Rechtschreibschwäche und Gymnasium

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von belladonna, 30. November 2011.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    mich würde mal interessieren, ob hier jemand Erfahrung mit einem rechtschreibschwachen Kind auf dem Gymnasium hat???
    Wir haben zwar noch über 1 Jahr Zeit, aber mich treibt dieses Thema um und um. :-? Johannes ist eigentlich so fit, dass ich ihn ohne Bedenken nächstes Jahr auf dem Gym anmelden würde (wir haben sogar ein G9 hier) - wenn nicht seine Probleme mit der Rechtschreibung wären und damit, die Dinge in angemessener Zeit leserlich aufs Papier zu bringen. Erst gestern wieder, da war er so frustriert, dass er in der Reli-Arbeit Punktabzug bekommen hat, weil er durch seine kreative Rechtschreibung aus einem "Racheengel" einen "rare Engel" gemacht hat und Lehrerin dann natürlich nicht wusste, was er meint. Außerdem ist seine Schrift, wenn es schnell gehen muss, kaum noch zu entziffern...:(

    Von daher würde es mich einfach mal interessieren, ob Ihr Erfahrung damit habt, wie schreibschwache Kinder auf dem Gym zurechtkommen?

    LG, Bella :blume:
     
  2. Nike

    Nike Flying Googlemuckel

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nordseeküste
    AW: Rechtschreibschwäche und Gymnasium

    Ich schreib Dir mal eben ne pn!
     
  3. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Rechtschreibschwäche und Gymnasium

    Das dürfte eigentlich kein Problem sein. Ist er denn auf Legasthenie getestet? Dann gibt es nämlich den sogenannten Nachteilsausgleich hier in Hessen, da werden die Kinder in weiterführenden Schulen entsprechend anders benotet. Du brauchst aber halt den entsprechenden Nachweis. Der sollte aber in Zusammenarbeit mit Lehrer und Schulamt kein Problem sein.


    Wenn du nähere Fragen hast, gerne auch per PN.



    :winke:

    Rosi
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Rechtschreibschwäche und Gymnasium

    Ich hab's in meinem anderen Thread in "Was mich bewegt" gestern abend noch gepostet; Johannes hat lt. Test kein LRS, ist aber am unteren Rand des unteren Durchschnitts, also quasi ein Grenzfall. Dazu kommt aber noch, dass er aufgrund seiner Hypotonie immer noch ziemlich langsam (und unleserlich) schreibt. Inwieweit sich das bis zum Ende der Grundschulzeit noch verbessern wird, bleibt abzuwarten.

    Ich frage mich halt nur, ob er auf dem Gym mithalten kann, wo es eben doch auch zunehmend auf Schnelligkeit ankommt und Rechtschreibung zunehmend mitgewertet wird.

    Später mehr, LG, Bella :blume:
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Rechtschreibschwäche und Gymnasium

    So, ich noch mal:
    Rosi, Dein Posting beruhigt mich ein bisschen. Ich kann ja eh nix machen als noch ein Jahr ins Land gehen zu lassen und abzuwarten, wie Johannes sich bis zur Mitte des nächsten Schuljahres entwickelt. Aber ich mache mir halt doch immer wieder Gedanken, wenn ich sehe, wie er sich mit der elenden Schreiberei quält - und das wird ja immer mehr, sehe ich ja bei seiner großen Schwester. Dabei ist Johannes so ein pfiffiges Kerlchen, dass er vom Hirn her auf jeden Fall auf dem Gym mithalten könnte.

    Aber mehr als üben und fördern können wir nicht machen...

    LG, Bella :blume:
     
  6. Mischi2001

    Mischi2001 Geliebte(r)
    Gesperrt

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Rechtschreibschwäche und Gymnasium

    Hallo unsere Tochter ist nun in der 5. Klasse, wir haben auch lange überlegt was wir machen, denn ihre Rechtschreibung ist 5. Gott sei dank wurden in Aufsätzen und Arbeiten die Rechtschreibung nicht bewertet. Das kommt bei uns ab der 7. Klasse erst richtig. In allen anderen Fächern stand sie auf 1 oder 2. Daher haben wir uns für das Gym entschieden, war auch kein Fehler, nur die Rechtschreibung ist immer noch so schlecht ein Test hat ergeben, dass wir noch knapp an der Grenze sind und somit keine Bescheinigung bekommen. Ich weiß auch noch nicht, wie ich weiter damit umgehe. Wünsche euch viel Erfolg.
     
  7. smiley =)

    smiley =) Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Rechtschreibschwäche und Gymnasium

    hallo,
    finn hat legasthenie und hat ziemlich ähnliche probleme wie dein sohn. er geht aufs gymnasium und tut sich in den sprachen eher ein bisschen schwer aber richtige probleme hat er zum glück nicht.
    bei uns gibt es auch einen nachteilsausgleich aber nur so lange man schulpflichtig ist (also zur 9. schulstufe) und wenn man eine ärztliche bestätigung hat.
    wenn dein sohn nicht durch verständnisschwierigkeiten beim lesen in anderen fächern auch schwierigkeiten hat würde ich ihn wohl auch aufs gymnasium schicken, vorrausgesetzt er möchte das und hat den ehrgeiz (besonders in den sprachen) viel zu lernen. wenns gar nicht klappt kann man immer noch schule wechseln aber vom gym irgendwo anders hin geht immer leichter als umgekehrt.
    ich weiß es ist keine leichte entscheidung aber ich wünsche euch alles gute dass ihr das richtige findet :herz:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...