Pekip-Kurs

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Tammy, 16. Februar 2005.

  1. Hallo,

    hat jemand einen Pekip Kurs besucht?
    Ich weiss nicht so recht ob es viel Sinn macht mit meinen Zwillingen dort hinzugehen, ist nämlich recht teuer (75 € pro Kind / 8x 1,5 Std.).

    Viele Grüße
    Tammy :winke:
     
  2. AW: Pekip-Kurs

    Hallo!

    Ich habe einen gemacht, nein, zwei sogar, in verschiedenen Städten.
    Na ja, ich fand das ganz nett, aber wenn es Dir zu teuer ist, kannst Du ruhig darauf verzichten. Im ersten Kurs hat uns die Leiterin immer Anregungen gegeben, was wir mit den Kleinen spielen könnten. Das war ganz nett, aber ich hatte schon so ein PEKiP-Buch zu Hause und kannte die paar Übungen, die sie gezeigt hat. Im zweiten Kurs war die Leiterin noch weniger engagiert, das war mehr ein Kaffeekränzchen für die Mamis.
    Das Beste daran war, daß ich so andere Mamas und Babys kennenlernen konnte, aber das könnt ihr sicher auch in einer anderen Krabbelgruppe. Ich habe auch Babymassage und Babyschwimmen gemacht (mache immer noch) und finde beides sinnvoller. Vielleicht haben hier andere andere Erfahrungen gemacht.
    Achso, Maxim haben die beiden anderen Kurse auch mehr Spaß gemacht :)

    Liebe Grüße,
    Natascha
     
  3. AW: Pekip-Kurs

    Hallo Natascha,

    das ist nämlich das was ich befürchte, dass dieser Kurs nur ein "Kaffeklatsch" wird. Und dafür ist es mir zu teuer. Meinst Du also es reicht wenn ich mir so ein Buch kaufe und die Übungen zu Hause mache. Ich dachte ich bekomme dann gezeigt was ich alles mit den Zwergen machen kann, weiss ich ja auch nicht so recht. Spielzeug nehmen sie ja noch nicht so an. Das Beste ist immer noch wenn ich Grimmassen ziehe, finden sie ganz klasse.

    Da meine beiden 6 Wochen zu früh kamen hat man mir vom Babyschwimmen abgeraten. In der Kinderklinik sagten sie mir das Chlor wäre viiieeel zu schädlich für die Haut. Und sie müssten viel Chlor ins Wasser schütten, sonst würden sich die Bakterien vermehren. Und Babymassage mache ich eh immer zu Hause, dass mache ich immer nach dem Baden.

    Viele Grüße
    Tammy
     
  4. AW: Pekip-Kurs

    Hm ... Bei uns im Schwimmbad nehmen die keinen Chlor, sondern Natursole. Aber ich habe ja auch viel später mit Babyschwimmen angefangen, Deine sind ja noch sooooooooo klein.

    Das Gute ist bei diesen Pekip-Gruppen, daß man schon mit den ganz Kleinen hingehen kann. Ich fühlte mich am Anfang ein bißchen einsam mit meinem Zwerg, gerade weil ich ja auch nicht recht wußte, was ich alles mit ihm anstellen könnte. Wenn Du Dich zu Hause nich langweilst und sonst auch genug Austausch hast, reicht so ein Buch ganz sicher. Wir können uns hier ja auch gerne austauschen, ich und die anderen können Dir dann immer erzählen, was man alles machen kann.
    Ich hatte das Buch "Pekip - Babys spielerisch fördern". Aber ehrlich gesagt, weiß man auch selbst intuitiv, was man mit den Kleinen spielen kann. Ich habe vieles automatisch gemacht und später im Buch nachgelesen, daß das richtig war :)

    LG Natascha
     
  5. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    AW: Pekip-Kurs

    Es hängt davon ab, was dir bei dem Kurs wichtig ist.
    Förderung des Babys? Austausch mit anderen Müttern? Rückhalt bei Fragen und Problemen?
    Ich hab selbst die Ausbildung zu einem Rotkreuz-Kurs für Eltern und Babys gemacht (ElBa, wenn den jemand kennt ^^) und weiss, was alles in so einem Kurs passieren kann. Das hängt aber nicht nur von der Leiterin ab, sondern auch vom Engagement der Eltern. Die ElBa-Kurse sind so aufgebaut, dass ganz am Anfang erstmal ganz viel auf Fragen und Probleme der Mütter eingegangen wird - und erst im weiteren Kursverlauf wird mehr mit den Babys gespielt.
    In so einem Kurs gibt es halt auch Anregungen die man so zu Hause eher nicht umsetzt (Spiel mit dem Wasser, mit Creme und Spiegel, Weizenbad, Kastanienbad .....).
    Vielleicht hilfts dir ein wenig in der Entscheidung weiter.
    Liebe Grüße
    Martina
     
  6. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pekip-Kurs

    Hallo,

    das ist in der Tat recht teuer, vor allem für Zwillinge (musst du dann komplett DOPPELT zahlen :verdutz: ???).

    Da ich selber Babymassage-Kurse gebe, möchte ich es mir eigentlich nicht "anmaßen" etwas gegen das Konzept PeKiP zu sagen.
    Aaaaaber erfahrungsgemäß kann ich sagen dass
    a) Entwicklungsförderung nun doch auf einer anderen Ebene abläuft als in 1x die Woche treffen und
    b) die Kinder in diesem Alter sowieso erst seeeehr wenig Sozialkontakte knüpfen (mein Sohn fängt JETZT gerade an, sich für andere Kinder zu interessieren).
    Fazit: Für mich war es in erster Linie dazu da, mal "rauszukommen" und andere Mütter zu treffen. Dafür ist es in der Tat auf Dauer ein teurer Spaß.
    Und ehrlich gesagt habe ich zuhause von den Übungen nix wiederholt.
    Anderes als bei der Babymassage, von dort habe ich viel mehr auch für zuhause und für später mitgenommen, was ja letztendlich auch dazu geführt hat, dass ich selber dort gelandet bin :prima: .

    Alternative: Such dir eine private Krabbelgruppe oder leier selber eine an.
    Vielleicht bietet eure Gemeinde/Kirche/Kindergarten/Stillgruppe etwas an, das kostet meist nur einen Unkostenbeitrag.
    Oder eben etwas, wie Martina schrieb (ElBa).

    Liebe Grüße,
     
  7. AW: Pekip-Kurs

    Hallo,

    also wir gehen auch zu Pekip. Das macht Paul ganz viel Spaß, aber es ist auch eher ein Kaffekränzchen für die Mütter. Was ich allerdings dort sehr gut finde, ist, dass Paul nackig rumtoben kann; das geht jetzt in unserer Wohnung im Winter nicht (Altbau und es zieht über all....). Und das ist richtig gut.

    Und ehrlich gesagt, finde ich das mal ganz schön, wenn Paul auch mal mit anderem Spielzeug spielen kann. Auch wenn ich mit ihm zu Hause viel spiele, es ist doch dort ganz nett.

    Wir machen dann auch noch Babyschwimmen, was ihm auch spaß macht, aber das ging ja bei Dir nicht....

    Sprich doch mal mit der Kursleitung, vielleicht bekommst Du einen Preisnachlaß....

    Leiben Gruß,
    Andrea
     
  8. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pekip-Kurs

    Achso, nochmal wegen Preis. In meinen Kursen müssen Zwilli-Eltern nur die einfache Kursgebühr entrichten, aber das ist nicht die Regel (ich fürchte, ich werde es aus Kostengründen auch bald ändern müssen). Familienbildungsstätte nimmt pro Geschwisterkind die halbe Gebühr.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...