Probleme mit dem Tagschlaf

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von herm, 1. Juni 2005.

  1. Hallo,
    unser Sohn Felix ist jetzt 7,5 Monate alt und schläft nachts eigentlich recht gut, d.h. i.d.R. von 20.00Uhr bis morgens um ca. 6.30Uhr (auch mal etwas eher). Dann hat er eigentlich Hunger aber nach meiner Ansicht ist er noch nicht wirklich ausgeschlafen, denn
    a. legen wir ihn nach der Milch wieder hin, schläft er auch noch 1-1,5 Stündchen
    b. legen wir ihn nicht mehr hin, wird er nach ca. 1,5 Stunden knatschig.
    Ich gehe mittlerweile tageweise arbeiten und verlasse mit ihm (ihn bringe ich zur Tamu) um 8.15 Uhr das Haus. D.h. Variante a. funktioniert nur, wenn ich auch zu Hause bin und bei Variante b. wird er dann um 7.45 Uhr knatschig und "erholt" sich dann wieder und ist bei der Tamu wieder fit. Bei Der Tamu schläft er mittags (ca. 11.00Uhr-13.00Uhr, mal auch länger). Nachmittags zeigt er zwar Müdigkeitserscheinungen, schläft aber nicht wirklich. Wir versuchen ihn zwar im Kinderwagen oder im Bett (Rolladen runter) hinzulegen, aber er schläft eigentlich nicht und nach einiger Zeit holen wir ihn dort raus. Das Ergebnis ist dann, dass er ab ca. 18.00Uhr daneben ist und eigentlich ins Bett müsste. Wir lenken ihn oft noch so ab, dass er es bis 19.00Uhr schafft, damit er zeitlich nicht komplett aus dem Ruder läuft. Er hatte mal eine guten Schlaf/Essrhythmus, aber der ist zur zeit wieder komplett durcheinander geworfen.
    Zu Hause schreit er tagsüber vor dem Einschlafen meist 10 Minuten und da hilft eigentlich nur, ihn auch (aus-)schreien zu lassen, da alle Beruhigung gar nicht bis zu ihm vordringt. Bei der Tamu ist er natürlich der liebste und schläft ganz friedlich ein.... Besondere Einschlafrituale macht sie nicht. Sie legt ihn einfach hin und gut ist.
    Er schläft mittlerweile eigentlich bei uns auch nur im Bett und im dunklen Raum ein. Alles andere (auch draussen im Kinderwagen) lenkt ihn ab und er wird nur noch unruhiger. Ist jetzt ein wenig doof, da ich das Bett mit Raum nicht immer mitnehmen kann. Ruhiges Einschlafen im Kinderwagen (hat er früher gemacht) wäre praktischer.
    Er ist übrigens tagsüber recht aktiv (er krabbelt schon und rupft an allen Gardinen) und ist eigentlcih ständig in Bewegung.

    Meine Fragen:
    - Kann es sein, dass er morgens vom Hunger wach wird und eigentlich noch nicht ausgeschlafen ist (vorher war er immer um 4.00Uhr aktiv, das haben wir jetzt erfolgreich auf 6.00Uhr gezogen)
    - Kennt einer das Phänomen und hat einer einen Tipp, was man da tun kann?
    - Kann es sein, dass er zur Zeit nur einen Schlaf am Tag braucht und wir seinen Mittagsschlaf besser ein wenig nach hinten ziehen? Oder soll er um 18.00Uhr noch ein kurzes Nickerchen machen (was ich übrigens gerade probiere, mal schauen wie die nächste Nacht wird)?
    - Kennt einer das Phänomen mit dem Schreien vor dem Schlafen bzw. ruhig Einschlafen bei der Tamu? Hat einer Tipps?
    - Wie kann ich ihn wieder dazu bringen, im Kinderwagen einzuschlafen?

    War jetzt ein wenig lang. Wenn einer Erfahrung damit hat und uns helfen kann, wäre toll. Das würde dann ein paar Experimente ersparen.

    Danke und viele Grüße aus Willich,
    Simone
     
  2. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ja ich kenne das Phänomen, war bei uns sehr ähnlich aber etwa 2-3 Monate später. Ich hab unsern Sohn auch 1,5 bis 2h nach dem aufstehen wieder schlafen lassen (ca. 8-9 Uhr). Er schlief dann 1h. Nach dem Mittagessen schlief er nochmal 1h (13-14 Uhr). Eine zeitlang hab ich es auch noch mit nem Nachmittagsschläfchen probiert, aber das gab nur Geschrei. Er hielt eigentlich prima bis abends 20 Uhr aus.

    Vielleicht kann ihn die Tamu gleich hinlegen, sobald er bei ihr ist? Kannst du vielleicht ne halbe Stunde früher zu ihr?

    Schreien vorm einschlafen hatten wir auch lange. Das gab sich irgendwann. Aber wann weiß ich nicht mehr. Ich bin eben immer hin und hab ihn beruhigt (hat zum Glück auch allermeistens schnell geklappt) und bin wieder raus. Kurz drauf fing er wieder an, also ich oder mein Mann wieder hin und beruhigt. Zum Glück hat das nie länger als ne halbe Stunde gedauert (wenn er müde war!)

    Im Kinderwagen schlafen gabs bei uns nach 6 Monaten überhaupt nicht mehr. Ich mußte zuletzt eine Stunde über holprige Wege fahren, damit es überhaupt klappt - auf glatten Straßen gar keine Chance. Dann hab ich das endlich aufgegeben.

    Gruß
    Jill
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...