Patin/pate

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Désirée, 11. Dezember 2003.

  1. Hallo ihr süssen :winke: ,


    ich möchte auch mal um Rat fragen (als ob es das erste mal wäre :) ) und zwar gehts um folgendes, ich bin momentan sehr in einem Konflikt die Patenschaft betreffend (bei uns heissts Götti (pate) und Gotti (patin) )! mein freund hat zwei geschwister Andy (20Jahre) und Ramona (19Jahre) in der ersten schwangerschaft mit joel wollte ich dh.w ir die beiden net da es einfach zu früh gewesen wäre, Andy muss ich zugeben ist wirklich ein super toller onkel und er hat es auch sehr gut mit joel :jaja: ich muss zugeben ich hätte ihn ganz anders eingeschätzt, daher ist klar das er beim jetztgen Baby Götti sein wird :jaja: und dies aus überzeugung :wink: von mir und meinem freund :wink:! Jetzt aber das das Gotti betrifft bin ich so ziemlich in nem komflikt... ich weiss das mein freund unbedinngt seine schwester haben möchte, doch ich denke er sieht auch wie sie ist (ist net so meine wellenlänge mit ihr) nun lange rede kurzer sinn... ich habe mir überlegt sie als götti zu "nehmen" (lol wie sich das anhört) ALLERDINGS unter ein paar "abmachungen" , jetzt verlange ich da zuviel :?: oder steht uns dies zu :?:

    was haltet ihr allgemeint von diesem Thema nehmt ihr immer jemanden aus der familie oder auch vom freundeskreis und wie ging es bei euch aus... also wiezufieden seid ihr damit :?:


    Vielen lieben dank für eure tipps und die hilfe :rose:

    Liebe Grüsse Désirée :bussi:
     
  2. Tims Paten kommen beide nicht aus der Familie obwohl dort Schwestern und Brüder gewesen wären.

    Goddie (so heisst die Patin bei uns) ist meine beste Freundin und Pätta (das ist der Pate) ist der beste Freund von Tims Papa.

    Wir haben eine super gute Wahl getroffen.

    Ich hätte allerdings auch gerne meinen Bruder als Paten gehabt. Wir wollten aber von jeder Seite einen Paten haben und ich habe nur Brüder und die Schwestern von Tims Papa mag ich nicht so sehr. Also habe ich mit meinem Bruder gesprochen und er sagte: "Na in der Familie ist der Kontakt zu dem Kind doch sowieso da und mit so einer Patenschaft wird der Kontakt zu Freunden doch oft noch intensiver"

    Und Recht hatte er. Meine Freundin und ich sind uns erheblich näher gekommen und ich vermisse sie oft (Sie wohnt leider 300 km von mir weg).
    Tja und obwohl mein (Ex)Freund und ich inzwischen nicht mehr zusammen sind, habe ich noch einen sehr guten Kontakt zu Tim Pätta und seiner Familie.

    Und mein Bruder ist der beste Onkel der Welt.

    Ich würde sagen, mit der Entscheidung, Freunde als Paten zu nehmen, haben wir einen Glückstreffer gelandet.



    Bärbel
     
  3. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Die Paten unserer Kinder sind auch keine Verwandten, sondern gute Freunde von uns. Ich finde es wichtig, daß das Kind eine erwachsene Ansprechperson hat, mit der es die "Probleme" besprechen kann, die mit den Eltern nicht anzusprechen sind. Deswaegen war es für uns wichtig, daß die Paten eben nicht aus der Familie kommen und damit zu enge Bande zu den Eltern haben.

    LG UTE
     
  4. Hallo Désirée,

    ich finde es sehr wichtig, dass ihr beide ein gutes Gefühl bei den ausgesuchten Paten habt. Zwar ist die Patenschaft heutzutage wohl nicht mehr ganz so straff wie früher, aber ich finde, man sollte sich seine Paten mit Bedacht aussuchen. Wird er/sie sich mit meinem Kind beschäftigen und auch auseinandersetzen? Wenn ja, dann auch in meinem Sinne?? usw. Welche Abmachungen habt Ihr denn getroffen? Kennt Deine Schwägerin die Abmachungen auch und kann sich da wiederfinden?
    Also ich würde mir immer Menschen aussuchen, die mir lieb und ans Herz gewachsen sind. Ich wünsche mir ja, dass sie auch und vor allem für mein Kind da sind, wenn es z.B. mit mir nicht sprechen kann. Ob diese Menschen nun auch der Familie oder aus dem Freundeskreis kommen, wäre mir letztendlich egal.

    Liebe Grüße, Simone
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo!

    Unser Paten kommen alle aus dem Freundeskreis. Wir wollten Paten, die in unserem Alter sind. Ich hab zum Beispiel sehr alte Paten, mit denen ich nie so recht was anfangen konnte. Daher war es mir wichtig, das die Kinder in ihren Paten unabhängige Ansprechpartner haben, schließlich kann / mag man nicht alles mit den Eltern diskutieren. Paten in unserem Alter können in Konfliktsituationen aber auch eher den elterlichen Standpunkt verstehen bzw. erläutern, auch wenn sie anderer Meinung sind. Manchmal braucht man einen "Dolmetscher", wie ich aus Erfahrung weiß.

    Ich kann über Arianes Paten nicht klagen. Inzwischen hab ich mich auch daran gewöhnt, dass sie zu allen möglichen Feiertagen die leidige Frage nach dem Geschenk stellen. :-D Ich kann mich Bärbels Posting auch ein bißchen anschließen: Seit unser Freund Pate bei Ariane geworden ist, ist unser Kontakt wieder enger geworden, obwohl er jetzt ziemlich weit weg arbeitet.

    berichtet
    Andrea
     
  6. Hallöchen

    Jonas wird im Januar getauft. Ich habe 2 Geschwister, wir nehmen als Hauptpate meine Schwester, Marcel`s besten Freund. Und noch meine Freundin, wobei wir da noch ein kleines Problem haben. Sie ist nach ihrer Scheidung aus der Kirche ausgetreten und kann daher nur " Taufzeuge " werden.

    Nur leider weiß ich noch gar nicht was ich unserm Zwerg zur Taufe anziehen soll? :(
    Jonas ist dann ja schon19 Monate alt.
    Was zieht ihr Euren Zwergen an zur Taufe und wie alt sind sie?


    LG Tanja und Jonas
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Liebe Désirée,
    ich kann mich hier nur Anschließen. Wir haben unseren besten Freunde als Paten genommen, also meine beste Freundin und Alex´besten Freund. Auch aus dem Grund, das die Paten einen freundschaftlichen Draht zu Leon haben und er sich auch an sie wenden kann, wenn der Schuh mal drückt, wo er nicht die Familie einweihen will. Das fanden wir eine schöne Lösung.

    @ Tanja:Angezogen habe ich Leon einen Taufanzug, im Matrosenstil. Schau mal hier:

    [​IMG]

    Leon war 7 Monate alt, also auch schon zu alt für ein Taufkleid und der Anzug ist eine schöne Alternative :jaja: !

    Liebe Grüße
    Tami70
     
  8. Hallo Tami

    Oh ja das sieht ja richtig süß aus.
    Ich habe eine Kaki Kort hose ein Hemd aber mit kurzarm und würde ihm dann einen weißen lang Ärmligen Body drunter ziehen. Fals es paßt bis Januar, Jonas ist zart und hat Gr. 80/86 und die Sachen sind 86/92.

    Na mal Abwarten.

    LG Tanja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...