Raphael dreht den Kopf immer nur in eine Richtung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Andrea3030, 6. April 2005.

  1. Andrea3030

    Andrea3030 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi,

    mir ist jetzt aufgefallen, das Raphael denn Kopf immer nur zur rechten Seite dreht, egal wo er liegt. Auch wenn ich auf die andere Seite gehe, wandern die Augen mit, aber er dreht den Kopf nicht hinter mir her. Wir haben am 12. Mai erst die nächste U-Untersuchung. Meint ihr ich solle da vorher mal zum Arzt o. ist das in dem Alter noch normal?

    LG
     
  2. anja-berlin

    anja-berlin Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Marvin hat das in dem Alter auch gemacht, der Kinderarzt hat das bei der Untersuchung gemerkt. Ich denke mal dass kam davon, wenn ich ihn Nachts gestillt habe war rechts neben mir eine kleine Lampe an, so dass er immer den Kopf nach links gedreht hat. Aber mit der Zeit ging das weg. Wir haben z.B. die Wippe tagsüber immer so gestellt dass er in eine andere Richtung sehen musste und Nachts das Licht auf der anderen Seite platziert.
     
  3. Unser Pascal hat das auch gemacht, in milderer Form. War es eine heftige Geburt?
    Laßt euren Sohn doch bitte mal vom Spezialisten auf KISS untersuchen.
    Bei unserem Pascal waren es Blockaden, die in einer Sitzung gelöst wurden.

    Mehr Infos hier:
    http://www.kiss-kid.de/

    Lieben Gruß
    Stefan
     
  4. Hallo!
    Unser Kai hatte einen Schlüsselbeinbruch durch die Geburt und hielt den Kopf nach links als Schohnhaltung.
    Wir warem bei einem osteopathisch behandelnden Allgemeinmediziner. Die Behandlung war kostenlos, tat nicht weh und hat ihm geholfen. Zusätzlich bekammen wir vom Kinderarzt Physiotherapien, da sich die Muskulatur sehr schnell ungleich entwickelt.
    Das war mit etwa 3 Mon. und jetzt mit einem Jahr ist alles o.k..
    Bitte laß es nicht unbehandelt die Folgen sind schlimmer als ein wenig Babysport.
    Osteopathie ist auch interessant wenn dein Sohn keinen Schlüsselbeinbruch hat.
    Alles Gute Antje
     
  5. BiankaK

    BiankaK Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Guten Abend,

    ich würde Dir ebenfalls raten, das nicht unbehandelt zu lassen. Vor allem vor der nächsten U noch zum Doc zu gehen.

    Wir hatten das gleiche Problem (bedingt durch eine ziiiiiiiiemlich :) lange Geburt) und mußten dann auch zur Krankengymnastik (die hat sie dann auch gleich osteopathisch behandelt).

    Nach der ersten Stunde merkte ich eigentlich schon einen Erfolg und es tat ihr nicht weh. Heute merken wir kaum noch was davon.


    Liebe Grüße
     
  6. runninghorse1973

    runninghorse1973 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Mal hier und mal dort...
    Hallo Andrea,

    Stefan hat Recht, lasst euren Sohn doch bitte auf KISS untersuchen. Wir hatten bei Aaron das gleiche Problem - nur dass er den Kopf immer nur nach links drehte und die Ursache war tatsächlich KISS.

    Allerdings sind nicht alle Ärzte geeignet, eine Liste gibts unter www. kiss-kid.de.
    Weitere Infos unter www. kiss-info.de.

    Wenn dich weitere Einzelheiten unserer Geschichte interessieren sollten, schreib einfach eine PN.

    LG,
    Daniela
     
  7. Andrea3030

    Andrea3030 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi,
    Raphael hat bestimmt mitbekommen, das ich mir da Sorgen gemacht habe, seit gestern dreht er den Kopf auchnach links. Beim Schlafen liegt der Kopf jedoch immer noch nur rechts. Werde aber mal beim Arzt vorbeigehen.

    @Stefan
    Ja die Geburt war heftig. Wir sind bis zu den Presswehen gekommen, aber Raphael rutschte nicht ins Becken u. die Ärzte hatten Angst, das mir die Gebärmutter reißt, aufgrund der Heftigkeit der Wehen. Dann wurde ein Notkaiserschnitt gemacht u. da haben sie festgestellt das ein absolutes Mißverhältnis zwischen dem Kopf u. dem Becken bestand. Raphael war viel zu groß (KU 38 cm, Größe 58 cm).

    Ich habe mal auf der Seite nachgelesen die du geschrieben hast, also sabbern tut er auch sehr viel u. beim stillen liegt er nicht gerne auf der linken Seite. Ich dachte aber immer die Kinder mit KISS würden sehr viel weinen u. Raphael ist da eher ein ganz gemütlicher der sehr wenig weint.

    LG
     
  8. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    Annika war ja ein Schiefhals-Kind. Also ich würde es auch dem Arzt sagen, und wenn es nicht besser wird, mal zu einem KG gehen, der auf Kinder spezialisiert ist. Der kann das manchmal besser beurteilen als ein "normaler" KA.

    LG
    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...