Paul isst nicht mehr richtig

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Andrea, 17. November 2003.

  1. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    Hallo,

    ich habe ein Problem und muss zugeben auch etwas Angst. Paul ist seit etwa einer Woche keine Beikost mehr - er will nur Busen und da trinkt er auch nicht sonderlich viel. Zuerst dachte ich, na ja, vielleicht brütet er was aus und wird krank, aber er hat nichts - bis auf ein wenig Schnupfen.
    Also unser Tag sieht wie folgt aus

    Zwischen 4.30 Uhr und 5.30 Uhr - aufwachen und Busen essen
    dann so um sieben ein wenig Brot während wir frühstücken
    so um neun Busen
    dann zwischen 12 und 13 - Essen (meist selbst gekocht; Karotten, Kartoffeln, Reis, Nudeln, Zucchini, Kürbis und zwei Mal die Woche Pute oder Huhn)
    um ca 15 Uhr - Obstbrei mit Getreide
    um 18 Uhr Abendessen (Brot oder Nudelsuppe)
    und dann so um 19 Uhr mit Busen einschlafen.
    Paul wird in der Nacht meist zwei Mal wach und trinkt auch da etwas Busen.
    Zwischendurch natürlich immer ein wenig Wasser aus dem Trinkbecher.

    Ich bin schon so verzweifelt weil er nicht richtig isst und ich nicht weiß warum. Wahrscheinlich bin ich ein wenig übernervös mein erstes Kind ist gestorben und jetzt bin ich wohl sehr übervorsichtig - aber hat mal jemand eine Rat
     
  2. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    bitte schreib doch die Mengen der gegessenen Beikost noch hinzu, das hilft Ute bestimmt besser weiter!!!!!

    LG Conny
     
  3. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    Ach so na ja das kann ich nicht sagen. Normalerweiße ist er Mittag ein dreiviertel bis ein ganzes Gläschen (Mengenmäßig gesehen), nachmittag ein halbes Gläschen Obst und Abends ein Brot ohne Rinde oder einen Kinderteller voll Nudelsuppe.

    Momentan ißt er cirka 10 - 20 Löffel vom Mittagessen - nachmittag will er sowieso nur Busen und Abend auch so ca 10 Löffel
     
  4. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Bekommt der Süße vielleicht Zähne?

    lg Alex
     
  5. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    Er hat schon fünf und der sechste ist bald durch
     
  6. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    soweit sieht der Speiseplan mengenmäßig doch ok aus? Ich würde dem Süßen nur abends einen Milchgetreidebrei anbieten, denn ich denke in seinem Alter braucht er die Milch noch (was eventuell auch das häufigere Stillen erklärt?). Jedenfalls scheint er ja auch nicht unbedingt gut satt zu sein, wenn er nachts noch stillen will...

    Wieviel Wasser trinkt er denn so über den Tag verteilt? Vielleicht hat er Durst?

    Ansonsten fällt mir noch ein: sicherlich ist der Süße doch jetzt schon recht aktiv (krabbeln etc). Da fällt es natürlich schwer, die Geduld fürs Löffeln aufzubringen (zum Essen haben die Kleinen doch meistens keine "Zeit" ;-). Ist ja so viel einfacher, mal eben schnell an Mamas Busen den Hunger zu stillen - und solange Du ihn lässt, wird er das wohl auch ausnutzen. Wenn Du möchtest, daß er (wieder) regelmäßig löffelt hilft nur Konsequenz. Anbieten, anbieten, anbieten und den Busen in der Bluse lassen ;-) Irgendwann begreift er dann, daß er löffeln muß, um satt zu werden und wird dann auch wieder besser essen.

    Du kannst es natürlich auch als Phase werten und dem Süßen einfach geben, was er will - nämlich Mamas gute MuMi. Falsch machst Du damit sicherlich nichts, also keine Sorge!

    Liebe Grüße und alles Gute
     
  7. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    Ich würde Paul liebend gern einen Milchbrei geben - aber er isst ihn nicht. Ich glaube, dass er das nicht verträgt. Ich hab eh schon mal wegen Milcheiweißunverträglichkeit gepostet und meine KiÄ hat gesagt ich soll einfach mal auf Milch verzichten. Ich hab auch schon Sinlac Brei versucht - aber er isst ihn nicht. Paul mag überhaupt nichts Süßes - kein Biskotten, Bananen, Brei, Biskuitt - nichts. So stört mich das ja auch nicht. Danke jedenfalls für die Tipps - gestern Abend hat er dann eh brav sein Brot gegessen. Mal sehen wie es heute so ist.
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Andrea,

    ich würde auch denken es ist alles nur eine Phase :-D (Müttermantra)

    Bei anhaltender Verweigerung den Kidoc nachschauen lassen dass man sicher ist, dass Hals, Ohren usw. in Ordnung sind. Da ein Zähnchen gerade kommt kann es auch daran liegen.

    Gab es denn einen Zusammenhang zwischen Ernährung (Erkrankung) und dem Tod des älteren Kindes? Oder ist es einfach die verständliche größere Sorge?
    Wichtig ist, möglichst ruhig zu bleiben und sich immer wieder selbst zu reglementieren. Deine Unruhe und (möglicherweise völlig überflüssige) Sorge überträgt sich auf deinen Paul. Und so steigert sich die Situation hoch.

    Liebe Grüße
    Ute :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...