Kindergarten und mittlerweile geht sie wirklich gern hin, hat Freunde gefunden, hat sich auch schon weiterentwickelt usw. Soweit so gut.

    Allerdings hat unsere Große natürlich auch einige nicht so schöne Sachen gelernt, und was mich wirklich stört sind die Schimpfwörter. Manchmal rutschen sie ihr im Spiel heraus, manchmal werde ich oder ein anderes Familienmitglied auch direkt beschimpft. Beispiele: "Du Schweinskopf", "Du Blöde", "Du Depp" und als Gipfel" Du Drec...au" Mir ist schon klar dass sie die Wörter noch nicht wirklich begreift, auch nicht wie weh sie anderen Menschen damit tun kann, aber wie soll ich reagieren, damit sie das sein lässt? Ignorieren haut nicht wirklich hin, meistens sagt sie die Wörter dann ewig dahin (da hat sie wirklich Ausdauer) bis ich reagiere. Beim letzten der o.g. Wörter bin ich aufgesprungen, hab sie in ein Zimmer gestellt und die Tür verschlossen. Ich lies sie ein paar Minuten toben, dann ging ich zu ihr, hab sie in den Arm genommen und ihr erklärt dass das ein sehr schlimmes Wort ist und ich nicht möchte dass sie soetwas sagt. Sie war auch bei der Sache und versprach, es nicht mehr zu tun aber die Hand würde ich jetzt nicht ins Feuer legen.

    Außerdem haut und schubst sie - zwar nicht stark, aber immer so kleine "Rempler", wenn ihr etwas nicht in den Kram passt (muss nichts großartiges sein) und ihr liebstes "Objekt" ist natürlich Marlene.

    Und was mich noch "stört" ist, dass sie soo selten alleine spielt *seufz* Sie braucht immer mich oder einen anderen Erwachsenen, dabei wäre sie doch jetzt wirklich alt genug dass sie sich auch mal ein Weilchen allein beschäftigen könnte.

    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben *hoff*
     
  2. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: Schimpfwörter und mehr

    Ich häng mich mal ganz frech dran. Jannik bringt auch immer wieder Sachen aus dem KiGa mit, da schlacker ich echt mit den Ohren :ochne:

    Ich bin mir auch immer so unsicher, wie ich reagieren soll: ignorieren oder schimpfen oder sagen,dass ich das nicht hören will??
     
  3. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
    AW: Schimpfwörter und mehr

    In dem alter weiss ich leider auch nicht was man da am besten machen sollte, ich würde versuchen es ihm zu erklären. Wenn sie älter sind und dann auch Taschengeld kriegen, dann muss er/sie einfach pro Schimpfwort z.B. 0.50 Cent zahlen(das in eine spardose)...so macht es meine Mutter heute noch, wenn einen ein böses wort rausrutscht :sagnix: nach ner zeit wird das ziemlich teuer.
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.728
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schimpfwörter und mehr

    Am häufigsten habe ich gelesen, dass ignorieren gut sei. Ich musste aber feststellen, dass das nicht mein Weg ist. :ochne: Wenn er die Worte nicht versteht, erkläre ich sie ihm erstmal und sage auch, warum ich es nicht gut finde, wenn er sowas sagt. Einmal hat er "Ich mach Dich kalt..." aufgeschnappt. :entsetzt: Als ich es ihm erklärt hatte, war sein Entsetzen groß und er hat es nicht mehr gesagt. :verdutz:
    Bei harmloseren Wörtern hat er aber auch Spaß daran sie zu sagen. Trotzdem bleibe ich dabei: "So reden wir nicht miteinander." Dementsprechend möchte ich auch mit jemand, der sowas zu mir sagt, nicht weiter spielen, nicht einkaufen gehen oder weggehen.

    Ich stehe auch dazu, dass hier andere Regeln gelten als im Kindergarten. Dort lernen sie gerade ein Lied und seine liebste Strophe ist "Eltern sind ein bisschen dumm." Das trällerte er dann möglichst oft in meiner Nähe. Als er dann diskutieren wollte, ob dann auch Kinder ein bisschen dumm wären und schlußfolgerte, dass dann auch Erzieherinnen ein bisschen dumm sind, habe ich auch gleich gesagt, dass ich nicht gerne dumm genannt werden will. Wenn er mich zu oft dumm nennt, bin ich durchaus bereit mich mal dumm zu verhalten, damit er sieht, dass ich sonst nicht dumm bin. ;)

    Zum rest kann ich nicht viel sagen, weil Marek nie viel gehauen hat, dafür eine Beißphase hatte, die aber nur im Kindergarten. :umfall:

    Zum alleine spielen habe ich auch keine Idee. Phasenweise kann es meiner ganz toll und dann wieder nur sehr schlecht....Ich habe noch nichts gefunden mit dem ich es beeinflussen kann....
     
  5. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schimpfwörter und mehr

    Huhu,

    da kann ich auch ein Lied davon singen!!!

    Meine 3 Kinder sind ja alle noch im Kindergarten und haben da Wörter mitgebracht, da ist mir die Kinnlade runtergefallen! Anfangs habe ich auch nur versucht, das zu ignorieren, aber es wurde immer schlimmer!

    Dazu kommt, daß meine Kinder untereinander ziemlich viel streiten und da ich gehörlos bin, bekam ich nicht die ganz schlimmen Wörter mit- bis mein Mann mir mal entsetzt sagte, die Kleine hätte grad zu ihrer großen Schwester "Sch..ßweib" gesagt... Dann kamen noch andere kräftige Fäkalwörter dazu und ich habe es erst auch mit Reden versucht, keine Chance! Besonders die Kleine sagte das obige Wort total gerne und oft...

    Als alles nichts geholfen hat, sagte ich den Kindern: wer so unfeine Wörter in den Mund nimmt, bekommt auch nichts Süßes in den Mund!

    Und bei jedem ganz ganz schlimmen Wort wie "A....loch" oder eben obiges gabs dann einen Tag keine Süßigkeiten. Wurde das Wort wiederholt, gab es 2 Tage keine Süßigkeiten... und ich habe das durchgezogen. Und DAS hat geholfen!

    Wenn die Kleine jetzt auf ihre große Schwester sauer ist, kommt nur noch "Du blöde Frau" :hahaha:- und das lasse ich durchgehen, weil sie sich ja auch Luft machen muß....

    LG
     
  6. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schimpfwörter und mehr

    Ganz aktuelles Thema auch gerade bei uns :umfall:

    Wenn mein Großer mit Schimpfwörtern kommt, dann versuch ich ihn mit dem Hinweis, dass ich so nicht mit ihm rede und daher nicht will, dass er mich so anspricht "abzuwürgen". Vertreter der Popakackapups-Branche sind gern außerhalb meiner Hörweite erlaubt, ICH will sie aber gar nicht hören ;-)
     
  7. AW: Schimpfwörter und mehr

    Kommt bei uns auch hin und wieder vor...das erste Mal kam Patty mit zweieinhalb aud dem Kindergarten und sagte "Fette Sau" zu mir, hatte sie von nem Jungen aus ihrer Gruppe aufgeschnappt...da konnte ich gar nicht reagieren, hab nur gesagt "Sag das ja nciht nochmal!" und war natürlich am nächsten tag wie ne V1 im Kindergarten, wo sich dann aufgeklärt hat, wohers kam.

    Ab da hab ich ihr immer erklärt, wenn sie sowas sagte, dass das "böse Wörter" sind und dass liebe KInder sowas nicht sagen und dass ich es von ihr nciht hören will. Schimpfen tu ich nicht, das würde ich nur tun, wenn sie es trotz ERmahnung imer wieder sagen würde-tut sie aber glücklicherweise nicht. Im Gegenteil, sie fragt mich sogar oft bei Wörtern, wo sie nicht sicher ist "Mama, ist das ein böses Wort?"

    Ich kann nun allerdings leider keinen Tip geben, wie man reagieren soll, wenn das Kind es trotz Ermahnung immer wieder sagt...also ICH würd da schon ganz schön stinkig werden.....

    Von dem Ignorieren hate ich persönlich gar nichts, ich hab das selber schon im Bekanntenkreis gehabt, wo das dann so eskalierte, dass ein 5jähriger erwachsene Leute (und nicht nur die Eltern!) anschrie "Ihr seid alle Blödmänner, ich hasse euch!"...das geht mir persönlich zu weit!

    Kinder sollten ihre Grenzen kennen-aber wenn wir alles ignorieren, wie sollen sie diese denn kennenlernen?
     
  8. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Schimpfwörter und mehr

    Schön dass so viele geantwortet haben, danke! :)

    So wie ich es von euch lese ist es wohl wirklich am besten, zu sagen dass man diese Wörter nicht hören will und wenn nötig auch ne Konsequenz zieht. So werde ich das auch machen.

    Ist schon blöd dass diese Schimpfwörter so eine Faszination auf die Kinder ausüben :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...