Rat zu Schlafproblemen beim Baby, Homöopathische Mittel?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von bieneb72, 27. Februar 2005.

  1. Hallöchen an alle. Ich bin Sabine und mein Sohn Max (heute 10 Monate alt geworden) treibt mich in den Nächten langsam zur Verzweiflung. Seitdem er unbedingt vorwärts kommen möchte (aber nicht kann) scheint er auch im Schlaf weiter zu "üben". Bis Ende 7. Monat hatte ich ein ganz liebes Murmeltier zu Hause, daß durchschlief und früh gegen 7 Uhr aufwachte. Jetzt sehen unsere Nächte so aus: einschlafen nur mit Geschrei, dann ein paar Stunden schlafen und dann im Bett hin und herkämpfen, dabei weinen, sich nicht beruhigen lassen oder nur schwer. Manche Nächte muß ich nur 3 mal aufstehen, manche 10 mal oder gegen 4 Uhr ist Max wieder wach und denkt nicht daran, nochmal zu schlafen. Langsam schafft mich das.

    Gibt es vielleicht ein homöopathisches Mittel, daß ihn etwas ruhiger macht? Eine Freundin hat mir Pulsatilla D30 oder Zinkum Valerianikum empfohlen. Da ich mich aber nicht so auskenne, wollte ich mich erstmal erkundigen. Unsere Apotheke scheint mir bei homöopathischen Mitteln auch nicht der beste Ratgeber zu sein. Gibt es sowas nur als Globuli? Die mag Max nämlich nicht, vielleicht gibt es ja auch Zäpfchen?

    Vielen Dank für euren Rat.

    Bis dahin eine müde Sabine und Max, der am Tage trotz "durchgemachter" Nächte super drauf ist.
     
  2. AW: Rat zu Schlafproblemen beim Baby, Homöopathische Mittel?

    Hallo Sabine,

    zu den Mitteln kann ich Dir leider nix sagen. Aber vielleicht macht Dein Kleiner nur nen Wachstumsschub und ist eben deshalb nachts so anstengend. Ich kenn das auch gut.... bei Alina ist es wegen Krankheit seit vier Wochen nicht anders....
    Das geht sicher bald wieder vorbei. Ich würde glaubich nicht mit sowas anfangen, damit er schläft*sorry*
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Rat zu Schlafproblemen beim Baby, Homöopathische Mittel?

    Es gibt homöopathische Zäpfchen, die Viburcol heißen. Sie wirken gegen Unruhezustände mit unklarer Ursache.
    Lulu
     
  4. olenka

    olenka Familienmitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Leipzig
    AW: Rat zu Schlafproblemen beim Baby, Homöopathische Mittel?

    die Viburcolzäpfchen und Chamomilla D 12 haben bei uns geholfen.

    olenka
     
  5. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Rat zu Schlafproblemen beim Baby, Homöopathische Mittel?

    Bei uns hat auch Chamomilla D6 geholfen!!

    Ist aber bestimmt nur eine Phase. Die Kleinen schlafen mal wochenlang (oder sogar monatelang) super, dann wieder nicht. Gibt sich alles wieder. Er ist bestimmt nachts unruhiger, weil sein Tag aufregend ist und er das alles verarbeiten muss. Von Chamomilla habe ich 3xtgl. je 5 Kugeln gegeben.:bissig:
     
  6. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Rat zu Schlafproblemen beim Baby, Homöopathische Mittel?

    Hallo,

    vielleicht braucht er weniger Schlaf insgesamt? Kannst du die Tagesschläfchen kürzen oder einen ausfallen lassen?

    Gruß
    Jill
     
  7. AW: Rat zu Schlafproblemen beim Baby, Homöopathische Mittel?

    Dankeschön für eure Tipps. Ich sage mir auch immer: Es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase. Aber die dauert schon einige Wochen an, mal mehr und mal weniger. Heute Nacht war wieder Horror. Hab es mit Viburcol versucht, aber richtig gemerkt, daß es hilft hab ich nicht.
    Auch wenn Max am Tag wenig schläft, sind die Nächte so. Hab es schon mit wecken usw. probiert, aber da ist er dann total zu nix zu gebrauchen. Er schläft gegen 9 Uhr meist 30 min, gegen mittag im Kinderwagen 30 min und nachmittag eine Stunde, manchmal auch 1,5 Std. Aber selbst wenn ich ihn nachmittag nur 30 min schlafen lasse, sehen die Nächte nicht anders aus. Aber ihn länger als 3 Stunden am Stück wach zu lassen, geht nicht. Da wird er so ningelig und hat zu nix mehr Lust. Also werden wir so weitermachen und hoffen, daß die PHASE bald vorbei ist. Es ist auch so, als ob er träumt. In den Halbschlafphasen findet er einfach keine Ruhe. Und ich möchte ihm und auch mir so ein "Schlafprogramm" von wegen Schreien lassen eigentlich nicht zumuten. Erstens weil ich nicht glaube, daß er nur Langeweile hat und nach Mama ruft und zweitens weil ich es nicht hören kann, wenn er länger als nötig schreit.

    Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Ratschläge. Oder anderen geht es auch so, das hilft immer ungemein, wenn man weiß, daß man nicht die einzige mit solchen Problemen ist.

    Liebe Grüße von Sabine
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. chamomilla d6 schlafprobleme baby

Die Seite wird geladen...