plötzlicher Essensverweigerer

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von babyjubel, 25. November 2012.

  1. Hallo an alle hier im Forum,

    ich möchte versuchen so kurz wie möglich unsere derzeitige Situation zu schildern,
    mein Sohn 19 Wochen alt, isst und trinkt zur Zeit nur unter schreien und schimpfen.

    Da ich ihn nur 8 Wochen stillen konnte, und er nicht ausreichend zugenommen hat, drang uns der Kia zur Flaschenernährung. Der Kleine bekam daraufhin Ap*amil Pre und war nur am Spucken und hatte schlimm Verstopfung.

    Ende vom Lied, auf Anraten bekannen wir recht bald mit Beikost. Erst nur Birne (wirkt ja abführend), und dann Apfel, Pastinake und Kürbis. Hat alles gut geklappt. Kind war zufrieden konnte wieder abführen, hat prima seine Milch getrunken (Hi** Bio Combiotik).
    Seit 1 Woche ist er nur am schreien und schimpfen wenn ich ihm was zu essen/ trinken geben möchte. Seine Milch lehnt er tagsüber total ab und trinkt nur im halbschlaf.

    Bitte keine Vorwürfe zwecks zu früher Beikosteinführung, weiss selber dass es zu früh war. Aber ich sah es als die einzigste Möglichkeit ihn zum kaka machen zu kriegen. Jeden tag ein Zäpfchen zu bekommen, um einmal in der Woche dann abzuführen ist auch nicht das wahre.

    danke im Vorraus für jegliche Tipps und Hilfe.
    Liebe Grüße
    eure Babyjubel
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: plötzlicher Essensverweigerer

    Hallo und willkommen hier.

    Hast du auf Utes Seite babyernaehrung.de schon gelesen?

    Wie oft trinkt er denn am Tag? Welche Flaschen/Sauger benutzt ihr?

    Seid ihr schonmal beim Osteopathen gewesen?

    Zahnt er?

    Ist er krank? Warst du schon beim Kinderarzt?
     
  3. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Bekommt der Kleine vllt einen Zahn und das warme Essen tut einfach weh?

    Gesendet mit Tapatalk 2
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: plötzlicher Essensverweigerer

    Hallo Babyjubel
    Willkommen im Forum.

    Die gefütterte Babynahrung macht keine Verstopfung durch GOS/FOS. Wenn Kinder trotzdem "Verstopfung" oder "Stuhlverhalten" haben liegt es entweder an einer zu kleinen Trinkmenge oder an einem Aufholschub. Du schreibst dein Kind hat 8 Wochen mit Mumi nicht optimal zugenommen. Das ist die Erklärung. Ganz schlicht und einfach.
    Zusaätzlich scheint er ein Speikind-Gedeihkind zu sein und dadurch fehlt dem Darm auch immer etwas Flüssigkeit.

    Birne = Stuhlkosmetik aber reguliert nicht das "Problem" sondern schafft neue. Die Quittung habt ihr jetzt. Schau einfach hier was ich zur Beikosteinfürhugn mit Obst schreibe und ich wette du erkennst dein Kind wieder.
    http://www.babyernaehrung.de/brei/beikost-i/obst

    Schreibe mir mal die Gewichtsentwicklung mit Datum auf - darin kann ich lesen und dir eine gezieltenTipp geben. Solange streiche erstmal das Obstmus pur komplett :cool:

    Grüßle Ute
     
  5. AW: plötzlicher Essensverweigerer

    Hallo ihr drei, und danke für die schnellen antworten ohne schuldzuweisung.....ja, utes seite habe ich gelesen, großes Lob. Die Seite ist echt klasse, da hab ich auch die Idee mit Aptamil Grießbrei (den mein kleiner Abends mit 50gr. Obst bekommt) Morgens bekommt er ca. 120 gramm Hirsebrei mit einem Schuß Birnensaft und Mittags eben Gemüse ca. 150 gramm. An Milch bekommt er:

    20.Uhr ca. 100 ml
    23 uhr 170 ml
    3 uhr 130ml
    und nochmal gegen 30-60 ml.
    wir benutzen die nuk first choise flässchen mit dem 1er sauger für milch. seit beikost, spuckt er gar nicht mehr, ebenfalls nachts nicht mehr. beim osteopathen waren wir nicht, ob das hilfe verschaffen würde?

    Gewichtsverlauf
    Geburtsgewicht 3250 gramm 17.07.12
    U3 4900 gramm
    U4 6300gramm

    ach ja...an wasser/ tee trinkt er an 100 ml zusätlich in 24h.
    grüße anna
     
  6. AW: plötzlicher Essensverweigerer

    ach ja hab ich noch vergessen, obst pur bekommt er gar nicht. entweder bekommt er hirse obst brei oder er bekommt den aptamil grießbrei mit obst. mittags mach ich nen schuß obstsaft ins essen rein

    anna
     
  7. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: plötzlicher Essensverweigerer

    Ich kann mich nur erinnern, dass es bei Nico in dem Alter auch schwierig war mit der Milchflasche (Brei haben wir erst etwas später eingeführt). Er fand alles Andere interessanter und hat die Milchflasche weggestoßen. Ich habe dann immer im Dunkeln gefüttert, das ging zumindest ab und zu mal ganz gut, sonst auch wirklich hauptsächlich nur vor dem Schlafen (auch wenn das natürlich nicht optimal ist), aber es hat sich irgendwann gelegt. Allerdings hat er seine Milch nachts immer super getrunken, wenn wir mal unterwegs waren ging das überhaupt nicht.
    Beim Brei hatte er diese Phase dann erst später (habe ja auch erst später angefangen), er hatte dann immer einen Löffel o.ä. in der Hand, dann ging's. Es ist immer noch so, dass er besser isst, wenn genug los ist, oder er sich mit dem Essen gut beschäftigen kann.
    Könnte es bei Euch evtl. etwas Ähnliches sein? Wir waren beim Manualtherapeuten, bei uns hat es keine Änderung gegeben, aber es kann tatsächlich an einer Blockade liegen.
     
  8. AW: plötzlicher Essensverweigerer

    Ich weiß nicht so recht was ich von Osteopathie und Manualtherapie halten soll, dass ist aber ein anderes Thema. So langsam mach ich mir Sorgen. Der Kinderarzt sagt dazu nicht viel, nur wenn er hunger hat wird er schon essen. Ich soll ihn mit essen in ruhe lassen.
    Seine Windeln sind immer weniger nass, mittlerweile reicht es wenn ich 3 mal in 24 h seine Windeln wechsel. Er sieht munter, fit und ganz rosig aus, verhält sich etwas schwieriger als sonst aber das schiebe ich auf den Wachstumsschub.

    Mein Problem ist, dass ich merke dass mein Kleiner Hunger hat, er saugt dann wie wild an seinem Schnuller und quengelt- doch sobald ich mit Flasche oder Löffel kommt, isst/trinkt ein bisschen und fängt dann an zu schreien. Im Schlaf/Halbschlaf funktioniert das Trinken ganz prima, daher tippe ich dass er keine Schmerzen hat oder so während der Nahrungsaufnahme.

    Habe ihn heute mal gewogen und gemessen.
    7320 Gramm und 66 cm,
    bei der Geburt hatte er 3250 gramm und 50 cm.

    Wäre toll wenn euch noch irgendwas einfallen könnte.
    Ute schreib mir doch bitte nochmal. was du davon hälst.

    Vielen Dank und nen schönen Tag noch
    Anna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...