Parodontitisbehandlung in Stillzeit?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Katl, 25. Juni 2008.

  1. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    Hat jemand zufälligerweise auch dieses Problem gehabt? Meine ZÄ meint dass das nötig sei (obs stimmt kann ich nicht beurteilen, aber sie macht ja auch ein schönes Geschäft wenn ichs machen lasse, ist ja ne Privatleistung) und meint das sei nicht giftig in der Stillzeit, die Entzündungen seien giftiger, davon könnte mein Kind einen Herzfehler bekommen, da sie Entzündungsbakterien (oder wie auch immer) über die Mumi bekommt...

    * Weiß jmd. ob die Mumi bei Entzündungen wirklich giftig wird??? Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen...

    * weiß jemand ob die Behandlung (Zahnreinigung mit Polierpaste und dann Fluoridgel) giftig sind in der Stillzeit?

    LG
    Katja
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.728
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Parodontitisbehandlung in Stillzeit?

    Hallo Katja,

    mit einer Behandlung in der Stillzeit kenne ich mich nicht aus, aber bist Du Dir sicher, dass es eine Privatleistung ist? Mein Mann und ich hatte schon einmal eine Parontitisbehandlung und es wurde von unserer krankenkasse übernommen. Bei mir ist es schon recht lange her, aber bei meinem Mann noch nicht.

    Meine Zahnfleischprobleme wurden danach deutlich besser. :winke:

    Edit: Bei uns war es nicht nur eine Zahnreinigung. Zahnreinigungen sind Privatleistungen.
     
  3. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Parodontitisbehandlung in Stillzeit?

    Habe gerade bei der KK angerufen, das "Desinfizieren" der Taschen zahlt die KK, aber die Zahnreinigung vorher nicht, da dies nur Prophilaxe ist, die kostet mich dann günstige 3,30 € pro Zahn und das Ganze muss 2 mal gemacht werden; find ich schon recht teuer...

    Alles zahlt die KK erst, wenn es weiter fortgeschritten, sprich Parrodontose ist :-(
     
  4. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Parodontitisbehandlung in Stillzeit?

    Dann bekommst Du eine professionelle Zahnreinigung, die einer richtigen Pradontose vorbeugt, damit die gar nicht erst entsteht. Ich hab sie uach machen lassen während der Stillzeit. Und da ich so empfindliche Zahnhälse hab und so ein Bangschisser bin in zwei Etappen mit Betäubung jeweils. Auch da gibt es mittlerweile mittel, die unschädlich sind fürs Kind, kann dann nur sein, dass die nicht so wirkt. Ich hab wohl geguckt, dass ich direkt vor der Betäubung die Stillmahlzeit hatte, damit möglichst wenig in der nächsten Mahlzeit drin ist. Und ich hab nicht mehr voll gestillt, d.h. die Bahandlung am Vormittag und die nächste Stillmahlzeit war erst am Abend wieder.

    Aber frag mal unsere Zaza, deren Mann ich Zahnarzt glaub ich.

    :winke:
     
  5. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Parodontitisbehandlung in Stillzeit?

    Betäubung? Tut das weh??? Ich dachte bis grad 'ne Zahnreinigung wäre wie Zähneputzen, nur gründlicher, weil vom Profi...
    Was ZÄ angeht bin ich nämlich auch sehr empfindlich und mach alles eigentlich nur mit Spritze... mein Mann hatte mal diese Zahnreinigung und sagte er hätte noch nie so Schmerzen gehabt, aber bei ihm hab ichs auf seine extrem schlechten Zähne geschoben...
     
  6. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Parodontitisbehandlung in Stillzeit?

    Naja, hartnäckige Beläge wie Zahnstein sitzt ja nicht nur an sichtbaren Stellen der Zähne, meist am Rand, sondern auch unterm Zahnfleisch am Zahnhals und da muss sie/er eben auch ran und ja, mir tut das weh, ich bin aber auch a) extrem empfindlich und meine Zahnhälse sind teilweise schon angegriffen. Nicht umsonst hat mich meine Prophylachse-Dame dringlichst gebeten regelmäßig Zahnseide zu benutzen, hat mir so Zwischenraum bürstchen gegeben und mir die elektrische Zahnbürste ampfohlen. Bei mir war es aber auch arg, den nich konnte in der Schwangerschaft und lange in der ersten Stillzeit so gut wie nicht putzen, weil ich nen Würgereiz vom allerfeinsten bekam, sobald ich die Zahnbürste nur annähernd im mund hatte. Ichhab in der Zeit "so eben" mit ner Kinderzahnbürste (nen kürzeren Kopf hab ich nicht gefunden) geputzt. *seufz* und ich bin noch nicht fertig, ich schieb grad. :nix:

    DIe Spritze selbst tut, wenn Dein DOc so gut ist wie meiner, nicht weh.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. parodontose durch stillen

    ,
  2. zahnreinigung stillzeit

Die Seite wird geladen...