Rezept gesucht Blätterteig und Mandarinen

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von NicoAngel, 29. Juni 2005.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    ich suche dringend ein Rezept für Tiefkühlblätterteig und Mandarinchen. Also praktisch so Stückchen zum Selbermachen aus Blätterteig, auf denen dann Mandarinen sind. Evtl. noch mit Vanillepudding. Ich hab so garkeine Ahnung, wie ich das anfangen könnte. Ich würde die Blätterteigplatten ausrollen, 4 Quadrate machen, dann Puddingmasse drauf und die Dosenmandarinen drauf. Aber wenn man das dann backt, trocknen doch die Mandarinen aus, oder?

    Ich hab schon über Google gesucht, finde aber nichts :(

    Vielleicht ist hier jemand, der koch-kreativ ist und hat eine Idee ähm...

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  2. Huhu Ulla,

    ich hab' zwar kein Rezept, aber spontan würde ich sagen, du musst den Blätterteig blind backen und nachher belegen ...

    Alles Liebe
    Iman.
     
  3. Hallo Iman,

    blind backen? Das heisst, einfach ein Gebilde machen, wie ich es mir vorstelle und danach die Puddingcreme rein und die Mandarinen obendrauf?

    Wäre es besser, dann noch eine Art Tortenguss draufzumachen, damit es besser schmeckt?

    Ich liebe Blätterteig-Stückchen aus der Bäckerei und wollte mal so etwas ähnliches versuchen.

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  4. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    hmmmm - nicht das ich das schon mal gemacht hätte....
    Ich glaube ich täts so versuchen:
    Gebilde formen, dicken Vanillepudding kochen, etwas Schmand rein rühren solange der Pudding noch heiß ist, Gebilde 5 min blind backen, Pudiingschmand in die Mitte, Mandarinenstückchen rein drücken bis sie grad noch raus schaun, fertig backen. Tortenguss ??? Austrocknen tuts ja nur, wenn man sie länger als einen Tag aufhebt - isser da nötig ?? :wink:
    Vom Backen eingtrocknet ist es ja auch ein bissi wenn man so was vom Bäcker holt.
    Berichte mal, wie es geworden ist ! :schaumal:
     
  5. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Ich mach meine Blätterteigtaschen immer ganz einfach! Ich nehm immer den auf der Rolle von Aldi/Lidl und Co, die sind schon ausgerollt. Davon zwei Packungen. Ich leg also die 1. Packung aus auf eine Backunterlage, dann mach ich mir meine Füllung. Entweder dünste ich z.b. Äpfel mit Rosinen im Topf an, dass sie ein bißchen weich werden und lösche etwas mit Apfelsaft ab und lass ein bißchen köcheln. Abkühlen. Dann teile ich mir meinen Teig in gleich große Quadrate (oder REchtecke wie man will) auf. Das mach ich entweder mit nem Teigrädchen od. mitm Messer (aber nicht durchschneiden sondern nur eine Markierung damit machen, als Orientierung). Dort drauf geb ich meine Füllung. Die Ränder werden ALLE mit Wasser bepinselt. Dann pack ich die 2. Rolle aus, und leg sie auf den 1. Teig ausgerollt drauf, drücke den Aussenrand zusammen (wegen dem Wasser klebts auch schön gleich) und suche mir meine Unterteilung (sieht man ja wo die Fülle drauf ist) und drücke da auch noch leicht drauf, dass es hält. Dann nehm ich wieder mein Rädchen oder Messer und schneide die Quadrate aus. Die kommen dann einzeln auf ein Backblech mit Backpapier, werden oben nochmal mit Wasser bepinselt und dann streu ich noch ne Mischung aus gehackten Nüssen und Zucker drauf. Ab in den OFen bei ca. 180 Grad 10-15 min backen.

    Wegen der Puddingfülle mit den Mandarinen. Da würd ich einfach nen Pudding kochen, abkühlen lassen und dann die Mandarinen reinrühren und den dann als Fülle auf den rohen Teig (wie oben mit den Äpfeln) legen, andren Teig drauf und ab in den Ofen.

    Gutes Gelingen!

    LG Conny
     
  6. Soooooo, Ihr Lieben

    Danke schön für Eure Tipps. Conny, ich war zu ungeduldig :wink: Aber Dein Rezept hört sich ja superlecker an *jammjamm* Das mache ich das nächste Mal.

    Ich hab jetzt einfach den Blätterteig in gleich grosse Quadrate geschnitten, sie zusammengefaltet *hüstel* und 5 Minuten vorgebacken. Derweil hab ich den Pudding gemacht (nur 300 ml Milch statt 500 ml, damit der Pudding dick wird). Mangels Schmand hab ich dann einen halben Becher Joghurt reingerührt. Dann die vorgebackenen Teile aus dem Ofen rausgeholt, mit dem Pudding und den Mandarinen belegt. Eigentlich hatte ich die Ränder der Blätterteigteile hochgestellt und an den Rändern schön gefaltet. Aber ich hab nicht daran gedacht, dass der Blätterteig beim Backen ja ziemlich "eigensinnig" ist *g*

    Vielleicht etwas fantasielos, diese Teile - aber ich hab da jetzt so einen Appetit drauf :)

    Hier mal ein Foto *g*

    [​IMG]


    Liebe Grüsse
    Ulla (die nicht so die Backspezialistin ist ähm...)
     
  7. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Oh Ulla, krieg ich auch eins *bettel* - die sehen ja oooooooooooberlecker aus :jaja: !!!

    :winke:
     
  8. Hallo Ulla,

    meine Herren, das ging aber flott!!! *staun* Darf ich mal zugreifen? :wink:

    Übrigens kann man auch blindbacken, indem man an die Stellen, die nicht hochgehen sollen, Linsen o.ä. legt (also trocken). Dann bleibt die Stelle schwer und der Rest geht hoch. Nach dem Backen die Linsen wegtun und mit der eigentlichen Füllung belegen.

    Alles Liebe
    Iman.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. blätterteigtaschen mit mandarinen

Die Seite wird geladen...