Pickel ... Zink?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 10. Januar 2010.

  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen!
    Kennt sich jemand mit Zink aus? (Anke? :winke: )

    Ich leide sehr unter meinen Pickeln, die ich selbst bei Einnahme der Pille noch ein wenig hatte.
    Nun nehme ich die Pille ja nicht mehr und die Pickel und Mitesser sind natürlich wieder deutlich mehr. Ich tue mich schwer mit einer geeigneten Reinigung meiner Gesichtshaut, weil sie auch noch extrem trocken ist. :roll:

    Tolle Kombi: trockene gereizte empfindliche Haut und Pickel an Kinn, Nase und Stirn! :bruddel:

    Mein Arzt verdächtigte mal so nebenbei einen Zinkmangel bzw. erwähnte, dass Zink evtl. auch helfen könnte.

    Das würd ich jetzt gerne mal ausprobieren, aber ich weiß nicht, wieviel mg Zink ich nehmen kann/darf und über welchem Zeitraum. Ich finde nur lauter widersprüchliche Angaben dazu im iNet. :rolleyes:

    Ach und ... sollte jemand einen ultimativen Tipp haben, wie ich meine seltsame trockene aber fettige Gesichtshaut reinigen und pflegen kann, dann her mit den Tipps. Ich bin schon am verzweifeln, echt!!!

    Derzeit nehme ich 2mal die Woche ein mildes Peeling unter der Dusche, ab und an ein Reinigungsschaum und eine Feuchtigkeitscreme.
    Erfolg gleich NULL! :ochne:
    Zu viel "Reinigung" oder Cremerei wird gleich mit neuen Pickeln und NOCH trockener Haut gestraft. :(


    Frustrierte Grüße
    Katja
     
  2. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pickel ... Zink?

    Toll ... ich glaub, ich bin im falschen Unterforum gelandet. Ich wollte eigentlich ins Apotheken-Forum. :umfall:
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Pickel ... Zink?

    Katja, das ist hier auch nicht so verkehrt.
    Zink könnte helfen - da kann man auch vorher einen Blutspiegel bestimmen lassen, um zu schauen, ob tatsächlich ein Mangel da ist. Du kannst es allerdings auch so probieren (Zink wird über die Niere ausgeschieden, wenn zu viel davon angeboten wird) - z.B. Unizink 50 1 - 2/Tag.

    Ansonsten würde ich Dir raten, mit einer so problematischen Haut zum Hautarzt zu gehen - ich kann Dir da aus der Ferne auch nicht unbedingt raten, was Du nehmen sollst.

    Liebe Grüße, Anke
     
  4. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pickel ... Zink?

    Danke Anke!

    Beim Hautarzt war ich bereits mehrfach. :roll: Ich krieg immer nur so agressives Zeug verschrieben.
    Zuletzt war es Nadixa Creme, die zwar gegen einige Pickel geholfen hat, aber meine Haut so empfindlich wurde (und die Creme zu sehr fettete vermute ich), dass ich davon wieder Pickel bekam. :umfall:

    Nee, da such ich lieber weiter nach einer täglichen Pflege, die ich auch irgendwie mit meiner Haut vereinbaren kann.

    Ich hab halt schon so viel Geld aus dem Fenster geschmissen, um angeblich tolle Tagescremes oder Waschgels auszuprobieren, dass es jetzt langsam echt frustet. :(

    Ohne Creme kommt meine Gesichtshaut kaum klar -> zu trocken und schuppig, was gleich mit Pickel endet.
    Mit Creme ist das Hautgefühl besser, aber davon krieg ich oft wieder Pickel. :roll:

    Doof grad!

    Darum dachte ich halt, dass ich vielleicht mal eine Zink Kur von 8 Wochen mache und mal gucke, ob es vielleicht die Pickel in Schach halten kann???
     
  5. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pickel ... Zink?

    Kennst du die Effaclar Serie von Roche posay aus der Apotheke??

    Vll kannst du dich mal beraten lassen, da gibts Pflegecreme und "Behandlungs"cremen, Waschcreme etc... Proben sind auch hilfreich :zwinker:

    :winke:
     
  6. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pickel ... Zink?

    Ja kenne ich ... das hab ich auch nicht gut vertragen. Flog neulich erst in die Tonne.
    Ich war schon zu mehreren Apotheken, Kosmetikern, Hautärzten, ... zur Beratung!
    Jeder hat was anderes in der Tasche, was gezückt wird und helfen tut es letztendlich dann doch nicht. :?
     
  7. Semmel

    Semmel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Provinzstadt ohne Love Parade
    AW: Pickel ... Zink?

    Hm, ich habe auch eine sehr trockene Haut und komme mit einer bestimmten Pflege von Biomaris sehr gut klar und das schon seit Jahren.
    Kürzlich wollte ich mal Geld sparen und habe mir eine andere Creme im Reformhaus gekauft mit dem Resultat, das ich sie nach 3 Tagen verworfen habe weil die Haut zu sehr spannte.
    Vielleicht kannst Du bei Biomaris mal Proben bestellen?
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Pickel ... Zink?

    :winke:

    ich bin nun auch nicht wirklich so eine Fachfrau, ich hab allerdings früher viel Props mit der Haut gehabt, ähnlich wie Du und bin mit folgendem Handling und Produkten am besten hingekommen:
    Ich würd Dir als allererstes raten, das Peeling wegzulassen. Das macht Microverletzungen, die ideale Eintrittspforte für Keime, die die nächsten entzündeten Pickel machen. Und die trockenen Stellen werden noch gespannter. Ist also m.E. nach für beide Problemzonen schlecht.
    Dann solltest Du nicht selbst dran rumdrücken, sondern alle paar Wochen zur professionellen Reinigung zur Kosmetikerin gehen, am besten zu einer, die mit einem Hausarzt zusammenarbeitet. Und da sind Gesichtsmassagen tabu, das machen die ja sonst so gern ;). Auch nicht sonst irgendwie an der Haut rumfummeln. Nur bedampfen zum Poren weichmachen, ausreinigen, fertig.

    Bei der Gesichtsreinigung darfst Du auch nicht alle Zonen gleich behandeln, das ist zwar aufwändig, lohnt aber.

    Ich kam immer sehr gut zurecht mit einer Serie, die Enzyme zur Reinigung (Enzoseb-Serie) hatte, die war zwar schweineteuer, hat mir aber letztlich meine Haut geheilt, ich hatte ja auch etliches probiert. Die Firma nennt sich Skin Jet, die haben lauter feines Zeug :). (haben auch eine HP)
    Da wird die oberste Hautschicht, eben nicht mechanisch sondern über Enzyme gereinigt und die verstopften Poren geöffnet, was viel schonender ist. Das ist für die dauerhafte Pflege und Reinigung, allerdings nur der Akne-haut, für die trockenen restlichen Stellen man was anderes nehmen.

    Für akute Pickel find ich - nach wie vor - die Produkte von Payot am besten. Zum Betupfen und Austrocken die Lotion Speciale 5 Purifiante, bei eitrigen Pickeln die Pate Grise Purifiante.
    Diese Sachen werden nur auf die Pickel aufgetragen, nicht auf ganze Hautarreale. In den Payot-produkten ist Zink drin, in der Pate Grise auch Ichtyiol, auch bekannt als Zugsalbe. Da gibts auch noch ne Tagescreme von der Serie, die Produkte sind allesamt super sparsam in der Anwendung, das relativiert den Preis.

    Ja, das sind so meine Erfahrungen. Ich hab die Sachen von einer Kosmetikerin bekommen, die sich auf medizinische Hautprobleme spezialisiert hat. Zuvor hab ich auch ne Menge Geld für unwirksames unverträgliches Zeugs bezahlt.

    liebe Grüße :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. nadixa schwangerschaft

Die Seite wird geladen...