plötzlich gings...

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von mel und rol, 25. August 2007.

  1. mel und rol

    mel und rol Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    3.118
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Einschlafen nicht mehr ohne licht.aber mehr dazu:

    seit wochen haben wir das problem gehabt, zoe abends zum schlafen hinzulegen.Immer wieder stand sie auf und kam zu uns.hartnäckiges immer wieder hinlegen endete in geschrei und blankliegenden nerven von uns eltern.das ging bis 23uhr und später.also,nix von elternzeit und mal zeit fürs baby.

    Wir haben das abendritual verändert,es bringt zwar mehr ruhe beim ins bett gehen-aber sie blieb nich liegen.mit tür auf einschlafen,brachte auch nix.

    Als sie dann beim warten auf uns,auf dem fussboden vor ihrem k-zimmer schlief,hab ich dann gehandelt.Unsere rumpelecke im schlafzimmer ausgeräumt und ihr bett da hingestellt.dann war es so ,dass sie nur in papa´s bett schlief und wir sie dann später in ihr bett gelegt haben.jez im moment schläft sie wieder in ihrem bett bei uns im schlafzimmer ein,aber es muss das licht brennen und die tür nur angelehnt sein.

    Im grossen und ganzen is das familienleben wieder ruhiger geworden,weil sie jez entspannter schläft und dadurch am tag auch wieder ausgeglichen ist.---->>>kein ständiges gejaule und gemoser den ganzen tag.
    ABER : Wie stelle ich das jez an,das sie wieder in ihrem zimmer schläft?!

    Wir sprechen das thema immer mal wieder an,aber sie sagt,dass sie bei uns bleiben will.noch stört es mich nich wirklich,da laura ja auch noch bei uns schläft(zumindest nach dem stillen in der nacht-zur nacht einschlafen tut sie in ihrem zimmer ).

    Hat das auch jemand mitgemacht?oder wie handhabt ihr das mit euren kindern?

    gruss mel,die sich in ihrem schlafzimmer,wie in ner jugendherberge fühlt (so viele in einem zimmer,:achtung::umfall:)
     
  2. AW: plötzlich gings...

    Hallo Mel,

    *Handreich*! Mir ergeht es mit Pascal nicht anderster! Auch er kommt beinahe jeden Abend in die Türe und weis ständig was neues, um ja nicht liegen bleiben zu müssen! Dabei ist er so was von müde, man sieht es ihm an, so kleine Augen hat er jedes mal, als hätte er schon seit Tagen nicht mehr geschlafen. Es kommt vor, daß er mal 3 bis 5 Tage am Stück liegen bleibt und gleich schläft, wenn man ihn zu Bett gerbacht hat! Dann meint man, jetzt hat er es verstanden, daß das ständige aufstehen nichts bringt. Und dann kommt er aber ein paar Abende hintereinander wieder x-mal in der Türe, mit "Mama, ich hab durst!" oder "Mama, ich will auch noch so lange aufbleiben wie Papa und du!"
    Und bei uns geht das schon seit 2 Jahren so! Glaub mir, ich habe schon so ziemlich alles ausprobiert, was man ausprobieren kann, damit das Kind liegen bleibt!
    Weil wenn Pascal erst mal schläft, dann schläft er!
    Mal erklär ich ihm 2 mal, daß er liegen bleiben soll und Pascal bleibt liegen und schläft dann ein. Einen anderen Abend kann es sein, daß so gut wie nichts zieht und er in 2 Std. bis zu 15 mal in der Türe steht. Aber Gott sei dank, daß ist selten der Fall, daß er so lange nicht einschläft.
    Aber ihn im Elternbettschlafen lassen, bzw. das Bett ins Elternschlafzimmer stellen (was vom Platz her schon gar nicht mögl. ist), wollen mein Mann und ich nicht!
    Nicht umsonst hat Pascal sein eigenes Zimmer (sein eigenes Reich).
    Seit kurzem kam mir der Gedanke, ob Pascal sich nicht ganz einfach mit dem Einschlafen schwer tut?!!! Denn im Urlaub schläft er auch ohne große Schwierigkeiten ein! Da ist es schon vorgekommen, daß er beim größten Krach, direkt erste Reihe an der Bühne und die Animatuere haben eine Show aufgeführt, eingeschlafen ist! Ein ander mal, wir waren mit Freunden und deren Sohn zelten; hat der Sohn unsrer Freunde (ist 3 Mon. jünger als Pascal) schon geschlafen und Pascal kam wieder aus dem Zelt. Da ist er ca. ne viertel Std. bei mir in die Decke eingehüllt auf dem Schoß gesessen und dann meinte er von sich aus:"Mama, ich leg mich im Zelt jetzt schlafen!" Da war Pascal 3 1/2 Jahre!
    Und wenn wir wo eingeladen sind, ist er auch noch ne Weile bei mir o. Papa geblieben und hat sich dann problemlos schlafen legen lassen!
    Nur zu Hause macht er Terz!
    Jetzt hab ich mich in der Apotheke beraten lassen und habe einen Tee gekauft, der da heßt "Ich bin so müde- Tee"! Mal sehen, ob es was bringt. In der Apotheke haben sie mir auch ein Kräuterkissen vorgelegt, was dem Kind beim Einschlafen helfen soll. Aber das kostet glaub 14 Euro, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe!
    Eiunschlafritual ist immer das gleiche und auch ich lasse das Licht seiner Nachttischlampe an, bis er eingeschlafen ist. Mache es dann aus, wenn ich ins Bett gehe, Pascal hat zusätzlich ein Nachtlicht in der Steckdose, Türe seines Zimmers bleibt angelehnt und er hat Stofftiere in seinen Bett, die auf ihn aufpassen! Auch lese ich ihm oder mein Mann, beim zu Bett gehen, Geschichten vor und wir lassen dann noch den Tag revü passeiren und unterhalten uns noch ein wenig darüber!

    Nadine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...