"Partyrezepte" gesucht

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von Lilienfrau, 2. Januar 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    mein Liebster hat nächste Woche Geburtstag und ich möchte ihn mit ein paar lieben Gästen "überraschen" (er feiert nur runde Geburtstage). Es kommen so ungefähr 8- 10 Gäste zu uns und ich möchte ein paar Kleinigkeiten zu essen anbieten, die 1. nicht zu viel Arbeit machen (ich hab ja Madame den ganzen Tag um mich und kann halt nix aufwendiges kochen oder so, das ist mir zu stressig :) ) und 2. sich gut kombinieren lassen.

    Ich denke da so an 2-3 kleine Salate, ein bißchen Fingerfood (Frikadellen, Käsesticks...?), eventuell noch eine Suppe, Brot ... fällt Euch noch irgendwas schönes ein, was man dazu machen könnte? Ich bin da leider so unkreativ... es soll so eine Art "Minibüffet" werden.

    Liebe Grüße
     
  2. Hallo,
    hab grad nur kurz Zeit.

    Aber zu Fingerfood fällt mir ein: Tramezzini
    Gefüllt mit Thunfisch-Aufstrich, Ei-Aufstrich, Salat und Putenschinken, und, und, und,......
    Und dann in ganz kleine Dreiecke geschnitten.
    Die gehen weg wie nix. :jaja:

    Oder salzige Keks (Club-Keks) mit Sardellenbutter.

    Oder salzige Keks mit einer Scheibe Ei, Sardelle und einen Kleks Mayo.

    Käse mit Weintrauben auf Zahnstocher aufgespießt.

    Melonenstückchen mit Prosciutto, mundgerecht auf Spießchen.

    ...................

    Melde mich vielleicht noch einmal.

    Alles Liebe
     
  3. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.823
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Was iss`n das? *verwirrtguck*
    Martina
     
  4. Hi, Krabbelkäfer!

    Das ist Weißbrot ohne Rinde, ähnlich Toastbrot (ungetoastet).

    Das bekommt man in Italien in den Bars und das Brot allein gibt es, zumindest in Österreich, mittlerweile auch schon in fast jedem Supermarkt.

    Du kannst es mit allem füllen, was das Herz begehrt. Meist ist auch viel Mayo drin (deshalb mag ich es wohl so gerne :oops: ).

    In Italien sind die Tramezzini meist auch dreieckig geschnitten, aber größer, als ich es vorgeschlagen hab, ungefähr wie ein Toastbrot, das in der Diagonale halbiert wird.

    Als Fingerfood würd ich ganz kleine machen, ungefähr Toastbrotgröße durch 4.

    (Wobei ich allerdings gar nicht weiß, wie groß bei euch in DL das Toastbrot ist :???: :) )

    So, jetzt bin ich hungrig geworden :-D
     
  5. @Alexandra:

    Ich könnte dir auch das Rezept für eine sehr leckere Forellenpastete besorgen. (Die kannst du schon am Tag vorher vorbereiten).

    Und sonst fällt mir noch ein:

    Ganz kleine getoastete Schwarzbrotstückchen mit Entenleber-(oder Gänseleberpastete).

    Dazu passen Dörrpflaumen im Speckmantel.
     
  6. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Alex,

    hab was leckres: Wie wäre es mit Scampis und nem Avocado-Dip???

    Zutaten:

    2 Packungen Scampis
    4 Zehen Knobi
    2 Fleischtomaten
    1 Bd. Petersilie
    etwas Olivenöl

    für den Dip:

    2 reife Avocados
    2 Teel. Senf
    1 Zitrone
    2 kleine Tomaten
    4 Zehen Knobi
    1 Bd. Basilikum
    Salz, Pfeffer, Zucker, Tabasco

    Zubereitung der Scampis:

    Scampis in Olivenöl kurz anbraten, die gehäuteten und kleingeschnittenen Tomaten sowie den gehackten Knobi und den Saft einer Zitrone dazu. Ganz zum Schluss die Petersilie drüber und nach Belieben evtl. etwas Salz und Pfeffer

    Zubereitung des Avocado-Dips:

    Avocados durch einen Haarsieb streichen, Senf, gehäutete und gewürfelte Tomaten, kleingehackten Knobi, geschnittenes Basilikum, Salz, Pfeffer, Zucker, Tabasco vermischen. Fertig!

    Ich finde das immer wieder superlecker für Partys!!!

    LG Sandra
     
  7. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    das sind ja fast nur Gourmet-tips hier, ich komm da mal mit was anderem, kommt aber bei uns immer super an.
    Gemüse: Möhrchen, Gurken, Zuchini,Paprika in allen Farben, Grisini (Gebäckstangen) alles in lange Streifen schneiden und dazu einen Kräuterdip und Knoblauchdip anrühren.
    Lecker ist auch Quark uns Sahne mit Maggifix Zwiebelsuppe anrühren, ist oberlecker zum Dippen.

    Oder einen großen Topf Chili con carne kochen und Weißbrot dazu, oder Goulaschsuppe!
    Da kannst du den Topf hinstellen, Teller daneben und los kann es gehen!!!

    Viel Spaß beim feiern!!

    Kerstin
     
  8. Fingerfood: Blätterteigrollen in drei Variationen

    I) Lachs
    1 Frischblätterteig von Aldi süd - aufrollen
    1/2 Becher Schmand oder Creme fraishe oder Sauerrahm - draufschmieren
    Salz, Pfeffer - draufstreuen
    1 Päckchen Lachs (Aldi süd) - drauflegen
    einrollen, in den Backfen und fertig

    II) Hackfleisch mit Feta
    1 Frischblätterteig von Aldi süd - aufrollen
    1/2 Becher Schmand oder Creme fraishe oder Sauerrahm - draufschmieren
    ca. 150g Hackfleisch anbraten und mit Pfeffer, Kräuter, Muskat, Paprika, ... würzen - danach auf den Schmand streuen
    1/2 Feta mit den Fingern zerbröseln und auf das Hackfleisch geben
    einrollen, in den Backofen und fertig

    III) Pizza
    1 Frischblätterteig von Aldi süd - aufrollen
    1/2 Becher Schmand oder Creme fraishe oder Sauerrahm - draufschmieren
    Pizzagewürz - draufstreuen
    4 Scheiben Salami + 2 Scheiben Hinterschinken - drauflegen
    ca. 100g geriebener Käse - draufstreuen
    einrollen, in den Backofen und fertig


    Die Blätterteigrolle laut Anweisung auf der Verpackung backen.

    Die Rollen kann man kalt oder noch warm aufschneiden und dann warm oder kalt servieren - beides schmeckt lecker!

    Die Pizza-Rolle kann man auch gut ungebacken aufschneiden und dann die Scheiben aufs Blech legen und ausbacken, dann geht der Blätterteig besser auf. (Mit dem Lachs habe ich es so noch nicht ausprobiert, die Hackfleischrolle ist unmöglich vorher zu schneiden.)

    Diese Blätterteigrollen lassen sich prima vorbereiten (an heilig Abend habe ich 6 Rollen gemacht, und hatte 1/2 Stunde Vorbereitungsarbeit).


    Lieben Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...