Salzstangen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Daggi, 9. Januar 2005.

  1. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Ich hab endlich etwas gefunden, was Julie nicht nur kaut, sondern auch schluckt :prima: - Salzstangen :-?

    Wieviele darf sie denn davon haben? Ich versuche schon immer, so weit es geht das Salz abzupiddeln, aber etwas bleibt doch meistens hängen.
     
  2. AW: Salzstangen

    jetzt werde ich dich enttäuschen, aber weil die in salzlauge eingetaucht sind, ähnlich wie die brezeln, und weil die acrylamid-frage noch im raum steht, würde ich ihr nicht täglich sowas geben. ich weiss nicht, was du bis jetzt probiert hast und es kam nicht gut an, aber vielleicht mag sie eher die salzige schiene als die süssen kekse?

    vielleicht wechselst du mit dinkelstangen und butterkekse (salzige) ab und bietest ihr auch andere neue sachen an, sie findet bestimmt auch anderes was ihr schmecken wird. harte brötchen zb. und nimm sesamstangen anstatt die mit salz, dann brauchst du nicht den salz abzumachen.

    einen bündel, so 2-3 fingerbreit, wäre die menge die ich meinem sohn ab und zu gebe, er mag die dinger auch.

    :winke: gabriela
     
  3. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    AW: Salzstangen

    Ich hab so was befürchtet :-?

    Sesamstangen und Dinkelstangen hab ich schon probiert, ißt sie nicht. Butterkekse fallen auch weg, unser Milchversuch ist fehlgeschlagen. Obst und Rohkost knabbert sie mit Begeisterung, schluckt es aber nicht. Das selbe beim Brötchen. Kartoffel haßt sie. Mir fällt langsam nichts mehr ein, was ich noch probieren könnte. Die Salzstangen hatte sie auch nur bekommen, weil sie gerne probieren wollte und ich dachte, daß sie die, wie alles andere, auch nicht schluckt. Ich bitte um Anregungen, es muß doch da noch was geben!
     
  4. AW: Salzstangen

    giftig sind die salzstangen nicht und die wirkung von acrylamid noch nicht ausreichend belegt, also wenn sie eine kurze zeit mehr davon bekommt, passiert sicher nichts. wenn die stangen aber regelmässig gegeben werden sollen und als ersatz für "richtige" lebensmittel, wäre ich damit zurückhaltend.

    kannst du mir bitte ein paar aktuelle eckdaten geben, was sie in moment isst, was sie verträgt usw? es wird sich schon etwas finden, was sie darf und ihr schmeckt.
     
  5. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    AW: Salzstangen

    Nein, Gabriela, die Salzstangen ersetzen keine Mahlzeit, ich möchte nur, daß sie endlich ans Kauen kommt.

    Ihr Essensplan zur Zeit:

    Frühstück: 200g SOM-Brei
    Mittag: ca. 250g GFK mit Öl
    Da hab ich sie jetzt so weit, daß sie die 8-Monatsgläschen akzeptiert, wenn ein halbes 4-Monatgläschen drunter ist. Aber nur, wenn Nudeln drin sind, bei Katoffel muß ich das 8-Monatgläschen noch etwas pürrieren. Sobald sie ein Kartoffelstückchen im Mund hat, spuckt sie alles wieder aus und macht den Mund nach dem dritten Versuch auch nicht mehr auf :(
    Nachmittag: ca. 300g OGB aus Wasser, Bircher-Müsli und 0.5 Obstgläschen + Öl
    Abends: ca. 250g Sinlac

    Beim Mittagessen schauen wir immer, daß etwas für sie dabei ist, weil sie auch vehement das Essen von meinem Teller fordert. Das wird probiert, gekaut und ausgespuckt. Dann nimmt sie sich wieder was usw. Wir haben auch schon versucht, "unser" Essen für sie kleinzudrücken (ißt sie nicht) oder zu pürrieren (ißt sie auch nicht mehr, sieht nicht aus wie unseres, da ißt sie lieber Gläschen) :rolleyes:

    Brot probiert sie auch, spuckt es aber auch wieder aus.....
    Das einzige was sie noch schluckt ist Banane am Stück oder Käse (!), aber den verträgt sie nicht, davon bekommt sie Durchfall.
    Mein Mann meinte schon, wenn sie Hunger hat, würde sie das Kleingedrückte schon essen, aber ich habe das Gefühl, sie kann es nicht, warum auch immer. Aber irgendwie müssen wir sie doch langsam mal von den Gläschen weg bekommen, sie Neugierde ist doch gerade da.
    Die Salzstangen bekommt sie nach dem Essen mal so 2 Stück und abends noch ein paar.
     
  6. AW: Salzstangen

    also hier in bayern kriegen die meisten kinder brezeln in die hand und das auch schon selbstverständlich ab babyalter, das nur mal so am rande....was man selber draus macht, ist dann wieder die eigene entscheidung............

    meine mäuse essen auch sehr gerne salzstangen, manchmal gibts die salzletten aber auch im bioladen gibts ganz gute, die angeblich nicht so lange in der lauge geschwenkt werden (und auch heller sind) - vielleicht wäre sowas ein kompromiss für den moment?

    lieben gruß, annew
     
  7. Vanessa mit Sebastian

    Vanessa mit Sebastian Haus- und Hofbäckermeisterin

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    6.445
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Eitorf - Mühleip
    AW: Salzstangen

    Hallo ihr lieben!


    Ich geb Sebastian manchmal im Auto oder so die Sesamstangen vom Aldi! Die isst er gerne und ich dachte, dass sie besser sind als Salzstangen, weil halt kein Salz dran ist! Sind die denn auch nur bedingt zu geniessen?
     
  8. AW: Salzstangen

    @anne

    fast hätte ich gesagt, dass ich auch in bayern lebe, aber wir leben hier in franken :-D in bayern werden den kleinsten nicht nur die breze in die hand gedrückt, sondern auch kloss und fettes fleisch gefüttert, mit viel sosse. ob man diese traditionen folgt, ist ganz sicher eine persönliche entscheidung :jaja:

    *offtopic: geht es dir gut?


    @vanessa

    siehe oben, giftig sind die salzstangen nicht! sie bringen aber ernährungstechnisch nichts an balaststoffe, vitamine etc mit, die lauge ist, wie bei der brezel, mit vorsicht zu geniessen (hilfe anne, was ist alles in der lauge drin?) und die acrylamid-frage schwebt noch darüber. bedenke das alles und entscheide selber, wie oft du salzstangen geben willst.

    laurin bekommt ab und zu mal eine brezel (alle paar wochen) und ebenso ab und zu salzstangen oder sesamstangen (ebenfalls alle paar wochen). sonst gibt es am vormittag/nachmittag eher obst ohne kekse&co, damit er mittags und abends besser isst. das ist aber unser individueller masstab.

    die sesamstangen von norma sind übrigens leckerer :)


    @alouetta

    laurin war auch so ein kaufauler und brot&&co war seehr lange zeit bei ihm kaum drin. 8-monats-gläschen hatten wir nicht, er ist von 4-monatsgläschen direkt zu familienkost übergegangen. zuerst habe ich unser gemüse feinpüriert, dann immer grober, bis es stückig wurde.

    ich würde die gläschen absetzen und durch pürierte familienkost (oder zerdrückt) ersetzen. familienkost ist auch auffassungsache. wir haben alle in der übergangszeit nachgekochte gläschen gegessen, manchmal dazu ein stück fleisch für flavia und mich, für laurin fleischgläschen untermischt. nach und nach kamen andere speisen dazu als "nur" einfach gekochtes gemüse, kartoffeln und reis, bis wir alle - nach monate - ziemlich alles essen konnten mit laurin. fange mit nachgekochten gläschen (gemüse-kartoffeln ohne salz und gewürze, öl nicht vergessen, für euch am tisch nachwürzen) für alle an, püriert für julienne, dazu lege ihr immer ein paar ganze gemüsestückchen, als fingerfood. ein paar tage braucht sie, um sich an dem neuen geschmack zu gewöhnen, aber wenn es zuerst die vertraute mischung ist, geht das schnell.

    zum zweiten würde ich sie körperlich untersuchen lassen, ob sie nicht physische probleme mit dem mundschluss, gaumen o.ä. hat. hat sie nichts dergleichen, gib ihr noch etwas zeit und lass den druck von euch erstmal weg. laurin hat auch erst mit 13-14 monaten richtig gekaut, davor mummelt er zwar mal einen keks und ein paar brotstücke, aber nicht viel besser als deine tochter.

    :winke: gabriela
     
    #8 gabriela, 10. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2005

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. salzstangenbrei

    ,
  2. mäuse salzstangen

Die Seite wird geladen...