Probleme beim einschlafen, wegen Flasche.

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Nadse, 4. Oktober 2004.

  1. Hallo alle zusammen, habe ein Frage zum einschlafverhalten unsere Maus, und ich hoffe das ihr mir eine Rat geben könnt.
    (kleine Anmerkung: ich möchte keine Grundsatzdiskussion ins Leben rufen, also bitte nicht die Empfehlung des Buches: "Jedes Kind kann schlafen lernen" :shock: , ich bin nämlich ein bekennender Anti-Ferber, und ein absoluter Gegener dieses "Schlafkonzeptes, ich bin auf der Suche nach einer Lösung, die auch den Bedürfnissen meines Kindes gerecht wird)

    aber nun zum eigentlichen Problem,
    wir haben damals etwas angefangen, was wir jetzt irgendwie nicht mehr ändern können.
    Und zwar haben wir uns mit ihr hingelegt und sie hat dann zum einschlafen ihr fläschchen bekommen und schlief dann auch immer dabei ein.
    Nun kann es aber mittlerweile passieren, das wir uns mit ihr hinlegen, sie ihr fläschchen trinkt aber dabei nicht einschläft, dann geht natürlich das drama los.
    Auch nachts, wacht sie 2 bis 3 mal auf und schläft dann nur mit fläschchen wieder ein (nachts geht es ja noch, da kann sie dann ohne Probs meist weiterschlafen)
    aber gerade beim einschlafen, ist es ein Problem.

    Wer kennt das?
    Wer hat einen Rat für uns?
     
  2. Hm....das Fläschchen scheint wirklich die Einschlafgewohnheit deiner Tochter geworden zu sein.

    Ich würd ihr ein anderes Einschlafritual angewöhnen, soweit das möglich ist. Versuch es mal mit einem sogenannten Übergangsobjekt, das ist ein Teddy, eine Schmusepuppe, Kuscheldecke etc, das für die Kleinen in dem Alter das allein einschlafen erleichtert. Dein Schatz muss sich aber in das Teil verlieben und das dauert eine kleine Weile, biete ihr einfach mal einen kuscheligen Teddy oder so an und schau, ob sie nach einigen Tagen/Wochen darauf anspricht.

    Mein Töchterchen hat ihren Schlafsack als Übergangsobjekt adoptiert und zusätzlich noch ein Kuscheltier.

    Zusätzlich würd ich für den Übergang noch während des Einschlafens bei ihr bleiben, was vorsingen, erzählen oder sie streicheln. Vielleicht (oder wahrscheinlich besser gesagt) protestiert sie anfangs, weil sie keine Flasche kriegt, aber du bist ja bei ihr und kannst ihr geduldig erklären, dass sie lernen muss, ohne Fläschchen einzuschlafen. Vielleicht akzeptiert sie ja einen Schnuller als Nuckelersatz :? .

    Wenn sie dann dran gewöhnt ist, ohne Fläschchen einzuschlafen, kannst du dich langsam mehr und mehr zurücknehmen, nur mehr kurz singen und dann versuchen sie allein einschlafen zu lassen.

    Ich bin auch gegen Ferbern und Radikalmethoden, wenn meine Kleine also weint, weil sie nicht allein einschlafen kann, komme ich sofort zu ihr, um sie zu beruhigen und bleibe eben gegebenenfalls neben ihrem Bettchen sitzen, bis sie schläft. Ist ja kein Problem für mich :-D .

    lg und alles Liebe,

    Johanna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...