Rohe Kartoffeln

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von SumSum, 5. November 2003.

  1. Hallo,

    meine Schwiemu hat Katharina letzte Woche eine rohe Kartoffel gegeben, während sie geschält hat. Seitdem bettelt Katharina immer wie verrückt und will auch von mir welche haben, wenn ich am Essen vorbereiten bin.

    Ich dachte, man darf Kartoffeln gar nicht roh essen! 8O 8O
    Meine Schwiemu meint, das wär Quatsch.

    Was stimmt denn nun?

    Ratlose Grüße
    SumSum
     
  2. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    also, ich glaub nicht das das schädlich ist, felix klaut sich auch immer welche, beißt ab und legt sie wieder in den topf :eek:

    lg mel
     
  3. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Ich hab Kartoffeln schon als Kind roh gegessen und meine Kinder finden das auch immer mal wieder ganz lecker. Aber zu viel würde ich ihnen davon nicht geben.
    Beobachte doch die Reaktion von deinem Kind, ich hab immer wieder festgestellt, daß meine Kinder nur daß aßen, was sie auch vertrugen, natürlicher Instikt oder so? :?
    Aber wissen tue ich es nicht, sorry.

    LG
     
  4. Hallo! Also, ich denke auch, dass einmal kosten hin und wieder nicht schadet. Mein Mann ist die Dinger auch mit Vorliebe roh. Aber ich glaube, mich zu erinnern, dass man Kartoffeln nicht roh essen sollen, weil sie irgenteinen Stoff enthalten, der nicht gut ist. (Wie bei Bohnen) Beim Kochen wird es abgemildert. Denke, fachkundiger Rat folgt noch, aber ich würde die Kartoffeln nicht roh geben.

    Liebe Grüße
    Nadine und die Mädels
     
  5. Schaut mal, das hab ich im Internet gefunden:

    Können Kinder Kartoffeln auch roh essen - oder ist das schädlich?
    Kartoffelstärke ist ungekocht unverdaulich.
    Erst durch den Kochvorgang wird die Kartoffelstärke so aufgeschlossen, dass sie für unseren Körper verdaulich wird. Deshalb sind rohe Kartoffeln nicht verwertbar und können das Verdau-ungssystem belasten.
    Es wird auch geraten, Kindern kurz vor dem Zubettgehen keine Pommes frites essen zu las-sen, da auch in ihnen die Stärke z.T. noch unverdaulich ist, und die Kinder deshalb eventuell schlechter schlafen können.

    Solanin
    Kartoffeln enthalten an grünen Stellen Solanin, das giftig ist.
    Bei normaler kühler, trockener und dunkler Lagerung der Kartoffel ist der Solaningehalt so niedrig , dass das unbedeutend und harmlos ist . In unreifen Kartoffeln oder bei falscher La-gerung am hellen Licht entstehen grünen Stellen und der Solaningehalt kann gefährlich wer-den. Deshalb grüne Stellen sorgfältig entfernen!
    Das Kochen der Kartoffel reduziert den Gehalt an Solanin ein wenig, weil etwas davon ins Kochwasser geht, da aber Solanin hitzestabil ist, lässt es sich so auch nicht entfernen.
    D.h. dieses Problem gilt für rohe und gekochte Kartoffeln - auf jeden Fall grüne Knollen nicht verwenden, bzw. großzügig ausschneiden, bzw. schälen.

    Proteaseinhibitoren
    Proteaseinhibitoren gehören zu den natürlichen Schadstoffen der Pflanzen, zu den soge-nannten antinutritiven Substanzen. Sie haben Einfluß auf die Eiweißverdauung im Körper, weil sie das entsprechende Verdauungsenzym blockieren können. Durch das Kochen der Kartoffel werden diese Substanzen größtenteils unwirksam.



    Wegen der Unverdaulichkeit der Stärke ist es nicht sinnvoll, rohe Kartoffeln zu essen. Deshalb eher versuchen, das Kind von seiner Vorliebe abzubringen.
    Wenn das Kind beim Kochen und Vorbereiten ein kleines Stück rohe Kartoffel erwischt und isst, ist dies aber ungefährlich.
    Auf keinen Fall sollte das Kind aber grüne Kartoffelstücke essen!

    Lieben Gruß, Gabi
     
  6. Schau mal hanbe ich im netz gefunden.

    Können Kinder Kartoffeln auch roh essen - oder ist das schädlich?
    Kartoffelstärke ist ungekocht unverdaulich.
    Erst durch den Kochvorgang wird die Kartoffelstärke so aufgeschlossen, dass sie für unseren Körper verdaulich wird. Deshalb sind rohe Kartoffeln nicht verwertbar und können das Verdau-ungssystem belasten.
    Es wird auch geraten, Kindern kurz vor dem Zubettgehen keine Pommes frites essen zu las-sen, da auch in ihnen die Stärke z.T. noch unverdaulich ist, und die Kinder deshalb eventuell schlechter schlafen können.

    Solanin
    Kartoffeln enthalten an grünen Stellen Solanin, das giftig ist.
    Bei normaler kühler, trockener und dunkler Lagerung der Kartoffel ist der Solaningehalt so niedrig , dass das unbedeutend und harmlos ist . In unreifen Kartoffeln oder bei falscher La-gerung am hellen Licht entstehen grünen Stellen und der Solaningehalt kann gefährlich wer-den. Deshalb grüne Stellen sorgfältig entfernen!
    Das Kochen der Kartoffel reduziert den Gehalt an Solanin ein wenig, weil etwas davon ins Kochwasser geht, da aber Solanin hitzestabil ist, lässt es sich so auch nicht entfernen.
    D.h. dieses Problem gilt für rohe und gekochte Kartoffeln - auf jeden Fall grüne Knollen nicht verwenden, bzw. großzügig ausschneiden, bzw. schälen.

    Proteaseinhibitoren
    Proteaseinhibitoren gehören zu den natürlichen Schadstoffen der Pflanzen, zu den soge-nannten antinutritiven Substanzen. Sie haben Einfluß auf die Eiweißverdauung im Körper, weil sie das entsprechende Verdauungsenzym blockieren können. Durch das Kochen der Kartoffel werden diese Substanzen größtenteils unwirksam.


    LG

    Danny
     
  7. @Toms Mami


    Das ist Ja lustig da hben wir 2 ja gleich das selbe gefunden :? :? :eek: :eek:

    lg

    Danny
     
  8. Hallo, nochmal ich. Hab es gefunden, was ich dazu habe:

    Aaaalso:
    -rohe Kartoffelstärke ist für den menschlichen Körper unverdaulich und belastet ihn dadurch

    -an grünen Stellen, kann Solanin gebildet werden, welches giftig wirkt
    (durch falsches Lagern der Kartoffeln z.B.), daher niemals die grünen Stellen essen, schon gar nicht roh und gut ausschälen

    -sogenannte Proteaseinhibitoren, gehören zu den natürlichen Schadstoffsubstanzen der Pflanze, die auch die Kartoffel enthält, haben Einfluß auf die Eiweißverdauung, weil sie das entsprechende Verdauungsenzym blockieren können.
    Durch das Kochen der Kartoffel wird dies grötenteils unwirksam gemacht

    Man sieht also, das mal ein Stück nicht so wild ist sicherlich, aber der Mensch die Kartoffel, die ja unser Grundnahrungsmittel ist und tolle Vitamine enthält, besser gekocht verträgt, als roh.
    Und gerade die Kleinen würde ich damit dann nicht belasten.

    Liebe Grüße
    Nadine und die Mädels
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. hilfe kind hat rohe kartoffel gegessen

    ,
  2. kind hat pommes roh gegessen

    ,
  3. kind isst rohe kartoffel

    ,
  4. rohe pommes gegessen ,
  5. kind rohe kartoffel gegessen
Die Seite wird geladen...