Reicht der Schlaf?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von xkleinekroetex, 6. Februar 2004.

  1. Ich beobachte jetzt seit ungefähr drei Wochen den Schlaf von Emma etwas genauer, indem ich mir immer aufschreibe wie lange sie schläft und wann. Hab nicht damit angefangen, weil es nachts nicht klappt - da kann ich mich wirklich nicht beschweren :schnarch: :jaja: - aber weil sie tagsüber kaum schläft und dann abends häufig quengelig wird. Nachts kommt sie meist auf 9-10h plus 1-2x 30mins Stillen. Tagsüber kommt sie aber selten über 2h. Hab mal irgendwo gehört, dass die Kleinen möglichst 15h schaffen sollten und beobachte auch bei meinem 4jährigen Neffen und der 2jährigen Nichte, dass die immer so auf 12h insgesamt kommen. Emma ist ja aber erst knapp elf Wochen alt :-? .

    Ist das Schlafverhalten jetzt trotzdem in Ordnung, oder soll ich irgendetwas, und wenn dann was, unternehmen?
     
  2. Ich kann dir leider nicht sagen, ob es genug Schlaf ist, aber mein kleiner Schatz ist da ungefähr genauso. Er ist jetzt knapp 7 Monate alt und hat eigentlich von Anfang an zwar nachts gut geschlafen, aber tagsüber sehr wenig (zu meinem Leidwesen). Auch jetzt hat sich da kaum was dran geändert. Anton steht gegen 8.oo auf und ich habe dann angefangen ihn wenigstens vormittags noch zum "Zwangsschlafen" zu "verdonnern". Ich habe ich immer gegen 10.30 ins dunkle Zimmer in sein Bettchen gelegt und seit dem schläft er wenigstens dann noch 1,5-2 Stunden. Nachmittags ist es mir nicht gelungen. Da schläft er wann und wenn er will.Meistens beim spazieren gehen (daher dehne ich das dann etwas aus....). Aber im Schnitt schläft er tagsüber so ca 3 Stunden und das wars......Und das geht schon fast von Geburt an so. Er ist trotzdem fit und munter. Obwohl mir ein paat Stunden mehr am Tag ganz nutzlich wären :)

    Kopf hoch!

    LG
    Sonja
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich finde das auch nicht wirklich viel, was Emma tagsüber an Schlaf zusammenbringt. Aber da sie nachts ja für ihr Alter ganz gut zu schlafen scheint, kann es doch sein, daß sie tagsüber vielleicht gar nicht so viel Schlaf braucht?

    Marlene hat von Anfang an nachts maximal 2 Stunden am Stück geschlafen und tagsüber so gut wie gar nicht. Am Anfang vielleicht am Tag so 2 Stunden alles zusammen.

    Jetzt ist sie ein Jahr alt und die meisten Muttis, die ichc kenne, versuchen, ihre Kleinen nun von 2x auf 1x schlafen am Tag zu bringen. Marlene schläft schon seit Monaten nicht mehr tagsüber. Nur ganz selten, wenn sie eine schlechte Nacht und tagsüber viel Aufregung hatte.

    Ich glaub, es gibt einfach so Babies, die weniger Schlaf zu brauchen scheinen. Denn Marlene ist für ihr geringes Schlafpensum eigentlich immer noch gut drauf. Nur abends wird sie dann flott knötterig.
     
  4. Hallo!

    Mein Schätzchen hat es anfangs genauso gehalten. Sie schlief nachts superviel und supergut, aber tagsüber, da machte sie nur so Nickerchen von ca. 30 Min. Wenn sie dann aufwachte, war sie sichtlich noch müde, rieb sich die Augen, war quengelig und gähnte... Je später es wurde, umso grantiger wurde sie und so ab 17.00 wollte sie nur mehr getragen werden.

    Hab auch alles mögliche versucht, sie zu längeren Schläfchen zu bringen, aber nix hat wirklich funktioniert.

    Jetzt mit 8 Mon. hat sie aber ein "normales" Schlafverhalten. 2 Mal/Tag ca. 1 1/2-2h und nachts ca. 10h.

    Ich glaube einfach, dass manchen Babies das mit dem Schlafen schwerer fällt als anderen. Machen kann man glaube ich nichts dagegen. Vielleicht hilft es deiner Kleinen, wenn sie einfach zwischendurch mal rasten kann. Mach einen Spaziergang mit ihr, oder leg sie mal wach ins Bett, damit sie ein bischen alleine spielt. Das tut den Kleinen oft gut und sie sind nachher ausgeglichener. Bei Marlene wars zumindest so...

    Liebe Grüße!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...