"Petzen" oder nicht einmischen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Anfrafra, 10. Februar 2009.

  1. Anfrafra

    Anfrafra Familienmitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    B.-W.
    Franzi hat heute von einer Freundin 10 Cent geschenkt bekommen. Da ich dagegen bin, dass die Kinder sich gegenseitig Geld schenken hab ich zu Franzi gesagt, sie soll dem Mädchen das Geld zurück geben. Hätte sie auch gemacht aber das Mädchen wollte nicht. Sie sagte zu mir, Franzi könne das Geld ruhig behalten, sie hätte ja noch 3 Münzen, die hätte sie ihrem Bruder gemopst. Da ich das Mädchen kenne habe ich ihr auch geglaubt, denn sie mimmt es mit mein und dein nicht so genau. Sie meint das aber gar nicht böse und hat von daher auch kein Unrechtsbewusstsein. Ich hab ihr erklärt, dass man keinem was wegnehmen darf. Aber sie meinte nur er hätte ja noch genug. Ich konnte ihr einfach nicht klar machen, dass sie die Münzen zurück geben muss.

    Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob ich ihrer Mutter was davon sagen soll. Eigentlich finde ich, sie sollte das wissen, damit sie mit der Kleinen drüber reden kann. Andererseits will ich nicht als Petze oder so da stehen. Ich glaube nicht, dass die Mutter es mir krumm nehmen oder es falsch verstehen würde wenn ich ihr das sage. Aber das Kind würde es mir vermutlich krumm nehmen.

    Würdet Ihr was sagen oder Euch da raus halten??

    Ach ja, das Kind ist 5 einhalb.
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Petzen" oder nicht einmischen?

    :winke:

    10 Ct. finde ich jetzt nicht schlimm. Aber: Aus 10 Ct. wird auch mal schnell 'n Euro oder mehr. Das ist so eine Sache, wo es halt ums Prinzip geht.

    Aber ich bin da auch Zwigespalten. Das ist einerseits wirklich so eine Kleinigkeit, die großes Aufhebens nicht lohnt. Andererseits ein wichtiges Thema.

    Hm...

    Ich denke, ich würde es von den Eltern abhängig machen, ob ich petze oder nicht. Dabei würde es mir auch nicht darum gehen, ob die Eltern MIR das petzen krumm nehmen würden, sondern eher um meine Einschätzung darüber, wie die Eltern mit der Information umgehen.

    Nehmen Sie es dankbar auf und reden dann in Ruhe mit dem Kind über das Thema? Oder sind sie eher peinlich berührt und schimpfen daher das Kind mal ordentlich aus? Gehen sie eher mit der Brechstange daran: XY hat mir gesagt, dass.... ? Oder versuchen sie eher eine günstige Situation zu erwischen und lassen deinen Namen eher aus dem Spiel (weil es ja auch nichts zur Sache tut)

    Und je nachdem, wie ich mir die obigen Fragen beantworten würde, würde ich wohl entweder petzen oder nichts sagen.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  3. Anfrafra

    Anfrafra Familienmitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    B.-W.
    AW: "Petzen" oder nicht einmischen?

    Hallo Angela,

    ich schätze die Mutter würde es wissen wollen, zumal sie mit dem Mädchen schonmal Probleme hatte, weil es ihr ständig die Schminksachen "gemopst " hat und sie dann irgendwo völlig kaputt wieder aufgetaucht sind.

    Andererseits ist die Mutter ziemlich sensibel und hat auch viel um die Ohren. Sie würde sich sicher selbst die Schuld dafür geben, dass ihr Kind sowas tut. Ob sie nun mit der Brechstange rangehen würde oder nicht weiß ich im Moment nicht. Sie ist normal nicht der Typ dafür aber sie hat gerade wirklich einiges um die Ohren.

    Ach Mensch, das ist echt blöd.

    Ich würde wissen wollen, wenn Franzi ein Problem mit Besitzverhältnissen hätte, aber da sind die menschen vermutlich unterschiedlich.
     
  4. Anfrafra

    Anfrafra Familienmitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    B.-W.
    AW: "Petzen" oder nicht einmischen?

    Ach ja, da fällt mir ein, das Mädchen hat genau gesagt sie hätte noch 3 Münzen. Es wären also schon 4, die sie ihm weggenommen hat. Aber du hast recht, das ist eh eine Prinzipfrage.

    Liebe Grüße
     
  5. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Petzen" oder nicht einmischen?

    Ich würde es auch wissen wollen. :jaja:

    Und wenn du noch einmal mit dem Mädel redest? Und hier halt dann auch sagst, dass das wichtig ist, dass sie niemandem etwas weg nimmt ohne ihn zu fragen? Und eben nachfragst, wie SIE sich denn fühlen würde, wenn IHR etwas weg genommen werden würde? In dem Alter müsste sie eigentlich zumindest im Kleinen schon so etwas nachvollziehen können.

    Falls sie dir weiter uneinsichtig scheint, ihr vielleicht vorher sagen, dass du dann mit ihren Eltern sprechen müsstest, weil es ein arg wichtiges Thema ist. Dann wäre sie nicht so überfallen und vielleicht von dir enttäuscht, dass du "gepetzt" hast?
     
  6. Anfrafra

    Anfrafra Familienmitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    B.-W.
    AW: "Petzen" oder nicht einmischen?

    Hallo Angela,

    gerade kam mein Mann und ich hab ihn auch mal gefragt. Er meinte, ich solle nichts sagen, eben weil sie alles als persönliches Versagen auffasst.

    Deine Idee, nochmal mit dem Kind zu reden ist gut. Vielleicht dringe ich dann besser zu ihr vor als zwischen Tür und Angel im Vorraum vom Kindergarten (da hatte sie es mir nämlich heute Mittag erzählt).

    Danke schön!
     
  7. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: "Petzen" oder nicht einmischen?

    Ich würde es glaube ich so machen: "Liebe wasweißich, ich finde es toll, dass du mir gesagt hast, dass du deinem Bruder das Geld gemopst hast, aber ich muss dir sagen, dass das nicht richtig war. Der soundso wollte sich mit dem Geld bestimmt etwas besonders schönes kaufen und deshalb hat er gespart, nicht weil er soviel Geld hat, dass er gar nichtweiß, was er damit machen soll. Das Geldstück ist zwar nicht soooo viel wert, aber der soundso braucht es, wenn er sich seinen Wunsch erfüllen will. ich möchte, dass du ihm das geld wieder gibst und dich entschuldigst. Wenn ich den soundso das nächste Mal sehe, werde ich ihn auch fragen, ob du es getan hast. Wenn dir gemand etwas mopsen würde wärst du schließlich auch traurig und würdest ir wünschen, dass dir jemand hilft."

    Ich würde halt erklären Warum und Wieso sie einen Fehler gemacht hat und wie sie es wieder gut machen kann. Wahrscheinlich wird die mutter des Kindes die Geschichte dann sowieso mitbekommen, aber erst, wenn es schon gelöst ist...
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: "Petzen" oder nicht einmischen?

    Da Du bereits mit dem Mädchen gesprochen hast, würde ich die Sache auf sich beruhen lassen. So gut wie Du das Mädchen kennst, kennt dessen Mutter es sicher auch, und wird/sollte selbst wissen, wie sie damit umgeht. 10 Ct. mehr oder weniger machen da den Kohl nicht fett.

    Effektiver finde ich es in diesem Fall, Franzi "einzunorden", dass sie (Geld-)Geschenke nur in Absprache mit Dir oder/und den Eltern des schenkenden Kindes annehmen darf o. ä.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...