Pilz oder wund?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Susa, 21. August 2002.

  1. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Hallo!

    Wie kann ich eigentlich unterscheiden, ob der Poppes von Annika wund ist oder ob sie einen Pilz hat. Im Moment hat sie es immer mal wieder und ich bin mir nicht sicher, was ich drauftun soll.
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Susa,
    da du sagst, Annika hat es "immer mal wieder", halte ich es für unwahrscheinlicher, dass es sich um einen Pilz handelt.Der würde sich ohne Behandlung mit einem Pilzmittel hartnäckig immer weiter ausbreiten.
    Hast du denn schon mal etwas gegen Pilz bekommen?Und wenn, was?

    Der Gesäß- und Genitalbereich sieht beim Pilz gerötet aus, die Bereiche sind aber scharf begrenzt zur gesunden Haut.Desweiteren sind auf der Rötung weisse und/oder rote Stippchen, sieht manchmal pickelig aus.Die Haut kann auch richtig weisslich belegt sein (lässt sich anfangs noch abwischen, später nicht mehr).Es kann auch zu richtig offenen Hautstellen kommen :heul:, wenn nicht behandelt wird.

    Auf ohnehin schon wunder, feuchter Haut breiten sich die Pilzsporen übrigens besonders gerne aus.
    Wenn du dir unsicher bist, ob es sich um einen Pilz handelt, lass bitte mal deinen KiA draufgucken, denn die Ausbreitungsgefahr in den Mundbereich ist durch mangelnde Hygiene sehr gross.
    Ist der Po "nur" wund/gerötet, hilft meist gut eine Zinksalbe oder Panthenol.Alternativ eine Kamillen oder Ringelblumencreme.Gabs ja schon andere Themen drüber.

    Liebe Grüße :winke:
    Petra
     
  3. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Annie,
    diese spezielle Salbe kenne ich jetzt zwar nicht, aber deren Wirkstoff.

    Das fixieren mit Penaten-Puder würde ich dir nicht empfehlen.Die Haut kann nicht richtig atmen und u.U. kann der Wirkstoff der Creme auch nicht richtig aufgenommen werden, da er sich an die Bestandteile des Puders bindet.
    Lieber eincremen und eine Zeitlang frei strampeln lassen oder den Po lauwarm etwas fönen (bitte in Bauchlage).
    Solltest du ein Händedesinfektionsmittel zuhause haben, dann kannst es gerne nehmen (bitte auch die Fingerzwischenräume und die Fingernägel gründlich abreiben).
    Ansonsten reicht gründliches Händewaschen mit Seife.
    Waschlappen/Tücher nach jedem Benutzen wechseln, häufiger Wickeln.Auch die Hände deiner Süßen waschen, wenn sie sich beim Wickeln in den Genitalbereich gefasst hat!!
    Schnuller häufiger auskochen.Mundschleimhaut morgens und abends auf Rötungen und/oder weisse Stippchen kontrollieren!

    Ich denke, das dürfte reichen für den "Hausgebrauch"!
    Liebe Grüße und gute Besserung
    Petra :ute:
     
  4. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Hi Petra,

    sorry, dass ich erst jetzt auf deine flotte Antwort antworte, aber gestern musste ich feiern ( :D ).
    Also so wie du das beschreibst, ist sie immer wieder wund, denn weiße Stippchen waren noch nie da und so schnell wie es kommt, geht es auch wieder. Bei der KiÄ war ich schon zwei Mal, die sagt immer "Pilz" und verschreibt wieder irgendeine Salbe, die nicht wirklich helfen. Jetzt experimentieren wir mit Palliativ, Bepanthen und Weleda-Creme. Es ist unterschiedlich, welche hilft, im Moment ist es die Weleda. Danke!
     
  5. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich bin geknickt und schäm mich sehr....bitte nicht böse sein, ich habs tatsächlich übersehen.....ALLES GUTE NACHTRÄGLICH!!!!!
    (Siehe auch Kaffeeklatsch)
     
  6. Hallo Annie,

    mein Sohn hatte auch eine Zeitlang Probleme mit Pilzein am Popo und keine Salbe, die der Arzt verschrieben hat, hat geholfen.

    Erst als ich versucht habe es mit natürlichen Mitteln zu bekämpfen, hat es funktioniert.

    Ich habe Teebaumöl in ein gutes Pflanzenöl gegeben und bei jedem Windelwechsel aufgetragen und.... innerhalb von einem Tag war alles weg!!!!

    Einen wunden Popo habe ich immer am schnellsten mit der Weleda-Babycreme weg bekommen - riecht auch so lecker!!

    Ute schreibt auf ihrer Seite auch viel über ätherische Öle, vielleicht ist da auch ein Tip für Euch dabei.

    Gute Besserung

    Imke
     
  7. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Annie,
    Teebaumöl gibt es bei uns in jeder Drogerie, ich würde mir aber ein hochwertiges, reines aus Apotheke oder Biohandel besorgen.Achte aber auch bitte auf die richtige Verdünnung mit einem hochwertigen Basisöl.

    Und führe die Behandlung mit dem verordneten Antipilzmittel erstmal weiter, das Öl würde ich allenfalls beim nächsten Wundsein ausprobieren.Und bei einem Verdacht auf Pilz dennoch in jedem Fall zum Arzt!
    Grüße,
    Petra :achwiegu:
     
  8. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo, das ging aber schnell :-D !

    Mit hochwertigem Öl meine ich im Grunde reines Teebaumöl.
    Es sind nämlich Unmengen gepanschter Sorten auf dem Markt.Ein reines Öl ist natürlich nicht gerade günstig und auch nicht ganz einfach zu finden, dafür aber sehr ergiebig, es wird ziemlich sparsam dosiert.Aber wenn du darauf Wert legen möchtest, musst du folgendes wissen:
    Das beste Öl kommt direkt aus Australien, du musst also auf die Herkunft achten. Wichtig ist außerdem, daß auf dem Etikett vermerkt ist, daß das Öl zu 100% aus der Stammpflanze Melaleuca alternifolia gewonnen wurde. Der Begriff "naturrein" allein reicht nicht aus, da können neben Teebaumölen auch noch andere Öle vermischt sein.
    Für die Pilzinfektion bei einem Kind würde ich aber ohnehin (wie schon gesagt) das Teebaumöl mischen (70% Teebaum, 30% anderes).Reines Teebaumöl kann die Haut austrocknen.
    Du müsstest also einfach mal ausprobieren, womit du am besten zurechtkommst.
    Schöne Basisöle zum Mischen (auch für Massagen etc.) gibt es bei Regina im www.schreibaby.de - Shop!

    @ Susa:Vielleicht wäre das auch noch eine Alternative für dich beim nächsten Wundsein!?
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kleinkind wund im genitalbereich

    ,
  2. wund im intimbereich kind

    ,
  3. kind wund im genitalbereich

    ,
  4. pilzinfektion kleinkind genitalbereich,
  5. baby wund im intimbereich,
  6. wunder genitalbereich kleinkind,
  7. baby wund genitalbereich,
  8. wund genitalbereich kind,
  9. pilz genitalbereich kleinkind,
  10. Pilz oder wund
Die Seite wird geladen...