Paukenröhrchen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Lonny76, 10. Mai 2009.

  1. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    Hallo!

    Liam hat seeeeeeeehr häufig Paukenergüsse und dicke Mandel .... Polypen wirden 2 x Operiert, Paukenröhrchen dito, die fallen aber alle Nase ( nach ca. 2-3 Wochen kommt der Infekt) lang raus, eins ist noch drin.

    Seit Anf. des Jahrs kamen dicke Mandeln dazu, der Kleine hat in 2 Jahren ca. 10 mal Antibi bekommen....Immer weg. der Ohren und nun der Mandeln. ( ok, 2 x Scharlcha dazwischen)

    Wir sind mitte März ja aus der "SchimmelWHG" ausgezogen, ich meine, es hat sich nbißchen gebessert.

    Nu fängt er aber wieder an zu Schnarchen und Schnupfen...

    Gibts was gutes Homöopatisches oder Hausmittelchen, die es zu empfehlen gibt?

    Meine Kinderärztin in NRW hat und bei dem letzten Besuch Homöop. Ohrentropfen für das "nichtröhrchenohr" gegeben, soll / kann ich die auch vorbeugend geben?


    Danke für die Mühe, schon mal im Vorraus ;-)

    LG Ilona
     
  2. AW: Paukenröhrchen

    Paukenröhrchen scheint die LieblingsOP der HNO Ärzte zu sein- über die Besserugn hör tman leider aber auch unterschiedliches

    unsere Kleine soll jetzt auch eines bekommen, da das eine Ohr meßtechnisch zu ist- schuld sind u.a natürlich auch die Polypen etc.

    wir versuchen jetzt noch alles andere: Ohrkerze,Homoöpathie etc.

    Bisher hatte sie aber keien Symptome außer, daß man immer das Gefühl hat, daß abends die Nase zugeht und sie ziemlich schnarcht

    Leider hat sie seit Montag einen Infekt
    hohes Fieber, mit Nurofen und Paracetamol auf 38 senkbar,seit gestern viel Sekret in der Nase, aber kein Schnupfen
    zunächst wurde ein Virus vermutet, seit vorgestern dann Panoral Saft, da Leukos auf 17000 und CRP 10 waren
     
  3. Lavendula

    Lavendula Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Paukenröhrchen

    Ich könnte Dir in Dortmund (ich weiß nicht, woher Du in NRW kommst) einen Ohrenarzt empfehlen, der homöopathisch behandelt.
    Mein Sohn ist um die Paukenröhrchen drumherum gekommen.
     
  4. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    AW: Paukenröhrchen

    Also Liam hat ja schon 2 x die Dinger bekommen... Ich finds auch nicht sooo prickelnd, aber er hat vor der ersten OP kaum gehört, die ist leider schief gelaufen. Nach der 2. OP hat er gaaanz schnell "sprechen" gelernt. Nun ist ja "nur" ein Ohr zu, aber dafür halt die Mandeln dick...

    Ohrenkerzen hab ich noch nie gehört ( ich muss dabei eher an Shrek denken, der sich die Kerzen aus den Ohren zog :) ).

    Lavendula, ich wohne nicht mehr in NRW, ich wohne in Baden Württemberg... aber wenn ich mal meine Mama besuche, könnte ich zu dem HNO in Do geh, kannst du mir die Addi mal geben?
     
  5. Lavendula

    Lavendula Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Paukenröhrchen

    Ja, ich schau nachher mal.

    Aber Ihr habt bestimmt auch einen HNO-Arzt in der Nähe, der homöopathisch behandelt.
     
  6. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    AW: Paukenröhrchen

    Du glaubst gar nicht, wie schwer es ist einen Arzt in BAWÜ zu finden... Da ist NRW echt besser und hat auch nicht sooo lange Wartezeiten. Ich hab nen guten HNO hier, aber der ist reiner Schuldmed. ... Also ich nehm die Adresse aus DO sehr gern.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...