Probleme mit dem Tagesschlaf

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Sanke, 16. November 2009.

  1. Hallo,

    meine Tochter ist 5 Monate alt und seit kurzem gibt es enorme Probleme mit dem Tagesschlaf. Bis vor kurzem hat meine Tochter nach ca. 2 Stunden wach sein ein Schläfchen gehalten. Ich habe gesehen, dass sie die Augen reibt und gähnt und dann habe ich sie in ihr Bett gelegt, ein wenig abgedunkelt und bin gegangen bzw. sie ist beim Spielen mal weggenickt. Nach kurzem Protest bzw. auch ohne Protest hat sie dann geschlafen. Zwischen 30 Minuten und 2 Stunden. Nachts schläft sie seit einiger Zeit durch 12-13 Stunden.

    Nun klappt es mit den Tagesschläfchen aber nicht mehr. Sie schläft selbst im Kinderwagen maximal 30 Minuten am Stück. Am Nachmittag ist sie dann wohl so übermüdet, dass sie lange weint und sich auch nicht beruhigen lässt. Es ist sehr anstrengend.

    Ihr Schläfchen im Überblick:
    Morgens schläft sie etwa bis 6/7 Uhr. Dann bekommt sie ne Mahlzeit und ich lege sie wieder ins Bett. Dort erzählt sie sich dann noch was 30 Minuten bis zu ner Stunde und dann schläft sie wieder.
    Gegen 9 Uhr wird sie dann wach und quengelt, weil ihr vermutlich langweilig ist. Dann ist aufstehen angesagt. Nach dem Mittag lege ich sie dann gegen 11 Uhr. Es dauert dann ca. 20-30 Minuten bis sie schläft und dass auch nur für 30 Minuten. Dann gehe ich in ihr Zimmer und sie lacht mich freudestrahlend an und fuchtelt mit Armen und Beinen. Meine Vermutung - ausgeschlafen. Gegen 14 Uhr dann das gleiche nochmal.
    Ab 16/17 Uhr wird sie dann sehr quengelig. Weint viel, lässt sich nicht beruhigen, einschlafen ist kaum möglich. Spätestens um 18 Uhr bringe ich sie dann ins Bett. Das klappt wunderbar hier haben wir das gleiche Ritual seit Monaten schon. Umziehen, waschen, Licht dämpfen, Mahlzeit, Gute-Nacht-Lied und ins Bett. Selten quengelt sie dann noch und auch nur kurz an dann schläft sie die ganze Nacht.

    Ich denke, dass ihr die kurzen Schläfchen von 30 Minuten nicht reichen. Mehr macht sie aber nicht. Außerdem weiß ich nicht warum sie Tagsüber so schwer in den Schlaf findet. Sie spielt ein wenig vor sich hin und reibt die Augen und gähnt. Dann gehe ich zu ihr um sie ins Bett zu legen. Da freut sie sich plötzlich und ist scheinbar nicht mehr Müde. Lasse ich sie dann alleine ist großer Protest.
    Wenn ich sie an Ort und Stelle liegen lassen damit sie beim Spielen einschlafen kann, dann klappt das auch nicht mehr so wie sonst. Sie weint irgendwann, interessiert sich nicht mehr fürs spielen und schläft aber auch nicht ein.

    Ich weiß einfach nicht weiter. Mache ich was falsch?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...