Pilze im Stuhl

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von asude, 24. Oktober 2003.

  1. Hallo,

    als wir im Sommer in Urlaub gefahren sind, hatte Sedef ständig Bauchschmerzen. Das ging die ganzen 5 Wochen während des Urlaubs weiter. Ich bin mit ihr zumn Arzt. Der wolltet auf den Verdacht hin es könnten Bakterien seien Stuhlproben von ihr haben.

    Das Ergebnis war: Pilz im Stuhl. Pilz der duch zuviel zuckerkonsum entsteht und die Bauchschmerzen verzrsacht. Ich soll ihr nicht´s süsses geben. Keine Fruchtsäfte (auch nicht ohne zuckerzusatz), keine Kekse (versteckter Zucker), keine Nudeln (nur Vollkorn ist erlaubt auch bei den Keksen), nichts zum naschen (was sie bis jetzt sowieso nur sehr sehr bekommen hatte), kein Weissbrot (gibts bei uns auch sehr selten).

    Wie mache ich das aber nur? Sie liebt Fruchtsäfte. Die sie sowieso eigentlich nur mit Wasser verdünnt bekommen hat und natürlich ohne Zuckerzusatz. Ausserdem denke ich mir dann mal einfach das sie auch nicht zuviel obst essen darf, oder? Sie isst auch gerne Kekse und Nudeln. Die Vollkornudeln schmecken ihr nicht, und in den Vollkornkeksen ist fast immer Zucker drin.

    Ich hab versucht ihr es einiges zu verbieten nur wenn ich unterwegs bin, mit freunden zusammen bin, ist es nicht immer möglich. Denn wenn ihre Freundinnen essen und sie darf nicht, dann tut sie mir auch einerseits wieder leid.

    Kennt ihr euch mit sowas aus, könnt ihr mir vielleicht einen Rat geben?

    LG

    Asude
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Asude,

    es ist natürlich schwierig, einem Kind, das bisher immer all diese Dinge essen und trinken durfte klar zu machen, daß es das nun nicht mehr darf.

    Wichtig ist, daß sie so wenig wie möglich Zucker zu sich nimmt, da sich der Pilz von dem Zucker ernährt. Ganz abstellen, kannst Du die Zuckereinnahme Deiner Tochter natürlich nicht.

    Warst Du schon einmal in einem Reformhaus? Dort wirst Du im Regelfall sehr gut zu dieser Krankheit beraten. Du findest dort auch Kekse.....
    Zu den Nudeln fällt mir nur ein, daß Deine Tochter die halt essen muß, oder Du kochst einfach keine mehr und stellst Eure Ernährung komplett auf Kartoffeln und Getreideprodukte um.

    Wahrscheinlich kommst Du auch mit Verboten nicht viel weiter, oder? Ein guter Ansatzpunkt wenn Dein Kind außer Haus ist, wären die Eltern der Kinder zu denen sie geht. Spreche mit denen und erkläre die Lage, dann, glaube ich, schauen die schon darauf, was die Kinder essen, wenn Deine Tochter dort ist.

    LG Silly
     
  3. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kann mich Sillys Ratschlägen eigentlich nur anschliessen, und du kannst die Zuckeraufnahme tatsächlich nicht völlig abstellen- muss auch nicht sein.

    Bekommt deine Süße parallel auch eine medikamentöse Therapie?

    :winke:
     
  4. Hallo,

    danke für die Tipp´s.

    Ans Reformhaus hab ich garnicht gedacht. Sollte vielleicht mal hingehen.

    @Petra ja sie bekommt nystaderm.

    LG

    Asude
     
  5. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja dann ist ja gut :jaja: . Hatte mich schon gewundert.

    Wenn deine Süße leicht zu Pilzen neigt, dann werdet ihr wohl auf lange Sicht etwas "bewusster" essen müssen ( Süßigkeiten und Nudeln dürfen ruhig mal drin sein :jaja: , es soll eher der Pilz auf Diät gehalten werden :) )
    ....aber wenn dies das erste Mal ist, sehe ich eigentlich keinen Grund, dass es wiederkommen sollte nach der med. Therapie mit Nystaderm!

    Alles Liebe,
     
  6. Danke Dir.

    Aber ob es das erste mal ist, weiß ich ja nicht. Sie hat nämlich regelmäßig Bauchschmerzen. Auch schon vorher gehabt. Nur weil es jetzt über eine längere Zeit war, hatte der Arzt eher ein Verdacht auf Bakterien gehabt. Er hat mir auch nichts verschrieben gehabt. Nur gesagt das ich eine Diät machen soll. Als ich dann im Freundeskreis darüber erzählt habe, meinte eine Freundin das dies mit medikamenten behandelt werden muss. Daraufhin habe ich meinen Kinderarzt geändert. Und der hat mir dann das Nystaderm verschrieben.

    Ich hoffe nur das das nur eine einmalige Sache ist. Sie kriegt sowieso sehr sehr selten was zu Naschen. (Vielleicht 2-3 mal in der Woche eine kleinigkeit) Das nochmal zu reduzieren fällt mir sehr schwer. Aber Fruchtsäfte und Kekse und Co. sind erstmal Tabu. Ausser Vollkornkekse :)

    LG

    Asude
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. pilze im stuhl kind

Die Seite wird geladen...